Panikattacken wenn ich woanders schlafen soll/ Überweisung zum Psychotherapeuten?

Hallo.. mein problem ist das ich woanders nicht schlafen kann, seit mein stiefvater sich 2010 im schlafzimmer erhangen hat... über den Tod bin ich hinweg, doch seitdem bekomme ich panikattacken sodass ich total weine, mich verkrampfe und einfach nur weg will, das legt sich sobald ich das haus verlasse in dem ich schlafen soll.. beispiel war 2011 bei einem freund, wir (mein freund und ich) hatten eine kleine feier, und als es ans schlafen ging, ging es los wie oben beschrieben dies ging soweit das wir nachts um 2 insgesamt 25 km nachhause gelaufen sind, ich habe dann fürchterliche angst, wirklich schlimm, nur weiß ich nicht einmal vor was ich genau angst habe.. ich muss dann einfach raus... ich bin im august umgezogen, hier kann ich schlafen, ist ja mein zuhause! ich habe noch keinen arzt und weiß nicht, wenn ich hier zu einem arzt gehe, der mich nicht kennt, ob er mir eine überweisung zum psychotherapeuten geben wird.. ich möchte zum 20. geburtstag meiner besten freundin unbedingt bei ihr schlafen, nur habe ich jetzt schon totale angst davor und weiß das ich das nicht durchstehen werde... das schränkt mich persönlich einfach total ein weil ich nicht weiß woran das liegt & meine mutter nimmt das nicht ernst und sagt: das bildest du dir ein.. aber ich weiß das ich mir das nicht einbilde! wer hat eine lösung für mich, bekomme ich einfach so eine überweisung? helft mir bitte.

...zur Frage

das hört sich nach posttraumatischer belastungsstörung an! ich hab das damals nach einem unfall gehabt. nachdem mich ein linienbus mit meinem pkw von der strasse geräumt hat, hatte ich echte probleme beim autofahren. immer wenn was größeres von der seite gekommen ist, bin ich total zusammengeschreckt. sogar, wenn eine straßenbahn einfach nur einen schlenker wg. der schienen gemacht hat. und das war rational auch totaler mist! war aber eben so! ängste kann man nicht unbedingt erkären. das mit deinem stiefvater hat dich im unterbewußtsein auf jeden fall getroffen. deshalb solltest du dir auf jeden fall hilfe holen, auch wg. deiner einschlafprobleme. auf dauer beeinträchtigt das ganze doch sehr. sehr gute erfahrung habe ich mit emdr gemacht. dass deine mutter das nicht ernst nimmt, finde ich übrigens sehr traurig, wundert mich aber nicht. du hast ja hier auch an einzelnen antworten gesehen, dass es menschen schwer fällt, so etwas nachzuvollziehen, die selbst noch nie so eine erfahrung gemacht haben. ich drück dir die daumen!

...zur Antwort

an deiner stelle würde ich darüber nachdenken, ob du nicht besser den lehrer wechseln kannst! so wie sich das anhört, ist die situation sehr verfahren und schon alleine der gedanke an die nächste stunde macht dich fertig. manche fahrlehrer sind leider auch nicht gerade sozialkompetent. ich hatte auch so ein exemplar. nachdem ich den führerschein hatte, hab ich dann erfahren, dass der sogar ein paar wochen später gekündigt wurde. ich habe dieses jahr meinen motorradführerschein gemacht und hatte auch einen punkt, an dem ich am liebsten hingeschmissen hätte. es hat nichts mehr geklappt und der fahrlehrer hat mich ernsthaft gefragt, warum ich überhaupt den schein machen will. danach hat er den unterricht etwas geändert (andere strecken ect.) und ist mit mir sogar in die eifel gefahren. danach war der knoten geplatzt und ich hab den führerschein und schon eine menge km gefahren. vielleicht kommst du sogar mit einer lehrerin besser zurecht? frag doch einfach mal nach! du kannst zur not auch die fahrschule wechseln. du brauchst halt was länger, na und? es ist noch kein meister vom himmel gefallen und wirklich fahren kannst du eh erst, wenn du ein paar jahre gefahren bist. jetzt musst du einfach nur die grundlagen drauf kriegen, damit du die prüfung bestehst! das klappt schon! und bitte: finger weg von beruhigungsmitteln! die haben im strassenverkehr nichts zu suchen!

...zur Antwort

ich hab das vor jahren mal gehabt. der arzt konnte mir auch nicht erklären, wovon ich das hatte. jedenfalls hab ich peinlichst genau auf die hygiene geachtet, damit sich keiner ansteckt. geholfen hat mir übrigens spülen mit kamillentee und bebanthen-lutschtabletten. wenn ich mich noch recht erinnere, hat der arzt mir aber noch ein antibiotikum verschrieben.

...zur Antwort

hi, ich hab eine ähnliche geschichte hinter mir und bin zweimal arthroskopiert worden. beide male mit postoperativer schultersteife. letztes jahr war ich dann ein halbes jahr krank zu hause, weil der verlauf sehr atypisch war. leider ist die schulter sehr kompliziert und die genesung langwierig. du brauchst jede menge geduld! von einer neuen op würde ich dir z.zt. auch abraten, da die letzte noch nicht lange her ist und das gelenk dadurch auch noch deutlich gereizt. mein schulterspezialist hat mich auch erst nochmal operiert, nachdem alles andere nicht geholfen hat. evtl. ist die reha auch zu intensiv gewesen! meine krankenkasse wollte mich auch in reha schicken und mein arzt hat direkt widersprochen, weil das viel zu viel für mein gelenk gewesen wäre. wir haben mit 3 mal wöchentlich physio und lymphdrianage nach und nach die schulter wieder in ordnung bekommen. ich habe eine zeitlang cortison genommen und auch nochmal spritzen bekommen, damit die entzündung wegging. das a und o ist ein vernünftiger arzt! ich hab vor der ersten op diverse ärzte konsultiert und wurde ziemlich im regen stehen gelassen. leider hab ich den letzten arzt erst nach der ersten op kennengelernt, wahrscheinlich hätte ich mir sonst beide op's sparen können. übrigens wirst du bei tatsächlichen schäden an sehnen, muskeln, schleimbeutel ect. nichts mit meditation, trinken ect. erreichen. das löst verklebungen an der kapsel oder störendes narbengewebe nämlich nicht in luft auf! such dir einen ausgesprochenen schulterspezialisten, der nicht direkt operiert!

...zur Antwort

also: ich hab seit fast 3 jahren schulterprobleme und diverse behandlungen inkl. 2 op's hinter mir. gegen die verengung (ich denke mal, du hast ein impingementsyndrom) hilft tatsächlich krankengymnastik. am besten pendelst du mit einer kurzhantel. das kinesiotape kann unterstützend helfen. damit wird die schulter auch nicht ruhiggestellt, sondern der heilungsprozess unterstützt. es wird erstens eine evtl. fehlstellung korrigiert, da du den ganzen tag daran erinnert wirst, die schulter richtig zu halten. außerdem wird der stoffwechsel angekurbelt, da das tape die lymphsysteme anregt. das schöne ist, dass du das tape einige tage tragen und alles damit machen kannst, da du sogar damit duschen kannst. anbringen sollte es ein erfahrener physiotherapeut. versuch auf jeden fall erstmal alles konservative, bevor du dich operieren läßt!!! übrigens hab ich die erfahrung gemacht, dass viele orthopäden mit schulterproblemen überfordert sind. du solltest bei zeiten zu einem schulterspezialisten gehen.

...zur Antwort

das problem ist, dass manche scheinbar extrem reagieren, wenn es zu nah oder durch den knorpel geht. ich hatte das damals auch. ich hab auf der einen seite 2 und auf der anderen seite 3 ohrlöcher, weil auf der einen seite das 3. zu weit am knorpel war und sich ständig entzündet hat. ich würde lieber zum arzt gehen. die gefahr einer blutvergiftung ist nicht zu unterschätzen.

...zur Antwort

hi, leider kann es eine entzündung sein! bei mir ist nach zwei op's die komplette schulter eingesteift und musste mit cortison behandelt werden. nach der zweiten op war ich ein halbes jahr arbeitsunfähig. es könnte sein, dass die kg bzw. die übungen auch zuviel für die schulter sind! bei mir wollte die krankenkasse, dass ich eine reha mache. davon hat der schulterspezialist dringend abgeraten, weil das wieder zur überreizung führen könnte. wichtig ist bewegung ohne belastung. das mit dem kühlen ist schonmal gut, wenn du merkst, dass sie warm ist. welches schmerzmittel nimmst du denn? ich würde in dem fall ein entzündungshemmendes mittel bevorzugen.

...zur Antwort

ja, das ist so! es wird bei der untersuchung vor allem gekuckt, woraus sich spätere erkrankungen entwickeln könnten, die den staat dann teuer zu stehen kommen. im beamtenstatus sieht die absicherung ja bedeutend anders aus, als bei angestellten, die nur 6 wochen lohnfortzahlung erhalten und ggfls. gesundheitsbedingt den job verlieren können. es wird ja auch sehr nach risikogruppen geschaut. so muss meine freundin z.b. einiges abspecken, damit sie verbeamtet wird.

...zur Antwort

also, ob das mit der bauchfellentzündung stimmt, kann ich dir nicht sagen. allerdings hatte ich mir mal einen rüffel eingefangen, als ich mit durchfall bei meiner hausärztin war und sagte, dass ich sowas ähnliches genommen habe! sie meinte, man sollte das nicht nehmen, da der körper ja eine natürliche "reinigungsfunktion" zeigt, weil eben irgendwas im körper ist, was raus muss! sie meinte, dass diese durchfallmittel nur dafür gedacht sind, wenn man z.b. in urlaub fährt und dort die hygienischen umstände nicht so einwandfrei sind, wie sie "normalerweise" zu hause sind! das beste ist, wenn man den durchfall zuläßt, damit sich der darm entleert und reinigt. allerdings muss man natürlich dafür sorgen, dass dem körper die verlorene flüssigkeit und die fehlenden mineralien anderweitig zugeführt werden. notfalls auch per infusion! aus einer anderen erfahrung kann ich dir aber sagen, dass der körper durchaus mit einer bauchfellentzündung reagiert, wenn es keime im darm gibt. das ist wohl der "normale" weg eines körpers. deshalb ist mein schwiegerpapa leider auch gestorben, weil er durch jahrelange bauchdeckendialyse ein verhärtetes bauchfell hatte und es garnicht mehr reagieren konnte. aber auch bei einem "normalen" patienten ist eine bauchfellentzündung lebensgefährlich!

...zur Antwort

ich würde deine tochter mal fragen, ob sie regelmäßig zur toilette geht und die blase entleert, oder ob sie lange aufhält. wenn es hauptsächlich passiert, wenn sowieso druck auf der blase ist, würde ich mir keine sorgen machen. ihr könnt auf jeden fall mal mit dem kinderarzt sprechen, ob das "normal" ist. die tochter einer bekannten hatte ziemliche probleme und hat extra physiotherapie zum beckenbodentraining bekommen. sie war auch erst 7 oder 8. jedenfalls finde ich es gut, dass deine tochter offen mit dir darüber spricht. das zeigt, dass sie genug vertrauen zu dir hat. besser, ihr sprecht darüber, als wenn ihr das peinlich wär und etwas unentdeckt bleibt.

...zur Antwort

also ich gehe mal davon aus, dass du täglich einige zeit auf dem traktor verbrings und das schon einige jahre!? dazu wird noch körperliche, anstrengende arbeit kommen, die der wirbelsäule zusetzt. deshalb empfehle ich dir, dass du dich vorsichtshalber mal untersuchen läßt. ich hab leider selbst die erfahrung gemacht, dass viele orthopäden nicht sooo genau hinsehen, deshalb gehe ich mit meinen bandscheibenschäden nur noch zur neurochirurgin. ich hoffe für dich, dass es noch nicht zu bleibenden schäden gekommen ist, aber selbst wenn im mrt ein bandscheibenvorfall zu sehen ist, muss das noch nichts heissen. es gibt viele leute, die zwar einen vorfall haben, aber keinerlei beschwerden. in jeden fall empfielt es sich aber, aktiv etwas für seinen rücken zu tun. das kann z.b. eine rückenschule sein, oder du gehst mal zum physiotherapeuten und läßt dir ein paar übungen zeigen, die du zu hause machen kannst. ich betreibe zusätzlich muskelaufbautraining im fitnessstudio und komme damit sehr gut klar.

...zur Antwort

naja, also wunder gibt es nicht! ein tag ist nix!!! deine freundin muss wohl etwas geduld haben, denn rückenschmerzen verschwinden ja nicht einfach so. die tapes helfen auf verschiedene weise. sie fördern die durchblutung, helfen allerdings auch, fehlhaltungen zu verbessern, da sie einen rund um die uhr daran erinnern, wenn man sich schief hält. zusätzlich entlasten sie den rücken auch noch. es kann gut sein, dass es eine zeit dauert, bis eine besserung einsetzt. außerdem sollte deine freundin sich auch nicht nur auf das tape verlassen, sondern durch physiotherapie und training aktiv daran arbeiten. das tape hält ja ca. eine woche und man kann damit alles machen (sport, duschen,...), es kann aber sein, dass sie sich danach noch ein neues tape braucht.

...zur Antwort

also fakt ist, dass du für eine reha rehafähig sein mußt! d.h. du mußt fit genug sein, um auch die anwendungen ect. mitmachen zu können. wenn du also krank bist, geht es nicht. dafür mußt du aber eine bescheinigung von deinem arzt haben und es sofort mit dem rehaträger und auch mit der rehaeinrichtung abklären! schließlich warten noch andere patienten auf einen rehaplatz und ggfls. kann jemand anderes für dich einspringen. dann kann es allerdings dauern, bis du einen neuen termin bekommst und das kann probleme mit der krankenkasse geben. ich kenn dich ja nicht, deshalb ist das nächste nur ins blaue vermutet. also bitte nicht krumm nehmen, wenn es nicht an dem sein sollte: sollte dein persönlicher termin der grund sein, dann kann ich dir nur sagen: so wichtig kann kein termin sein, dass du dafür eine bereits genehmigte reha riskierst! es gibt viele patienten, die lange dafür kämpfen müssen, damit die kosten übernommen werden. da kann ich persönliche befindlichkeiten nicht nachvollziehen! je nachdem, wie weit die reha weg ist, kann es sein, dass du für den samstag nach hause darfst. dabei kommt es aber auf die art der reha an!!! bist du z.b. wg. psychischer erkrankung in reha, kann es sein, dass du dort bleiben mußt, weil es teil der reha ist, keinen kontakt nach hause zu haben!!! wenn du allerdings so flach liegst, wirst du eh nicht zu dem termin gehen können.

...zur Antwort

also ich habe mir angewöhnt, zum mrt bequeme kleidung ohne metall anzuziehen, also ohne reißverschluß oder druckknöpfe oder so. ich zieh am liebsten ein unterhemd und eine unterhose mit angeschnittenem bein an, dann fühl ich mich nicht so nackt. du wirst für die aufnahmen dann entsprechend gelagert. das könnte etwas unbequem sein. wichtig ist auf jeden fall, dass du still hälst. ich bin mir jetzt nicht sicher, ob du für das steißbein auf dem bauch oder auf dem rücken liegen mußt. bauch wäre mir allerdings lieber, dann siehst du nicht, wie eng die röhre ist. falls du doch auf dem rücken liegen mußt, kann ich dir nur raten, die augen zu schließen, bevor du in die röhre geschoben wirst. und bitte zulassen! die röhre ist nämlich ganz schön eng und selbst ich hab beklemmungen darin, obwohl ich normalerweise keine probleme mit engen räumen habe. achja, und es ist ganz schön laut darin. du bekommst aber ohrstöpsel. es hört sich ein bißchen an, wie baustelle. hämmern und klopfen und so. naja, eigentlich ist das ganze halb so schlimm, hab schon einige mrt's hinter mir. es kommt einem leider immer vor wie eine ewigkeit.

...zur Antwort