Dunkelroter Nasenschleim - Arzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Nasenschleimhaut, und auch die der Nasennebenhöhlen, sind ebenso gut durchblutet wie empfindlich.

Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass bei einer längeren und starken Erkältung das eine oder andere Äderchen Schaden nimmt. Dabei genügen ganz wenige Blutstropfen, um den Nasenschleim komplett in Rot zu hüllen.

Die Reizung der Schleimhaut kannst Du rel. schnell mindern, indem Du Salzwasser schnupfst. Mach ein Glas voll mit einer gesättigten Salzlösung mit warmem Wasser, dann die Nase ins Glas halten, dabei ein Nasenloch zudrücken, durch das andere das Salzwasser hoch schnupfen. Wenns geht kurze Zeit drin halten, dabei den Kopf auf die selbe Seite neigen, damit die Nasennebenhöhlen auch etwas abbekommen, dann kräftig ausschnäuben. 

Wirst vermutlich staunen, was da ein Schmodder durch das Wasser aus Nase und Nebenhöhlen gelöst wird. Das Salz im Wasser wirkt adstingierend, die Schleimhäute normalisieren sich dabei.

Ich mach das 2 bis 3 Male auf jeder Seite, dann ist´s schon gut. 

Wenn Du das zu Beginn einer Erkältung machst, dann wird diese Erkältung erst garnicht so schlimm, - je früher Du es machst, umso schwächer die Erkältung. Du kannst statt dem Salz auch ca. 20 Tropfen Betaisidona-Lösung (nehme ich immer) nehmen, dann kommt die Erkältung nicht durch, denn dieses Betaisidona wirkt desinfizierend.  LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei so einer starken Erkältung kann es schon sein, das der Nasenschleim blutig ist, die Schleimhaut in der Nase ist empfindlich.

Ich mache mir immer wenn ich merke oder jetzt auch in der Erkältungszeit eine Nasendusche, die bekommst du in Drogeriemärkten mit dem Nasensalz.

die Nasendusche mache ich Vorbeugend, wenn ich nach hause komme, so spüle ich eventuelle Viren raus.

die Nebenhöhlen sind bei mir so immer offen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?