Arm nach Hepatitis-Impfung stark geschwollen - normale Reaktion oder zum Arzt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Unterschied zwischen einer "normalen" Impfreaktion und einer "nicht mehr normalen" ist fließend. Wenn du starke Schmerzen bekommst und sich die Schwellung nicht im Laufe der Nacht zurück bildet, würde ich dir empfehlen einen Arzt aufzusuchen. Nichts desto weniger darfst du nicht vergessen, dass dein Körper, auch lokal, auf die Immunisierung reagiert.

hallo das hatte mein Sohn vor kurzem. Ich hatte ihm impfen lassen gegen Grippe und dann schwoll sein Arm ganz dick an um die Einstichstelle dann waren wir im Spital und der Arzt hat uns den Aerius saft verschrieben damit die Schwellung zurückgeht . Der Arzt meinte noch er könne einen Inhaltsstoff in der Impfung nicht vertragen haben. Am nächsten Tag hab ich mit den Arzt gesprochen der ihn geimpft hatte der meinte das sei vermutlich eine Impfreaktion wenn die Schwellung aba noch weiter gehen würde solle ich sofort zum Arzt gehen. Er meinte noch bei der nächsten Impfung werden sie die Dosis niedriger halten . Es ging gottseidank weg . Aba was das genau war weis ich bis heute nicht. Am besten du kühlst den geschwollenen Arm Gute Besserung

Das ist eine recht häufige, lokale Impfreaktion. Hat Dich derjenige, der Dich impfte, denn nicht darüber aufgeklärt? Bzw.: Da Du ja selbst im medizinischen Bereich zu Hause bist: Hast Du denn nicht nach Nebenwirkungen gefragt?

Ich werde demnächst in diesem Bereich arbeiten, ist aber eine Umschulung. Nein, ich habe nicht gefragt da ich bisher nie Probleme mit Impfungen hatte und mir wurde auch nichts gesagt.

0

die gleiche Reaktion zeigte sich bei mir nach einer Grippeimpfung. Die Einstichstelle im Arm war dick, rot und schmerzte sehr. Ich konnte meinen Arm nicht nach oben anheben. Da ich zu der Zeit jeden Tag Kamillentee trank, nahm ich ein Papiertaschentuch tränkte es mit dem --kalten-- Tee damit und legte es auf meinen Arm. Das machte ich mehrmals am Tage und bereits am nächsten Tag ging die Rötung zurück und die Einstichstelle schmerzte nicht mehr so sehr.

Das hört sich erst mal wie eine normale Impfreaktion an und kann auch paar Tage so bleiben. Natürlich dürfen nicht noch erhebliche Schmerzen hinzu kommen, dann läuft was schief.

Was möchtest Du wissen?