Wird eine darmspiegelung bei "kindern" bzw. Jugendliche (15) anders durchgeführt bei erwachsene?

5 Antworten

Das richtet sich nach deinem Körpergewicht.Meine Tochter war bei ihrer Darmspiegelung zwei Jahre und es war keine Narkose erforderlich. Alles Gute für dich und das du jemanden hast der dich tröstet !

So schlimm ist das nun auch wieder nicht. Das ABführmittel, was Du bekommen sollst, weiß ich natürlich nicht. DAs liegt allein beim Arzt. Die Untersuchung selbst ist überhaupt nicht schlimm. Du bekommst eine Narkose und wenn Du wieder da bist, ist alles vorbei.

Hallo, du brauchst keine Angst zu haben. Es gibt jetzt neue Abführmittel, die sogar nach Limonade schmecken (Citrafleet oder Picoprep). Danach kannst du viel klare Flüssigkeit trinken (z.B.: süsser Sprudel). Nach einiger Zeit tut das Abführmittel, was es soll: Abführen, d.h. du muß oft bzw. öfter auf die Toilette. Nach 10 - 20 mal Durchfall ist der Darm dann leer. Lass dir dann am Besten eine Beruhigungsspritze oder Narkose geben. Dann verschläfst du das Ganze. Beim Aufwachen ist alles vorbei. Zum "Entlüften" nach der Behandlung am Besten eine "Pants-Hose" oder eine Erwachsenen-Windel anziehen. Dann kannst du die Luft im Bauch rausdonnern lassen, ohne daß etwas in die Hose geht. Falls du weiteres wissen willst, sende mir eine PN.

Liebe Grüße und Kopf hoch

Yvonne1968

Hey!

Ich hatte vor ungefähr 2 Monaten auch eine Koloskopie und ich bin auch 15. Ich hatte auch unglaublich Angst, habe im Internet Foren durchstöbert und war beinahe panisch von dem Zeug, was ich gelesen hatte.

Die Spiegelung an sich nicht schlimm, nur das Abführen am Vortag ist unangenehm. Ich musste 3 Liter Lösung in 3 Stunden trinken, welche widerlich war, aber man mit ein wenig Selbstbeherrschung auch trinken kann. Zu den 3 Litern musste ich noch eine Flüssigkeit meiner Wahl trinken (Wasser, Sprite, Sirup = es muss einfach hell sein). So musste ich alle 15 Minuten ein grosses Glas dieser Lösung trinken - aaarrgh >.<

Vielleicht hiflt es dir, aber auf diese Kurznarkose kannst du dich freuen. Du siehst wie dieses Mittel in dich rein läuft und dann bist du plötzlich super müde. Ich fand das so lustig :)

Warum musst du eine Darmspiegelung machen?

Viel Glück

Wegen einer darmentzündung und vielen dank :)

Hallo, da zuletzt erst mit jemanden gesprochen habe, deren Tochter (14) auch gerade eine Darmspiegelung gemacht bekommen hat, kann ich Dich glaube ich beruhigen. Die Mutter hat mir erzählt, dass die Tochter für den Tag davor und den Tag, an dem die Untersuchung stattfindet von der Schule befreit. An dem Vortag muß der Darm entleert werden. Das geschieht durch ein Pulver, was angerührt werden muß. Es hat einen Orangengeschmack und ist nicht schlimm zu trinken. Danach muß man öfter den Darm entleeren, bis nichts mehr kommt. Am nächsten Tag bekommt man eine sogenannte Schlafspritze. Es ist nicht wirklich eine richtige Narkose; es ist ein stark wirkendes Beruhigungsspritze. Davon bekommt man auf jeden Fall nichts mehr von dem ganzen mit. Man schläft und wenn man wach wird, ist schon alles vorbei. Danach bleibt man noch ein wenig in der Praxis um wieder richtig wach zu werden. Danach kann man nach Hause. Du hast danach keinerlei Schmerzen und du mußt da auch nicht nackt rumliegen. Du kannst Dir ein großes Handtuch mitnehmen, was du um deine Hüften tust. Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen. Glaube mir, wenn alles vorbei ist, wirst Du selbst sagen, dass alles gar nicht schlimm war. Ich drücke Dir die Daumen.

LG Jowacht

Vielen vielen dank

Was möchtest Du wissen?