Hast du dich schon einmal über sogenannte Nasenduschen informiert? Könnte eventuell eine gute Alternative zum Nasenspray für dich sein. Die tägliche Anwendung von Spray, vor allem aggressiven aus der Apotheke, ist nicht unbedingt förderlich.

https://www.verbraucherwelt.de/schoenheit-gesundheit/nasendusche/

Eine Nasendusche hingegen ist ein Produkt auf rein pflanzlicher Basis, im Prinzip eine Kochsalzlösung und wirkt umgehend lindernd. Falls du jedoch beim Spray bleiben willst, natürlich erst Spray - dann Salbe ;-)

...zur Antwort

Es gibt ja einige Leute, die Baldriantropfen zur Beruhigung nehmen. Aber ich denke, dass es ein beruhigender Kräutertee auch schon tut ;-)

Versuch dich bewusst zu entspannen, konzentrier dich auf etwas Positives bzw. auf das Positive, was dir bevorsteht. Einfach du selbst sein, dich nicht irre machen lassen und vor allem: sei überzeugt von dir selbst! Erst dann kannst du auch andere von dir überzeugen.

Ich drück dir die Daumen und wünsch' dir viel Spaß! :-)

...zur Antwort

Regelmäßig desinfizieren, nicht zwischendurch mit den Händen dran fassen (wenn nur gewaschene Hände) und bestenfalls die Ohrringe erst einmal herausnehmen. 

...zur Antwort

Weil es sich um eine offene Wunde und Schwellungen in deinem Mund handelt. Es wird ein paar Tage dauern bis alles wieder verheilt ist. Aber im Normalfall geht das schneller als gedacht und alles ist nur halb so schlimm!

Versuch so lange deinen Mund nicht zu sehr zu beanspruchen, d.h. nicht viel reden, keinen Alkohol, kein Kaffee, keine Zigaretten und bei sehr großen Schmerzen mal eine Ibu.

Gute Besserung! 

...zur Antwort

Eine bekannte Nebenwirkung von Schmerztabletten ist, dass sie auf den Magen schlagen. Du solltest die Tabletten nicht auf nüchternen Magen nehmen. 

...zur Antwort

Schmerzmittel ab wenigen Stunden nach der OP. Das Spülmittel bitte gar nicht! Am ersten Tag auch nicht mit Wasser spülen, das ist sehr wichtig! Auch wenn man das Bedürfnis danach hat... 

...zur Antwort

Das kann wirklich sehr sehr unterschiedlich sein. 

Es kommt individuell auf den Körper der Person an. 

Bei manchen wachsen sie nach bestimmter Zeit nie wieder zu, bei anderen hingegen schon nach ein paar Tagen bis Wochen. 

Aber da du deine Ohrlöcher noch nicht lange hast, wahrscheinlich innerhalb 1 bis 7 Tage. 

...zur Antwort

Ganz ehrlich: Versuch dich nicht kirre machen zu lassen und hab Geduld bis zu deinem Termin beim Arzt. Wenn du es gar nicht abwarten kannst, ruf einfach mal kurz an oder geh damit zu einem anderen Arzt.

Viel Glück. 

...zur Antwort

In meiner Grundschulzeit hatte ich ebenfalls die schlimmsten Erfahrungen mit Migräne gemacht. Es ist in jedem Alter möglich und sogar vererbbar. 

Ein Tipp: Akupunktur hat mir am effektivsten geholfen! Und ist allemal besser als am Laufenden Band Tabletten zu schlucken. 

...zur Antwort

Ich denke auch, dass Eifersucht in Maßen ganz normal ist. Aber es gibt natürlich auch Personen, die das nicht in den Griff bekommen... Hat ja auch meistens Gründe, warum Personen so drauf sind dann, wie Verlustängste usw. 

...zur Antwort

Ich hätte jetzt auf die Schilddrüse getippt, aber wenn das ausgeschlossen werden kann.. Kam denn bei der Untersuchung gar nichts raus??

...zur Antwort

Geh so schnell wie möglich zur Apotheke und besorg dir die Pille danach.. 

...zur Antwort

es gibt verschiedene Gründe für das Ausbleiben der Periode. Auf jeden Fall ist dies nicht normal, wenn die Tage so lange ausbleiben. Einer der häufigsten Gründe ist enormer Stress oder eine Mangelernährung. Geh am besten mal zum Frauenarzt.

Ich wünsch dir viel Glück

...zur Antwort

Beinahe tägliche Kopfschmerzen - was könnte die Ursache sein und wie kann man sie loswerden?

Hallo,

Seit einiger Zeit habe ich so ziemlich jeden Tag Kopfschmerzen. Es ist ein allgemeiner untertöniger Schmerz, mir ist dabei nie eine bestimmte Stelle oder Form des Schmerzes aufgefallen. Teilweise treten sie sofort nach dem Aufwachen auf, ansonsten kommen sie im Laufe des Tages.

Mit Schmerzmitteln wie Ibu 600 lassen sie sich in den Griff kriegen, sind jedoch nie ganz weg. Zudem schießt mir fast immer wenn ich aufstehe ein Kopfschmerz ein, sobald ich darauf achte, ist es immer in der linken Seite zur Schläfe. Dieser Schmerz klingt jedoch nach einigen Sekunden ab, seltener bleibt ein Pochen.

Zwar bin ich gefühlt immer müde und selten fühle ich mich trotz mehr als 8 Stunden Schlaf selten ausgeschlafen, aber ich war noch nie ein Morgenmensch.

Ich hatte in letzter Zeit keine Traumata wie Stürze, mein Stresspegel ist nie besonders gering, aber an sich gleichbleibend. Schmerzmittel nehme ich auch nur selten, um Leberschäden o.Ä. Zu vermeiden. Ich bin etwas ratlos und habe in 3 Wochen einen Termin beim Orthopäden wegen meines Handgelenks, war kürzlich beim Radiologen wegen eben diesem. Dieser konnte keinen Nervenschaden feststellen, wies mich jedoch auf die Halswirbelsäule hin, da ich eine echt miserable Haltung habe und meine Hand des Öfteren einschläft (ich habe aber auch Ganglion in eben diesem, muss also nichts heißen).

Ich bin nun etwas verunsichert, ob es da irgendwo einen Zusammenhang gibt. Hat vielleicht Jemand eine Idee, was das sein könnte oder hat zumindest Tipps, wie man ohne Schmerzmittel diesen täglichen Kopfschmerzen entfliehen kann?

Vielen Dank

...zur Frage

Kopfschmerzen können unzählige Gründe haben. 

Der häufigste Grund ist tatsächlich, dass die Menschen nicht genug Flüssigkeit zu sich nehmen und damit unterversorgt sind. Das kann starke Kopfschmerzen auslösen.

Kopfschmerzen können aber auch Stress bedingt sein. 

Schlafmangel spielt auch eine nicht zu unterschätzende Rolle. 

Wenn in deiner Familie Migräne vorkommt, kann dies auch ein Grund dafür sein. Meistens treten die Kopfschmerzen dann sehr einseitig und stechend auf.

Am Ende, wenn nichts hilft, kannst du mal Akupunktur ausprobieren. Mir hat das damals sehr geholfen. 

...zur Antwort

Ungesund wohl keinesfalls. Wenn du allerdings sehr lange schläfst, dauert es natürlich ein wenig bis dein Kreislauf sich wieder an den wachen Zustand gewöhnt hat, du bewegst dich weniger usw. 

Aber vielmehr solltest du die Gründe hinterfragen, weshalb du solange schläfst bzw. so müde bist... Letztendlich hast du viel weniger vom Tag, wenn du so viel Zeit im Bett verbringst. 

...zur Antwort

Ich kann kaum glauben, dass man ein rezeptpflichtiges Medikament lebenslang nehmen kann bzw. sollte. Schau am besten in die Packungsbeilage, ruf zur Not beim Hersteller an oder frag bei einer Apotheke nach!

...zur Antwort

Hallo Vazzu, 

ja das kann sein. Dein TSH Wert ist relativ hoch, der Normalbereich liegt etwa bis 2,5. Zusammen mit dem niedrigen TF3 Wert kann es für eine Schilddrüsenunterfunktion sprechen, aber ein sicheres Ergebnis kann dir nur dein Arzt geben. Ich wünsche dir alles Gute. 

Liebe Grüße

...zur Antwort