Zahlt die Unfallversicherung für eine ausgebissene Zahnkrone?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jaaaa, habe den Fall vor 2 Jahren bei einer Kundin gehabt. Wobei hier klar eine neue Krone erst 14 Tage drin war und an Hand von Rötgenbildern vom Zahnarzt der perfekte Sitz gezeigt wurde. Ich kann mir aber vorstellen, das es Anbieter gibt die das nicht so sehen. Probieren...viel Glück! Gruss constein

Ich war erst kurz davor beim ZA bei der regelmäßigen Routineuntersuchung.

Ich bin nicht sicher, daß die Krone zu den kosmetischen Eingriffen gehört, es kommt sicher darauf an, ob es ein Frontzahn oder ein Backenzahn ist, der durch die Krone ersetzt werden soll. Besteht denn keine Garantie mehr beim Zahnarzt, ich glaube 2 Jahre wäre das.

Zum Zeitpunkt als es passiert ist war die Krone fast 3 Jahre alt. Das Labor wird wohl kulant sein und nichts berechnen aber der ZA möchte ja auch sein Gehalt und Material bezahlt kriegen.

Ich geb zu ich hab erstmal die Definition "Unfall" gegoogelt... ;-)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Unfall

...demnach würden ich das schon so sehen das das quasi einen Haushaltspersonenschaden ist!

Bin mal gespannt! Wäre toll wenndu hier mal postest wenn du es genau weißt!

Hey also um ehrlich zu sein,kenn ich mich damit nicht aus,denke ich das du nicht so rum laufen kannst.

Also müssen sie es dir doch zahlen?

Mein tipp ruf da an und frag nach

Eine Zusage der Unfallversicherung über die Kostenübernahme habe ich aber nicht.

wieso nicht? was haben die geschrieben.. dass die nicht gerne zahlen, wenn man etwas einreicht,habe ich auch schon erfahren müssen.

rechtlich gesehen müsstest du vermutlich denjenigen belangen, der was ins essen getan hat, was da nicht hingehört...............

Ich habe sie bisher erst über die Tatsache was passiert ist informiert. Die Entscheidung kriege ich aber erst wenn ich sämtliche Unterlagen (inkl. Unfallhergang) und die Rechnung des Zahnarztes einreiche, also nach der Behandlung.

Was möchtest Du wissen?