Sitzball oder ergonomischer Stuhl?

3 Antworten

Das musst du ausprobieren. Mir ist ein Stuhl lieber. Wichtig ist immer auf die richtige Haltung beim Sitzen zu achten. Die Füße stehen fest auf dem Boden und der Oberkörper ist leicht nach vorn gerichtet. Man zieht dann vom Steiß ab die Wirbel nach oben und senkt die Schulterblätterspitzen nach unten, Halswirbel lang und das Kinn leicht anziehen. Der Bauch wird flach nach oben zum Brustbein gezogen und beim Ausatmen nach innen, immer unter einer gewissen Spannung halten.

Hallo ..,

wie sitzt man auf dem Ball und wie auf einem ergonomischen Stuhl?

Auf einem Sitzball kann man nicht starr sitzen das heißt die Muskeln müssen ständig daran arbeiten das man stabil auf dem Ball sitzen bleibt. Die Rückenmuskulatur usw. wird belastet

Bei einem Stuhl mit Keilkissen wird das Becken aufgerichtet, was die natürliche Krümmung der Wirbelsäule unterstützt. Ein Keilkissen entlastet die Rückenmuskulatur. usw. Man sollte ein Keilkissen nur temporär benutzen.

Auch ein ergonomischer Stuhl wo man über lange Zeit statisch sitzt ist nicht das Ideale. Das Ideale wäre der Wechsel zwischen stehen und sitzen also beim telefonieren ruhig einmal aufstehen. Es gibt auch bestimmt Hilfen Stehpulte - Sitze wie es manche Frau vom bügeln kennt. höhenverstellbare Schreibtische udgl..

Man kann natürlich auch als alternative ein Ballkissen nehmen das so ein klein wenig in die richtige Richtung geht.

Bei Kindern kann man es beobachten die sitzen nie irgendwo statisch ein Stunde - da wird die Sitzposition öfters gewechselt und man darf auch einmal den Rücken krumm machen für ein paar Minuten wenn das die Rückenmuskulatur entspannt.

Im Geschäft im Büro gibt es zumeist nur die Alternative da stört so ein Sitzball anhand der Größe zu oft . Die Kosten für bestimmt Möbel wie höhenverstellbare Schreibtische, Stehpulte udgl. scheuen zumeist die Kostenträger. Dies habe ich bisher nur bei einem Betriebsrat gesehen der Schwerst behindert war, das ist aber zumeist die absolute Ausnahme.

Zu Hause sollte man im Büro halt wechseln den ständig auf einem Sitzball sitzen ist mit der Zeit anstrengend. Mit der Zeit passiert genau das gleiche wie bei manchen Heimtrainern die ersten vierzehn Tage geht es ran ist ja auch gesund. nach acht Wochen steht er in der Ecke und dann im Keller.

Also die Dosis macht es das etwas gut wirkt oder eher quält. (Alternativen finden im Wechsel stehen und sitzen evtl. ein Ballkissen.

VG Stephan

Kleiner Nachtrag man kann ja auch bei so einem Ballkissen einen Überzug anfertigen so das das Plastik nicht ganz so stört. Wichtig ist das Thema überhaupt, da Rückenschmerzen mit der Zeit fast jeden plagt. Eine Ausnahme Kopfschmerzen -Migräne (Frauen) scheint es mehr zu geben.

0

Zur Arbeit sollte man doch schon einen Stuhl benutzen, weil man sich auch Mal kurz anlehnen und endspannen kann. Ich wuensche Dir nicht, den halben Tag auf einem Sitzball verbringen zu muessen, auf dem Du ebenfalls eine krumme Haltung einnehmen kannst. Du kannst auch auf einem Stuhl gerade sitzen.

Sturz vom Pferd-> Rückenschmerzen

Ich bin gestern vom Pferd auf die linke Seite der Hüfte geknallt. Konnte dann eine Weile nicht mehr laufen und sitzen, weil mir das linke Bein und auch die Hüfte extrem weh getan haben. Nach 2-3h konnte ich mich allerdings wieder einigermassen gut fortbewegen/ sitzen. Gegen Abend hat sich dann mein Rücken gemeldet: Im unteren Rückenbereich gibt es eine Stelle an der Wirbelsäule, wenn ich da auch nur ein bisschen drankomme, tuts ziemlich weh. Ich kann mich auch nicht mehr bücken oder einen runden Rücken machen. Das zieht höllisch! Das Bein hingegen ist schon sehr viel besser. Zudem habe ich Muskelkater am Hals (nein, nicht im Nacken!). Jetzt wegen dem Rücken: Könnte es sein, dass da was kaputt gegangen ist obwohl ich NICHT auf den Rücken gefallen bin und sich das erst so viele Stunden danach bemerkbar macht (sind ja doch gut 5h vergangen, die ich mehrheitlich sitzend/ liegend verbracht habe)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?