Darf man in einer Klinik zur Reha (Damp) Besuch bekommen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da es sich um eine psychosomatische reha handelt, kann es gut sein, dass deine freundin keinen besuch empfangen darf! das kommt sehr auf das krankheitsbild an und ob die ärzte besuch für förderlich halten, oder nicht! eine kollegin von mir war mal in einer solchen reha und sie durfte am anfang weder telefonieren, noch besuch bekommen, weil sie lernen sollte, zu sich selbst zu finden. ich kann mir gut vorstellen, dass das bei deiner freundin auch so ist. am besten wäre, wenn sie vorher mal nachfragt oder eben abwartet, bis sie dort ist. die besuchsregelungen in reha-einrichtungen sind sehr unterschiedlich und hängen von der erkrankung ab. bei einem schlaganfallpatienten z.b. kann besuch sehr gut für die genesung sein. außerdem kommt es auch immer auf den patienten an! manche "blühen" auf, aber manche belastet der besuch auch.

Grundsätzlich sind Besuche erlaubt, die Patienten können ja auch das Rehazentrum verlassen. Es sei denn, man macht einen Entzug odr so. Aber wenn es um einen drohenden Burnout geht, kann ich mir vorstellen, dass sich deine Freundin über deinen Besuch sehr freuen wird. Mit einer Freundin zu quatschen und zu klönen ist doch sehr gesund...:)

Die Rehaklinik Damp kenne ich nicht. Aber Rehakliniken sind keine Gefängnisse und Besuche sind natürlich erlaubt. Allerdings dürfen sie die Reha (Anwendungen, Behandlungen etc.) nicht behindern und sollten der Gesundung des Betroffenen zuträglich sein. Feste Besuchszeiten gibt es normalerweise nicht. Es hängt in erster Linie davon ab, zu welchen Zeiten der Betroffene mit seiner Reha 'beschäftigt' ist. Wobei, je nach Krankheit, auch Ruhepausen mit zur 'Behandlung' gehören.

Wer hat Erfahrung mit DKD Wiesbaden

Die mich schon länger kennen und meine Fragen gelesen haben, wissen sicherlich inzwischen, dass ich unter ungeklärten schmerzhaften Schwellungen leide. Nun habe ich es endlich geschafft, dass mir meine Internistin mir eine Einweisung mit allen Unterlagen gab (hatten mir die Originale ausgehändigt und ich durfte dann erstmal zum nächsten Copy-Shop), aber egal, ich dachte, jetzt geht es voran. Zuhause habe ich dann auf der Einweisung gelesen,dass man vor Antritt in diese Klinik erst die Kasse informieren muss (wegen Kostenübernahme - kann sie nämlich verweigern). Ich habe dann bei der TK in Bielefeld angerufen und die sagten mir, dass erst die Deutsche Klinik für Diagnostik mit das O.K. schriftlich geben muss und ich diesen Brief vom DKD dann mit allen Fotokopien (bin also nochmal zum Copy-Laden, ich kann ja auch so prima laufen!) an die Techniker schicken darf. War von Euch schon mal jemand von Euch in dieser Klinik und wurde das evtl. von der Kasse nicht bewilligt? So langsam bin ich am Ende meiner Nerven. lg Gerda

...zur Frage

Reha zum Zunehmen

Hallo! Mein Arzt hat mir jetzt empfohlen, eine Reha zu machen, damit ich dort zunehmen kann/soll.

Weiß jemand von euch, wie so eine Reha ablaufen würde? Nur einfach mehr - wenn auch unter Aufsicht - essen, kann ja nicht sein. Das würde bei mir ja auch gar nicht gehen, da mein Magen ja immer das Signal "voll" sendet und ich einfach nicht mehr essen kann. Wenn ich es dann doch mal tu, dann bekomme ich starke Magenschmerzen, Sodbrennen, Aufstoßen etc. Ich würde ja liebend gerne mehr essen, aber es geht einfach nicht. Das ist bei mir ja nicht so wie z.B. bei Magersüchtigen, die nicht essen wollen.

Aber irgendeinen Sport machen wäre ja aus meiner Sicht auch eher kontraproduktiv, denn dann verbraucht man ja noch mehr Kalorien...

Was würde man da denn sonst so machen, was man zuhause nicht machen kann? Denn wenn da sonst nicht viel läuft, dann geht die Zeit ja auch nicht um. (ich habe in einer Bewertung gelesen, dass die Anwendungen, die in 3 Wochen gemacht wurden, in 3 Tage gepasst hätten)...

Ich mache mir da im Moment echt Gedanken, zumal ich auch - wie eine andere Userin vor ein paar Tagen mit einem ähnlichen Problem hier auch schrieb - unter Heimweh leide. Und die Klinik ist ca. 2 1/2 Stunden Fahrtzeit von zuhause entfernt. Da kann dann auch niemand mal eben zu Besuch kommen.

Aber wenn es mir dann aus diesem Grunde nicht gut gehen würde, dann könnte ich erst recht nicht essen, denn wenn es mir nicht gut geht, habe ich erst recht keinen Appetit und Hunger... Und eine nähergelegene Klinik für dieses Beschwerdebild gibt es nicht.

Natürlich würde ich irgendwie gerne diese Reha machen, schon alleine um vielleicht doch keine Magensonde zu benötigen, aber ich habe echt schon schlaflose Nächte...

Vielleicht weiß ja jemand von euch, wie so eine Reha abläuft und kann mir da ein paar Infos geben.

Danke schonmal dafür!

...zur Frage

4 Bandscheibenvorfälle mit 21. Was kann ich tun?

Mir stellt sich das Problem dass ich eine feste Ausbildungsstelle als Krankenschwester nachdem abi gefunden habe(Aug.) und auch eine eigene Wohnung....

Aber nachdem das alles geregelt war bin ich durch die permanenten schmerzen zum Arzt und dort wurde festgestellt dass ich bereit 4 bsv habe.3 in bws und 1 in lws...meine reha habe ich durch. ..die kann ich aber schlecht jetzt am Anfang meiner probezeit 3 wochen lang durchziehen....wenn mein Arbeitgeber davon erfährt dass ich nicht belastbar bin kann ich mit Sicherheit gehen.es ist ja nunmal krankempflege

Was kann ich tun um meine Existenz zu retten....ich kann vor Schmerzen weder mehr als 3 std sitzen was einen bürojob ausschließt aber auch nicht mehr als 4 std lang stehen und andere Tätigkeiten ausüben. Und das Berufsfeld was ich mir da unwissentlich der bsv ausgesucht habe ist natürlich Gift für meine Gesundheit....als ich das erfahren habe war aber die Bewerbungsfrist für gescheite und für mich passende Ausbildung um ein halbes jahr (es war april) überschritten....was soll ich tun?

Ich bin nicht wirklich zu was zu gebrauchen ohne starkes Schmerzmittel.Ich weiss ich sollte aufjedenfall die reha machen. ..Aber was bringt die mir wenn ich dann in die Arbeitslosigkeit rutsche?😢bekomme ich Unterstützung vom Staat? Wenn ich die reha nich nicht gemacht habe?

Darf mein chef mir die Ausbildung in diesem sonderfall überhaupt kündigen? 

liebe Grüsse.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit einer Kur wegen Essstörung (Bin 17)

Hallo, ich (17) habe seit ungefähr vier Jahren eine Essstörung. Seit einem halben Jahr mache ich eine ambulante Therapie deswegen (und wegen diverser anderer Probleme, die ich hier nicht näher ausführen möchte). Da die Therapie bald vorbei ist und ich die Essprobleme immer noch nicht in den Griff bekommen habe, habe ich mit meiner Therapeutin und meinem Hausarzt bschlossen, eine Kur zu beantragen. Die Kur wurde noch nicht genehmigt, aber ich weiß schon, dass ich sie genehmigt bekomme (durch ein Telefongespräch mit einem Mitarbeiter der TK) . Jetzt suche ich nach Erfahrungen, die andere gemacht haben. Wie ist es in einer Klinik? Was macht man da? Ist es sehr schlimm? Darf man Besuch bekommen (Von Freunden, Familie, ...)? Hat man auch Spaß? Was lernt man dort? Und vor allem, hat euch die Kur geholfen? Werde wahrscheinlich zwischen 6 und 12 Wochen dort verbringen und ich muss sagen, ich habe echt Angst davor! Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit und kann mich beruhigen! Danke im Vorraus! Lena95

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?