Zahn auffüllen ohne bohren?

2 Antworten

Mal geraten:

Das Metallding war um die flüssige Füllmasse, da zu halten, wo sie hin soll.

Die Abdichtung des Zahns ohne Bohren wäre möglich, wenn da ein Kanal zum Nerv wäre ohne entzündliche Beteiligung durch Karies etc. Woher der kommen kann/soll, keine Ahnung.

Diese "Rille" die Du beschreibst ist/war ein freiliender Zahnhals. Das ist der Übergang von Zahnkrone zur Zahnwurzel. Diese entstehen, wenn man falsch die Zähne putzt. Nämlich stark auf das Zahnfleisch drückt und nicht mit von Rot (Zahnfleisch) nach Weiß (Zähne) putzt, sondern hauptsächlich hin und her schrubbt. Feiliegende Zahnhälse können auf Sauer und unterschiedlichen Temperaturen stark reagieren. Da dort sich anfangs keine Karies bildet, braucht diese Stelle auch nicht "aufgebohrt" werden. Deine Zahnärztin hat diese Rille mit Komposit aufgefüllt. Dieses plastische Füllmaterial wird auch für sonstige zahnfarbene Füllungen verwendet. Das eingestellte Foto zeigt einen stark ausgeprägten freiliegenden Zahnhals. 

Hier noch eine Anweisung, wie man sich richtig die Zähne putzt. 

https://youtube.com/watch?v=l44LrzgZ0yk

 - (Zähne, Füllung)

Was möchtest Du wissen?