Èure Erfahrungen mit Behandlung mit Eigenurin?

2 Antworten

Ich habe eine akute Zahnwurzelentzündung. Da ich momentan verreist bin und nicht zu meinem Zahnarzt gehen kann, habe ich nach alternativen Eigen Behandlungen gesucht. Ich möchte auch keine Wurzelbehandlung und schon gar nicht den Zahn verlieren. Mittlerweile war ich bei 3-4 Schmerz Tabletten tgl. Dann habe ich über die Behandlung mit Eigenurin gelesen. Eher skeptisch und mit viel Überwindung, aber von den nicht auszuhaltenden Schmerzen, habe ich den Urin ca. 10 min. im Mund belassen und mir auch die geschwollene Wange eingerieben. Nach 5-10 min. gingen die Schmerzen zurück. Nach 2 Tagen anwenden geht es mir besser und die Entzündung klingt ab. Schmerz Tabletten habe ich seit gestern nicht mehr gebraucht. Ich denke es liegt an der Urintherapie. Ich kann nur jeden ermutigen den Scheu zu überwinden. Gerade wenn man im Urlaub ist hat man so eine 1.Hilfe immer dabei. Danke an alle anderen die ihre Erfahrungen im Internet weitergeben, mir hat es geholfen!

Ich habe meinen Urin noch nie getrunken und kann dir darüber nichts sagen. aber ich habe schon öfter Wunden oder Narben damit behandelt und habe wirklich eine schnellere Wundheilung festgestellt. Sogar meine Ärztin war einmal erstaunt als ich nach wenigen Tagen zum Fäden ziehen kam und sie meinte, dass es nun höchste Zeit wäre zu ziehen, da die Heilung schon so fortgeschritten war.

Was möchtest Du wissen?