bulimie

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

xjelena, Du hast 2 kg in zwei Monaten abgenommen. So ist es eigentlich sehr gut, wenn man "vernünftig" abnimmt (kontrolliert und ausgewogen essen + Bewegung). Aber leider hast Du Dir eine sehr ungesunde und gefährliche Art ausgesucht, um abzunehmen. Das Kratzen im Hals ist nur das erste Anzeichen. Bald geht es an die Zahnsubstanz...

Weisst Du, was (mit) das Gefährliche an Deiner Art abzunehmen ist? Noch kannst Du wahrscheinlich aufhören damit - aber auch in vier, fünf Monaten?? Denn so lange wird es brauchen, bis Du auf diese Weise bei Deinem "Traumgewicht" gelandet bist. Mit allen Risiken und Nebenwirkungen!

Aber nehmen wir mal an, Du schaffst es tatsächlich, aufzuhören. An Art und Menge Deines Essens hast Du ja nichts geändert, oder? Dann wird passieren, was ganz logisch ist: Du kriegst die Pfunde wieder drauf, und ich wette, das in der halben Zeit. Weil Deine Kalorienbilanz einfach nicht stimmt! Willst Du dann erneut nach dem Essen aufs Klo verschwinden?

Was Deine Mutter angeht, so kommt Dein Text etwas schräg rüber. Ich nehme an, Du möchtest sie nicht belasten, richtig? Na ja, wenn sie rauskriegte, dass Du Bulimie hast (und glaub mir, Mütter merken alles! Früher oder später.), das wäre schon der Hammer für sie.

Hast Du denn mal mit ihr ganz allgemein übers Abnehmen gesprochen? Und dass Du Dich zu dick findest? Vielleicht unterstützt sie Dich ja sogar dabei, wenn Du Dir eine "gesunde" Methode aussuchst?

Alles spricht dafür, dass Du bereits Bulimie hast. Aber lies doch selber mal:

http://www.bulimie-online.de/index.php

ja ich weiß es ist gefährlich, wird es der zahnarzt eigentlich merken? ich habe nämlich eine zahnspange. nein ich esse weniger sobald es mir vorkommt es war zu viel gehe ich erbrechen. naja dann esse ich halt einfach weniger nachdem ich mein traumgewicht erreicht habe und mache halt mehr sport. ich bin zwar nicht so der sportliche typ aber naja. ja ich will sie nicht belasten. naja wenn das kriegt sie es eher später raus den wenn sie von der arbeit kommt macht sie mir essen ich esse es sie geht schlafne und ich halt ins klo und sie bekommt nicht von dem mit. am abend mache ich es nur manchmal wenn halt keiner da ist. ja schon so oft und ich bin nurnoch genervt von dem reden mit meiner mutter ! mir kommt vor sie nimmt mich nicht ernst wenn es ums abnehmen geht! sie hat gesagt das ist halt mein körperbau und so bleibe ich immer. aber damit kann ich eben nicht leben !!!! sie sagte ich solle einfach weniger essen und ein bissche mehr sport treiben. ich sage ihr sie solle soviel auf dem teller tun wieviel ich essen darf aber mir kommt vor sie tut soviel rauf und ich esse das dann einfach auch obwohl ich bei der hälfte nicht mehr will! sie nimmt das ganze nicht ernst und die ist auch schon genervt genauso wie mein bruder weil ich nurnoch daran denke was ich es,wieviel und und und. ich habe mich schon aber 2 tage lang nicht übergeben. ich habe gelesen das man bei bulime heißhungerattacken hat die habe ich nicht. ich finde in letzter zeit chips & co ekelig. und ich bin sowiso übergewichtig also schadete es mir nicht wenn ich das nur noch ein paar mal mache. trotzdem danke für die antwort

0

Liebe xjelena12,

meiner Meinung nach bist Duauf dem besten Weg, eine Bulimikerin zu werden, eine Essstörung hast Du definitiv schon... Du hast geschrieben, Deine Mutter nimmt sich Zeit, andererseits schreibst Du, sie nimmt Dich mit Deinem Problem bezüglich Deines Gewichts nicht ernst. Sie liebt Dich, aber hat einfach noch nicht verstanden, wie wichtig Dir dieses Thema ist, kann das sein?

Bitte bleib dran an dem Thema, dies zu ändern! Ich empfehle Dir, Dich nochmal in einer ruhigen Minute mit Deiner Mum hinzusetzen und Ihr Deine wirklich tiefe Sorge dazu zu erklären und wie sehr Dich das belastet, auch wegen der anderen, die Du ständig triffst und mit denen Du Dich vergleichst und dass es Dir wichtig ist, mit ihr darüber zu sprechen und dass sie Dir helfen kann, wenn sie Dir zuhört und Dich ernst nimmt.

Versucht doch gemeinsam, eine/n Ernährungsberater/in zu finden, die Dich unterstützen kann, wieder gesund und normal und ausgewogen zu essen. Dann nimmst Du von ganz alleine ab! Versprochen! Und wirst v.a. Dein Gewicht halten, denn wie evistie sagte, ansonsten komm das schnell wieder drauf oder Du bleibst beim Erbrechen. Die Kosten für die Beratung und Begleitung werden teilweise oder ganz sogar von der Krankenkasse übernommen, v.a. wenn sie wissen, dass Du in eine Essstörung schlitterst. Es gibt auch Ärzte oder Heilpraktiker, die das als Zusatzausbildung haben und Dich da beraten können. Das Problem haben auch viele andere! Scheue Dich nicht, es anzugehen, das zeugt von echter Stärke für mich! Also, mach Dich ran und versuche eine vernünftige Lösung zu finden - einmal Bulimikerin, da kommst Du nicht wieder so leicht raus, und Schäden durch die Magensäure bleiben ein Leben lang.

Alles Gute für Dich, Du wirst das schaffen!

Was möchtest Du wissen?