Darf ich mit X-Beinen Laufen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo asdfghjkl,

ja, - zunächst ein Text:

" Laufschuhe und X-Beine

Die Wahl des richtigen und für die individuellen Gegebenheiten bestmöglich ausgestatteten Laufschuhs ist unerlässlich, wenn man beim Laufen nicht nur Spaß haben, sondern auch seine Gelenke, Muskeln und Sehnen gesund erhalten möchte. So wie es verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Körpern gibt, gibt es auch für jeden den passenden Laufschuh.

Nur die wenigsten Menschen verfügen über den optimalen Körperbau. Bei den meisten Läufern jedoch gibt es Unregelmäßigkeiten. Diesen kann man man mit der Wahl des richtigen Schuhs zum großen Teil entgegenwirken. Wählt man jedoch einen falschen Schuh, verschlimmern sich die Auswirkungen. Der Laufschuh korrigiert im Idealfalls die körperlichen Asymmetrien oder auch diejenigen Laufeigenschaften, die sich langfristig als gesundheitsschädlich herausstellen würden. Er gibt dem Körper den optimalen Halt und eine gute Ausrichtung auf den Untergrund.

**Wer von Natur aus X-Beine hat, der sollte bei der Wahl seines Schuhs besonderen Wert auf eine Laufbandanalyse legen.

Die Pronationsstütze ist optisch nicht immer als solche zu erkennen, wird meist aber mittels einer Farbgebung am Schuh nach außen dargestellt. Fachkundiges Personal im Sportgeschäft sollte wissen, welcher Schuh über eine Pronationsstütze verfügt, und diesen empfehlen können.""

(http://www.joggen-online.de/tipps-zum-richtigen-laufschuh/lauftyp/x-beine.html)

ERGÄNZUNG: Besser als die Pronationsstütze ist eine schalenförmige Fersenführung zur Erreichung des bestmöglichen funktionellen Ergebnisses.

Liebe Grüße, Alois

Es ist sicherlich auch eine Frage der Menge. Marathon würde ich nicht laufen, aber zum Ausgleich ein paar Kilometer am Tag, am besten auf weichem Untergrund sollten nach den entsprechenden Ratschlägen der anderen möglich sein.

Also erst einmal: ja, auch mit X-Beinen kannst du laufen gehen. Du solltest dir allerdings speziell gestützte Schuhe kaufen, damit es nicht zu asymmetrischen Belastungen und Knorpel- bzw. Knochenabrieb kommt. Am besten gehst du mit diesem Anliegen zu deinem Orthopäden.

Sind Einlagen wirklich notwendig?

Ich trage seit meinem 8ten Lebensjahr Einlagen. Diese sind auch auf mich individuell angepasst. Im Normalfall hab ich jedes Jahr neue bekommen. Nun haben sich meine Eltern getrennt und durch die Versicherung wird alles kompliziert. Meine erste Frage lautet jedoch: Wie oft benötigt man neue Einlagen? Und meine zweite, sind Einlagen zwingend notwendig in jedem Schuhpaar zu tragen. Denn das Laufen in Schuhen ohne Einlagen empfinde ich als deutlich angenehmer. Sind die Schuhe nicht gemacht um mit den normalen Einlagen getragen zu werden? Ich bin kein Arzt aber meine XBein Stellung ist nicht absolut extrem. Und schmerzen beim Laufen ohne Einlagen empfinde ich auch nicht.

Ich würde mich über eure Meinungen freuen. Natürlich spreche ich sobald alles andere geregelt ist auch mit meinem Arzt. Nun aber schon mal eure Meinung zu hören wäre toll!

G Nico

...zur Frage

Brennende ,schmerzende Vorderfüße,was kann ich dagegen tun?

Mein Othopäde sagt ich habe einen Spreiz-Senkfuß. Er hat mir Einlagen verschrieben , die ich auch fast ein Jahr lang widerwillig getragen habe, denn ,obwohl sie mir ordenlich mit öfterer KOrrektur angepasst wurden , helfen sie nicht ,lindern noch nicht mal. Die Zehenballen,fühlen sich nach längerem Laufen in Ruhe an , als ob sie" durchgelaufen " wären. Der geammte Vorderuß erscheint mir gefühlsmäßig wie angeschwollen ,wie unter DRuck . Ein leichtes bewegen durch Laufen lindert dieses Gefühl. Nachts kann ich oftmals nicht einschlafen , weil die Vorderfüße schmerzen und vor allem sich heiß- brennend anfühlen.

Nun meine Frage : kann ich eine homeop. Salbe anwenden oder auch gern eine von Schüssler , die mir Linderung verschafft, denn ich habe das Gefühl , dass der Vorderfuß wie entzündet ist --also ständig gereitzt zumindest.

...zur Frage

Hab nach kurzem Laufen immer so heiße Fußsohlen, was kann ich bloß tun?

Ich bekomme schon nach kurzem Laufen immer so heiße Fußsohlen, das ist sehr unangenehm. Was kann ich denn da tun? Auch wenn ich die Schuhe mit meinen angepaßten Einlagen trage ist es nicht besser. Zur Info: ich habe einen Senk- und Spreizfuß. Gibts vielleicht kühlende Fußeinlagen?

...zur Frage

Schmerzen im Knie: Was hilft wirklich?

Hallo zusammen,

ich bin 25 und seit ca. 2 Jahren Plagen mich schmerzen im Linken Knie. Ich war bereits bei mehreren Orthopäden doch die haben bisher nicht viel gemacht. Vor 2 Wochen war es dann soweit gewesen das ich kaum noch laufen konnte die schmerzen wurden unerträglich. Ich suchte dann meinen Hausarzt auf und der Schickte mich zum MRT.

Der Befund lautet: Horizontale Rissbildung des Innenbeniskushinterhorn mit Kontakt zur Meniskusunterfläche und Basis. Chondropathie 2. Grades retropatellar medial kaudal.

Heute war ich dann bei einem Orthopäden der mir sagte, das alles wäre nicht schlimm ich solle mir Einlagen anfertigen lassen. Ich teilte dem Arzt mit, dass ich bereits Einlagen trage und auch Physiotherapie mache.

Er sagte Physiotherapie würde da nicht wirklich helfen ich solle in 2 Wochen wieder Vorbeikommen wenn sich durch die Einlagen nichts verbessert hat. Jetzt habe ich noch einen Termin am 27.09 bei einem Kniespezialisten denkt Ihr man kann den Riss und den Knorpelschaden mit Physiotherapie und den Einlagen heilen. Bzw. Eine Besserung der Schmerzen erreichen?

Ich habe auch schon oft von einer Operation gehört aber wäre dies bei mir sinnvoll?

Ich bedanke mich schon einmal für die Antworten.

...zur Frage

Kann jeder joggen "lernen"?

Ich habe eine Freundin, die partout behauptet, sie könnte nicht laufen. Laufen kann doch eigentlich jeder, oder? Sie meint, für sie wäre es kein Problem längere Zeiten zu schwimmen oder andere Sportarten zu machen, nur laufen geht nicht. Stimmt das? Kann es sein, das ein Körper für diesen Bewegungsablauf nicht "gemacht" ist? Oder liegt es nur an der mangelnden Kondition und Motivation?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?