Energiespender bei Prüfungsstress?!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Datteln die ideale Unterstützung für" Geistesarbeiter ", Studenten und Schulkinder. Eine einzige Dattel liefert bei sitzender Tätigkeit ausreichend Energie für 15 Minuten. Kohlenhydrate und schnell löslicher Zucker vermitteln Nerven und Gehirn spontan und nachhaltig Energie und Frische. Bemerkenswert ist die hohe Konzentration von Pantothensäure ( Vitamin-B5 ), diese macht wach, vital und Konzentrationsstark. Bei typischen Leistungsabfall und Müdigkeit, z.B. am späten Vormittag oder Nachmittag, wirken Datteln wie eine erfrischende Droge. Sauerkraut ( roh )wirkt mental erfrischend und euphorisierend. Macht widerstandsfähig in Streßsituationen. Aktiviert den Gehirn- und Nervenstoffwechsel. Durch Fermentation entsteht das hochaktive Kobalamin( B12 ) es ist absolut unverzichtbar für geistige Frische, Stimmungslage, Streßfähigkeit, Gehirn- und Nervensystem. Sauerkraut ist ein wahrer Schatz an Pyridoxin( Vitamin-B6 )Eiweißspalter. Niazin( Vitamin-B3) Hirnstoffwechsel, positive Stimmungslage. Pantothensäure( Vitamin-B5 )Zellenergie, Vitamin-C, Kalium, Eisen, Magnesium und Zink (Hirnleistung) Alternativ gibt es noch den Pfirsich= typisches Streßobst Pflaume = Vitamin-B-Pille aus der Natur. Alle B-Vitamine ( außer B12 ) Antriebs- und Leistungskraft, Streßfähigkeit. Gesunder Körper = Gesunder Geist v.H. alles Gute beim Lernen.

Was mir super geholfen hat war vitasprint. Das bekommt man in der Apotheke und da ist hauptsächlich VitB12 drin, was gut für die Konzentrationsfähigkeit ist. Die Bewegung zwischen drin an der frischen Luft und die gesunde Ernährung solltest du beibehalten! Probiers einfach mal aus und ich drück dir die Daumen!

Hallo....Frische Luft->ausreichend Schlaf-> gesunde Ernährung-> etwas Bewegung und "TRAUBENZUCKER"!!! LG

Schadet es dem Körper,wenn man jeden harten Seelenschmerz geduldig annimmt?

Mein Pfarrer sagt mir, ich soll die Härten meines Lebens annehmen lernen. Das ist vielleicht grundsätzlich richtig. Ich meine aber, dass man auch Rebellion und Gespräche braucht,um Schicksalsschläge verkraften zu können, weil sonst die Gefahr besteht, dass bei Überbelastung der Seele der Körper krank wird.

...zur Frage

Besteht ein Anspruch auf eine Mutter-Kind-Kur, wenn das Kind an Rheuma erkrankt ist?

Bei meiner Tochter ist Rheuma diagnostiziert worden. Ich habe gelesen, dass solche Kinder auch Anspruch auf eine Kur haben. Betrifft das eine Kur für das Kind alleine oder in Form einer Mutter-Kind-Kur? Wann hat man diesen Anspruch und wer kommt für die Kosten auf? Mir geht es vor allem darum, zu lernen, wie wir mit der Krankheit im Alltag leben können und wie andere Eltern damit umgehen.

...zur Frage

Habe möglicherweise eine Blinddarmentzündung - abwarten oder lieber gleich zum Arzt?

Mir tut es seid gestern rechts im Bauch, ein bisschen über dem Beckenknochen weh. Es sticht immer wieder richtig rein und ich spüre es eigentlich die ganze Zeit. Aber es ist noch gut auszuhalten, ich bin trotzdem heute in die Uni gegangen. Da ich bald Prüfungen habe bin ich mir etwas unschlüssig, soll ich lieber noch ein bisschen abwarten oder lieber gleich zum Arzt gehen? Kann das alleine wieder besser werden oder lieber früher und operieren lassen (wenn nötig) damit ich dann noch lernen kann? Ich bin allerdings eh schon etwas spät dran und hab ordentlcih Lerndruck...

...zur Frage

Wie schnell tritt bei einer Unverträglichkeit auf Soja Durchfall auf?

Also dass Durchfall ein Zeichen sein kann ist mir klar, aber wie schnell müsste man es merken? Ich weiß nicht wie schnell der Körper arbeitet bei der Verdauung. Kann es eine halbe Stunde nach dem Essen schon sein dass man es merkt? Ich hab nämlich heute zum ersten Mal ein TK-Gericht (ohne Zusatzstoffe, die vertrag ich nicht, ich schau da immer drauf) statt mit normaler Milch mit Sojamilch zubereitet und hatte gerade richtig heftig Durchfall. Das Essen ist aber erst eine gute halbe Stunde her. Kann es sein dass der Körper so schnell reagiert?

...zur Frage

Nach Stressnachlass Kopfschmerzen?

Hallo Zusammen

Ich hatte vor 2 Wochen meine Lehrabschlussprüfungen. Diese waren ein riesen Stress für mich. Ich habe bereits 6 Monate zuvor bis zu den Prüfungen immer von 17.30 Uhr - 02.00 Uhr in der Nacht gelernt. Aufgestanden bin ich um 06.15 Uhr und dann gearbeitet von 07.30 - 17.00. Dies war wirklich eine enorme Ausnahmesituation, die ich nicht nochmals so durchziehen würde... Durch dies ist meine Gastritis viel schlimmer geworden.

Jetzt ist aber der Stress endlich vorbei, ich habe meine Prüfungen bestanden und seit 2 Wochen kann ich wieder machen was ich will am Abend und habe nicht mehr zu Lernen.

Es ist nur so, dass ich seit da extreme Kopfschmerzen habe, die fast täglich auftreten, meist hinter dem linken Auge, oder links am Hinterkopf. Die Schmerzen sind hämmernd und wenn sie hinter dem Auge ganz stark sind, kann ich auch nur noch verschwommen sehen links. Meist hilft nur noch ein g Dafalgan. Da ich aber nicht gerne Tabletten schlucke, nehme ich die nur, wenn das Arbeiten anders nicht mehr geht.

Dazu kann ich nicht wie erwünscht meine Lehrfreie Zeit geniessen, sondern bin völlig erschöpft! Auch wenn ich mal keine Kopfschmerzen habe... Nach der Arbeit gehe ich direkt ins Bett und schlafe 2-3h, danach esse ich (meist aber nichts, da ich mit den Kopfschmerzen eigentlich kein Hunger habe) und gehe wieder ins Bett... Seit den 2 Wochen habe ich bereits 4kg abgenommen (Ich bin leicht übergewichtig, also nicht tragisch), da ich mühe mit dem Essen habe - wegen der Gastritis und den Kopfschmerzen

Was kann das sein? Ich bin völlig ratlos!

...zur Frage

Kann mit Meditation der Blutdruck gesenkt werden?

Hey, mein Mann hat einen leicht erhöhten Blutdruck. Jetzt habe ich ihm vorgeschlagen, dass er doch Meditieren lernen soll. Ich kann mir gut vorstellen, dass Meditieren den Blutdruck senkt, wenn man durch die Meditation gelassener wird. Liege ich mit meiner Annahme richtig?????? Bin mal auf eure Antworten gespannt....:))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?