Ist zu langes Schlafen wirklich so ungesund?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ungesund wohl keinesfalls. Wenn du allerdings sehr lange schläfst, dauert es natürlich ein wenig bis dein Kreislauf sich wieder an den wachen Zustand gewöhnt hat, du bewegst dich weniger usw. 

Aber vielmehr solltest du die Gründe hinterfragen, weshalb du solange schläfst bzw. so müde bist... Letztendlich hast du viel weniger vom Tag, wenn du so viel Zeit im Bett verbringst. 

55

Besser die Zeit mit Schlafen zu verbringen, als vorm Fernseher, PC oder Smartphone.

1

Man hört so manches und nicht alles stimmt, sogar Studien gehen manchmal total daneben.

Schlaf ist nie ungesund, wenn es keine Schlafstörungen, wie Atemaussetzer gibt, die meist trotz Schlaf zu Unausgeschlafenheit führen.

Ich habe in meinem Leben immer gern sehr lange geschlafen und brauchte meinen Schlaf. Am Wochenende waren das manchmal 13-15 Stunden.

Dafür kam ich, als die Kinder klein waren nur selten auf 10 Stunden und in Zeiten, wo ich schlecht einschlafen kann sind es nur 4 oder 5 am Stück.

Trotzdem bin ich gesund und die Ärzte bescheinigen mir ein gesundes Herz.

Warum sollte das ungesund sein? Jeder Mensch hat ein individuelles Schlafbedürfnis. Dein Körper sagt Dir am besten, wie viel Schlaf Du brauchst.

Schlafsucht oder so was

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und männlich. Ich bin süchtig nach Schlaf. Zumindest habe ich eine große Sehnsucht nach Schlaf.

Ich habe jetzt Ferien und schlafe ca. 12 bis 13 Stunden am Tag. Während der Schule mache ich immer einen Mittagsschlaf, da ich einfach nur müde nach Hause komme.

Ich könnte jetzt z. B. nicht einschlafen, ich habe aber eine große Sehnsucht danach. Ich fühle mich schwach, unmotiviert und einfach nur "stoned".

Ich habe keine Depression, weil es keinen Grund dafür geben würde und ich das Leben liebe. Ich hatte kein Trauma, etc.

Ich war vor einiger Zeit beim Dermatologen. Für meine Pickel-Tabletten müsste mir Blut abgenommen werden. Sie haben mir versprochen, mir dann genau zu sagen, ob was mit einem Blut nicht richtig ist und ob ich eine Schilddrüsenerkrankung habe. Fazit: Alles ist in bester Ordnung.

Warum habe ich so eine Sehnsucht nach dem Schlaf? Deswegen bin ich schon ein bisschen schlechter in der Schule geworden, da ich mich nicht überwinden konnte, zu lernen.

...zur Frage

Unbewusstes und unruhiges Schlafen?

Hallo zusammen,

seit dem ich klein bin, schlafe ich Nachts sehr unruhig (unbewusst und merke auch am morgen nichts von meiner unruhigen Nacht). Bewusst ist mir das erst geworden, seit dem ich mit meinem Freund zusammen lebe und er mich drauf aufmerksam gemacht hat... Ich schmatze, knirsche und gebe ungewöhnliche "Stöhngeräusche" von mir, meine Beine fliegen hin und her (sodass wir die Wand neu streichen mussten, da überall Nagellack an der Wand war). Ich weiß, dass ich das schon seit meiner Kindheit habe, ich bin auch früher ein Schlafwandlerkind gewesen. Ich kann mir nicht erklären, woran das liegen könnte. Stress gibt es keinen, unwohl fühle ich mich auch absolut gar nicht. Ich hoffe jedes Mal, wenn wir schlafen gehen, dass das diesmal besser wird, aber leider ist es nicht so. Mein Lebensgefährte hat einen sehr leichten Schlaf und bekommt somit alles mit, was ich im Schlaf von mir gebe. Nun suche ich nach Tipps und Hilfe und vielleicht hat jemand das selbe Problem?

Ich habe es auch schon mit Schlaftabeltten und Beruhigungsmitteln probiert, nur die helfen meistens nur morgens früh dann auf der Arbeit 😂 Hat jemand von euch eine Idee? Ich verzweifle noch daran...

Liebe Grüße und Danke im Voraus

...zur Frage

Übelkeit am Morgen nachdem ich nicht allein im Bett lag?

Hallo ihr Lieben, ich bin 16 Jahre alt, habe keinen besonders starken Kreislauf und habe seit einiger Zeit immer nachdem ich mit einer anderen Person im Bett geschlafen habe am nächsten morgen starke Übelkeitsprobleme. Klar, ich schlaf nicht so besonders tief wenn jemand neben mir liegt, aber normalerweise hab ich das Problem ja auch nicht, wenn ich einfach nur alleine sehr wenig schlafe. Ich wache dann immer am Morgen auf und mir ist so schlecht, dass ich keinen Körperkontakt möchte und mich manchmal übergeben muss, (wobei da nie ernsthaft was rauskommt und besser geht es mir danach auch nicht)die Übelkeit geht dann auch den gesamten nächsten Tag nicht weg. Es muss, dadurch dass das nur ist, wenn ich nachts nicht alleine war, etwas mit der Psyche zu tun haben, aber ich weiß nicht wie ich das Problem beheben soll.

...zur Frage

Mir ist bewusst das ich schlafe (irgendwie aber auch wach), meist wiederholt sich ein Traum oder Wörter hunderte Male, aber beeinflussen kann ich nichts?

Ich habe manchmal (immer häufiger) beim Schlafen das Gefühl als wüsste ich das ich im Bett liege (wach bin), körperlich kann ich aber nichts steuern (meine Augen bleiben geschlossen etc.) Panik bekomme ich auch keine. Mein "Traum", manchmal nur eine Sache oder Wörter wiederholen sich tausende Male, letzte Nacht zum Beispiel die Wörter "Mandel- und Cashewmus"... habe für das Abendessen eins verwendet und das andere Wort gelesen. Diese Art von Schlaf macht mich unglaublich wütend, da mir ja bewusst ist, dass immer wieder das selbe sich abspielt, aber ich kann es nicht stoppen. So als wäre man körperlich gelähmt und man müsste sich acht Stunden lang eine CD mit nur zwei Wörtern anhören. Nach so einer Nacht bin ich genau so müde als hätte ich nicht geschlafen!(!!) Manchmal wache ich dann doch ein Mal in der Nacht auf ( gehe aufs Klo) und wenn ich im Bett liege geht das gleiche gleich wieder los! Selbst in dem Moment im Bad kann ich meine Gedanken nicht wirklich ändern ( kann zwar an was anderes denken, aber das wird sofort wieder gelöscht). Weiß jemand was das ist?

...zur Frage

Ich bin ständig müde, habe traumlose Nächte etc. Ist das normal?

Also ich hab folgendes Problem, ich bin den ganzen Tag ziemlich müde und das fast immer. An zu wenig Schlaf kann es eigentlich nicht liegen. Ich schlafe immer zwischen 8 und 10 Stunden pro Nacht.
z.B Gestern war ich bis halb zwölf wach bin dann schlafen gegangen und morgens um ca. halb 11 aufgestanden. Ich war aber den ganzen Tag noch müde und so ist das meistens. Wenn ich um 10 ins Bett gehe ist es manchmal ein bisschen besser. Ich schlafe auch tief und fest und hab keine Probleme mit dem Einschlafen, allerdings träume ich nie was (vergesse meine Träume) und ich habe mich schon öfters gefragt ob ich irgendwelche Schlafprobleme habe. Ich kann am Tag zu jeder Uhrzeit einschlafen und ich habe auch schon versucht Energydrinks zu trinken aber bei mir hilft das ganz und gar nicht.Im Gegenteil, manchmal schlafe ich 5 Minuten später doch ein. Ist das denn noch normal?

...zur Frage

teufelskreis schlafmangel

ich schlafe jetzt schon seit einem jahr schlecht. ich muss fünf mal die woche um 6 aufstehen (gymnasium) und bin um 22uhr im bett. ich habe gleich zwei probleme. das eine ist mein einschlafen dauert 2-3stunden und das andere problem ist dass ich erst fit bin wenn ich 10 stunden schlafe. ich kann mich nie in der schule konzentrieren! rechnet mal: wenn ich 10 stunden schlaf brauche und mein einschlafen 3 stunden dauert und meine vorbereitung ins bett 1 stunde dauert dann müsste ich ja 10+3+1 stunden vor 6 uhr schluss mit lernen machen und das bedeutet 16 uhr???? um 16uhr hab ich lang nicht schulschluss und ich muss wenn ich zuhause bin noch hausaufgaben machen und lernen. was kann ich tun? es ist einfach schlimm jeden tag todmüde in die schule zu gehen wobei sich das ganze auch auf das gesicht spiegelt. man geriet in peinliche situationen, man kann sich nicht konzentrieren, man sieht schlecht aus und man lacht nicht. ich weiß nicht wie ich damit umgehn soll. wenn es keine lösung gibt, zu was für einem arzt soll ich? außerdem hab ich das mit den 10stunden in den ferien rausgefunden. ich freu mich jetzt schon auf lösungsvorschläge. danke..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?