Fechten und Kung Fu mit dem Herzschrittmacher

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Direkte Schläge oder Stöße auf den Schrittmacher sollte man vermeiden. So wird der Schrittmacher bei Jägern (die rechts das Gewehr anlegen) beispielsweise auf die linke Seite implantiert, damit der Gewehrkolben beim Rückschlag den Schrittmacher nicht beschädigt. Das Gehäuse eines Schrittmachers ist sehr stabil, aber der Bereich, in dem die Elektroden eingestöpselt und verschraubt werden ist i.d. R. aus Kunststoff. Wenn der bricht und der Kontakt zwischen Elektroden und Schrittmacheraggregat leidet, kann das sehr gefährlich werden.

Das fragst du am besten den Kardiologen, ich denke es ist zu gefährlich,

hier ein Ausschnitt von der Seite: http://www.herzstiftung.de/Herzschrittmacher-Sport.html

lese aber dort noch weiter.

Abgeraten werden muss bei einem implantierten Herzschrittmacher vor allem von Kampfsportarten, bei denen mit harten Stößen oder Schlägen im Oberkörperbereich zu rechnen ist, wie etwa bei Karate, Boxen oder anderen Kampfsportarten, wenn diese mit entsprechendem Vollkontakt praktiziert werden. Als Folge sind z. B. Brüche der Elektroden möglich, die für die Impulsweiterleitung zwischen Herzschrittmacher und Herz verantwortlich sind.

Geeignet ist für Menschen mit einem Herzschrittmacher dagegen in den allermeisten Fällen Ausdauersport wie Joggen, Nordic Walking, Wandern, Radfahren oder Skilanglauf. Je nach Herzschrittmacher, Mensch und zugrunde liegender Herzerkrankung muss die Programmierung des Herzschrittmachers dabei gezielt auf den geplanten Sport abgestimmt werden, damit die Herzfrequenz während der Belastung auch tatsächlich im richtigen Moment und im richtigen Ausmaß ansteigt. Um die optimalen Schrittmacher-Einstellungen für den Sport zu finden, können durchaus mehrere Praxisbesuche erforderlich sein.

Wieso stellst du die Frage wieder erneut ein? Du hast hier schon eine "Hilfsreichste Antwort" gegeben und sehr gute Ratschläge erhalten wenn du den Antworten hier nicht traust dann solltest du, wie Kire1 schon geschrieben hat, den Herzchirurgen oder Kardiologen der den Herzschrittmacher eingesetzt hat fragen.

rulamann

Tut mir leid, dieses war ein Versehen..Ich versuche den Beitrag zu entfernen. Bitte erstmal erkündigen, bevor Sie urteilen.

0

Duac® Akne Gel - Wie gut ist es?

Hallo liebe Gesundheits-Community,

Ich habe Akne, und meine zuständige Hautärztin meinte die Duac® Akne Geld würde die Haut verbessern. Meine Frage: Wie ist eure Erfahrung mit dem Duac® Akne Gel?

...zur Frage

Welche Vitamine für Knochen- und Nervenstärkung?

Hallo,

Ich hätte eine Frage, unzwar welche Vitamine benötigt man für die Knochen- und Nervenstärkung? Denn ich habe das gefühl, dass meine Knochen ziemlich schnell schmerzen wenn ich zum Beispiel mal auf dem Boden fliege, wie gestern hatte ich Kung-Fu training (das 1. mal) und bin ja immer sehr oft auf dem Boden gefallen seitdem tut mir der Rücken ziemlich weh. Habe das Gefühl, dass meine Knochen nicht richtig stabil sind, also nicht so stark belastbar sind.

Hinweis: Ich nehme leider viel zu wenig Vitamine.

...zur Frage

Wechseljahre, wann und wie geht es los?

Hallo liebe Community,

ich weiß, dass man diese Frage nicht pauschal beantworten kann aber mich würde interessieren wann (im Schnitt) die Wechseljahre losgehen und wie macht sich das bemerkbar?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Knarzen im Nacken?

Hi,

ich hatte mir ende letzten Jahres irgendein Wirbel im Hals verdreht oder verrenkt, konnte aber nicht zum Arzt weil das genau zwischen den Jahren war. Also bin ich erst anfangs Januar dahin und habe 6 Anwendungen Physiotherapie verschrieben bekommen. Als es danach immer noch nicht ganz weg war bekam ich nochmal 6 Anwendungen, die Mitte letzten Monats ausgelaufen sind. Seit Februar mache ich intensiv Sport (Schwimmen, Kung Fu, Krafttraining) um meine Muskulatur zu stärken, damit sowas nicht mehr auftritt. Zwar habe ich keine Schmerzen mehr wenn ich den Kopf drehe oder neige, dafür gibt es aber hier und da komische Geräusche. Es ist kein Knacken wie beim Einrenken oder so und auch kein Knirschen wie bei kaputten Gelenken (Sand im Getriebe). Meint ihr eine weitere Anwendung von 6x Physiotherapie würde auch das auskurieren? Ich habe gehofft, dass meine Muskulatur der Grund für diese Geräusche war und sobald diese stabil ist die Geräusche verschwinden. Dem scheint aber nicht so zu sein. Was soll ich jetzt machen? Ich habe auch nicht wirklich Lust schon wieder zum Arzt zu fahren, das geht mir langsam auf den Zeiger.

Beste Grüße, Jan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?