Bandförmige Signalalteration MRT Schädel

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Nelly,

  • Unter Signalalterationen versteht man ein verändertes Aussehen des beschriebenen Gewebes auf dem MRT-Bild.

Die Stammganglienregion = Basalganglienregion (im Vorderhirnbereich Hier ein Bild davon http://de.wikipedia.org/wiki/Basalganglien

  • Der Liquorraum ist ein Hohlraumsystem im bzw. um das Gehirn und Rückenmark herum, das eine wasserklare Flüssigkeit, den Liquor enthält. Man unterscheidet einen inneren und äußeren Liquorraum, die über die beiden Aperturae laterales und die Apertura mediana des 4. Hirnventrikels in Verbindung stehen.

  • Großhirn (Telencephalon)

  • Zwischenhirn (Diencephalon)

  • Prosencephalon (Vorderhirn)

Das Nervenzellgewebe wird als Hirnparenchym bezeichnet. (siehe auch .gehirn-atlas.de)

MRT der HWS: Discusprotrusionen (Bandscheibenvorwölbungen), kein Hinweis auf Demyelinisierungsherde am Cervicalmark.

  • das Myelin ist eine Art Schutzschicht für Nervenfasern es ist auch wichtig für die Weiterleitung von Nervensignalen. bzw. Informationen. Bei manchen Erkrankungen udgl. kommt es zu einer Schädigung der umhüllenden Myelinschicht. das sind dann die Demyelinisierungsherde

  • das Cervicalmark. ist das Rückenmark in der Halswirbelsäule

Also das alles ist extrem allgemein gehalten es ist nicht genannt wo z.B. die Discusprotrusionen sind an welchen Halswirbeln. Ich bin kein Freund von Vermutungen die irgendwo her geholt sind. Ausser Du hättest einmal etwas zum Thema geschrieben also Symptome die Du hast usw.. Nun ich könnte Dir irgendetwas schreiben und die Neurologin würde die Hände über den Kopf zusammenschlagen

Man könnte z.B. mit dem Begriff hyperintense Signalalterationen etwas anfangen aber ...

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?