Krankgeschrieben Bowln gehen?

5 Antworten

Erstens ist der Schmerz nur ausgeschaltet und die Ursache nicht behoben, - damit aus medizinischer Sicht NEIN! Und dann könnte es auch als Erschleichung von Leistungen, bzw. Versicherungsbetrug gewertet werden. Folgendes Bild: der Chef oder ein netter Kollegen sieht den wegen Bewegungsunfähigkeit arbeitsunfähig krankgeschriebenen Mitarbeiter feuchtfröhlich und bester Laune bowlen. Das erklär´ mal Deinem Nachbarn!! Der Verabstaltung beiwohnen, ohne die Kugel zu schwingen ist dagegen zulässig. ;-)

Ups, Veranstaltung natürlich! Dicht daneben ist auch vorbei! ;-)

Ich bin kein Mediziner aber... Wenn Dich der Arzt wegen der Schmerzen im Nacken tagtäglich sehen will und Du deshalb auch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erhalten hast, dann mußt Du eigentlich eine Verletzung bzw. ein Leiden haben, dass Du überhaubt keine Lust mehr hast zum Bowlen. So wie Du das in Deiner Frage schilderst, kann es zwar sein, dass Du Nackenschmerzen hast, dann aber zu fragen, ob man dann Bowlen darf ist ja schon fast unverschämt ! Beim Bowlen hast Du ne Körperhaltung, welche auch auf die Muskulatur des Nacken geht. Und da hättest Du sicher noch mehr Schmerzen. Sollte sich die Frage jedoch darauf beziehen, ob Du ( aus Langeweile ) mit Deinen Freunden zum Bowlen gehen darfst um dort zuzusehen, so ist dem Nichts einzuwenden, solange Dir der Arzt keine Bettruhe verordnet hat.

Du darfst nicht machen, was einer schnellen Genesung entgegen wirken könnte! Und da ist Bowlen wohl nicht gerade die optimale Idee! Und wenn die Schmerzmittel so gut wirken, kannst Du ja auch zur Arbeit gehen!

das seh ich genauso. Ich wäre froh, wenn meine Schmerzmittel mal so gut wirken würden, daß ich ohne Schmerzen arbeiten kann...........

Der 1.April war gestern, will mit Nackenschmerzen Bowlen gehen, damit es am nächsten Tag, noch meht schmerzt !!!

Bowling darfst Du nicht gehen. Aber ich glaube, es wäre erlaubt ein gutes Buch zu lesen, das wäre auch für Deine Rechtschreibung förderlich.

Was möchtest Du wissen?