wielang wurdet ihr bei einer sehnenscheidenentzündung krankgeschrieben?

4 Antworten

hatte meine erste sehnenscheidenentzündüng genau vor einem jahr. arbeite in der behindertenpflege- betreuung. weil es ja arbeitnehmern bekanntlich sehr peinlich ist, krank zu sein, habe ich mich fix nach 14 tagen gesund schreiben lassen. früh ergotherapie und danach auf arbeit. habe das ganze jahr immer mal wieder eine meldung meine armes bekommen, aber............ 'ist ja nicht so schlimm, geht schon'. genau ein jahr später geht nun nix mehr. :-( jetzt zieht es sich hin. bin seit 14 tagen krank und besserung nicht in sicht. war vorhin erst beim arzt. jetzt dauert es :-( nochmal 2 wochen. also, wenn es nicht ordentlich auskuriert wird, kommt es wieder und wieder und wieder. 6 wochen ist absolut normal ,denn wer kann seinen arm ruhig stellen, der in der pflege arbeitet und zuhause kinder hat ? also: auskurieren, oder euren hausarzt überdenken, denn eine sehnenscheidenentzündung ist diagnostizierbar. meine hausärztin kann durch abtasten fühlen, dass ich eine sehnenscheidenentzündung habe und keinen urlaub brauche.

Ich war beim ersten Mal sechs Wochen krank geschrieben. Beim zweiten Mal kam die Operation und ich war sieben Monate zu Hause (das ist aber nicht üblich, bei mr gab es Komplikationen).

Bei mir waren es auch 6 Wochen. Auch ohne OP .

Bei mir warens 4 Wochen

Könnte schon mal ein paar Woche dauern.

Aber warst du noch nicht beim Arzt ? Ich wäre längst da gewesen. Sowas kann auch chronisch werden.

Was möchtest Du wissen?