Wie seriös sind "PM international" und "FitLine" wirklich?

Support

Liebe/r SultanMatratze,

liebe Community,

kurz eine Erklärung dafür, dass hier einige Beiträge zum vorliegenden Fall ganz oder teilweise gelöscht wurden: Wir sind der Meinung, dass auf gutefrage.net auch kritische Stimmen zulässig sein müssen. So lange sie sachlich sind und den rechtlichen Rahmen nicht sprengen. Schmähkritik oder falsche Tatsachenbehauptungen müssen wir aber aus rechtlichen Gründen entfernen.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Schöne Grüße

Marie vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Ich glaub, der Mensch ist einfach allergisch auf den Gedanken, seinem Körper etwas Gutes zuzuführen. Natürlich auch bewirkt durch viel Schindluder, den es auf dem Markt gibt. Zudem ist er ein notorischer Nörgler, selbst wenn er das Produkt nicht mal noch an sich selbst probiert hat.

Wer von all den Nörglern schüttet sich nicht literweise Coca Cola, Red Bull und all den anderen chemischen Schrott in den Rachen? Man schreibt "Multivitamin-Saft" drauf und alle gluckern das Zeug runter. Immerhin ist das Zeug ja auch aus dem Supermarkt und nicht von einem "palabernden Freund". Ja, wenn jemand am wenigsten mehr verdienen solle, dann ist das eben dein Freund... ggg Die Supermärkte kommen aber über andere Schienen, für unser Empfinden schon absolut unbemerkt, durch TV und Radio....während der Film-Pausen mitten ins Wohnzimmer. Ist natürlich alles seriös.

Ich hatte gestern ebenfalls ein interessantes Gespräch mit einem PM-Mitarbeiter, und muss sagen, mich haben die Produkte und Kostproben überzeugt, und freue mich auch schon auf den Beginn als Mitarbeiter bei PM. Ich hatte anfangs kein Interesse, rutschte durch einen Zufall zu diesem Gespräch, hatte nie Interesse an diesen erwähnten "Schneeballsystemen", und wollte ihn zu Beginn schon abblocken, und ihm sagen, dass mich so etwas nicht interessiere. Als Sportler bin ich jedoch an gesunder Ernährung interessiert, was ich meinem Körper zuführe, und dachte mir "hör dir's einfach mal an." Niemanden von uns wäre es egal, ob er Diesel oder Benzin in sein Auto fließen ließe...hauptsache billig. Warum dann beim eigenen Körper? Wenn man sich die Produkte mal ausdividiert (und auf diese Rechnung brachte mich nicht er sondern kam ich selber nüchtern analysierend), so kosten einem ein 3/4 Liter Getränk um die 2,60. Klar, ist etwas teurer als unsere täglichen Gewohnheitsgetränke, aber wer hinterfragt eigentlich den Preis eines Cokes und eines Red Bulls oder all der Eistees?? Multipliziert mal die selbe Menge eurer Limonaden auf den Monatsverbrauch und vergleicht ihn dann! Liegt das Geheimnis der Seriosität für euch darin, dass man es -Gott behüte- ja nicht als gesund anpreisen dürfe? :) Coca Cola wird einem auch nicht geschenkt, und gerade im Sommer kippt man sich's literweise runter. Noch mehr als diese Nahrungsergänzungsmittel in Pulverform, da Coke erfrischt, aber den Durst nicht stillt sondern anfacht. Eine 1/2 Liter-Flasche aus dem Automaten ist das Natürlichste auf der Welt, und kostet bereits 1,00 -1,10. Mit zwei dieser Flaschen aus dem Coke-Automaten am Arbeitsplatz ist man ebenfalls schon auf über 2,- euro. Also wo ist dieses "Zeug" bitte noch teuer? Ich glaub, das wichtigste hab ich oberhalb schon erwähnt...dieses "Zeug" muss einfach unseriös sein, wenn es vom eigenen Freund empfohlen wird. Denn dann wird die Empfehlung zur Tat im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit des Freundes oder Familienangehörigen aufgenommen, und alle Fakten werden blind zu Lügen niedergetrampelt. :D

Soll doch jeder selbst seinem Körper zuführen, was er möchte. Tief finde ich es nur, wenn man -ohne es auszuprobieren- von vornherein mit Vorurteilen um sich wirft. "Lustig" an dem Ganzen ist, wenn es nur diese Gscheiten gäbe, dann würde jeder, der das vetreiben wollte, an ihnen scheitern. Wobei am Ende das Produkt unverkäuflich und die Jobmöglichkeit als Reinfall abgetan würde, und all die Gscheiten würden sich noch auf die Schulter klopfen, dass sie recht gehabt hätten und es von Anfang an gewusst hätten. Wobei das überhaupt nichts aussagt, ob ein Produkt gesund und okay ist, sondern nur, ob die Masse es akzeptiert oder nicht. :)

Ich freue mich jedenfalls auf meine Arbeit bei PM, und als notorischer ex-Coke und Eisteetrinker können meine Lebensgewohnheiten mit einem finanziellen Minimal-Mehraufwand eigentlich nur gesünder werden. Übrigens muss kein Mitarbeiter die Mittel kaufen. Ist er gut, dann kann er's auch ohne finanzielle Mittel beginnen. Nur ¿was empfiehlt er, wenn er es selbst nicht kennt? Da er sicherlich selbst an gesunder Ernährung interessiert ist, und es bei Erfolglosigkeit im Beruf ja auch sich selbst zuführen kann, sehe ich es als kein Startkapital, sondern als Einkauf für mich selbst, mit dem ich Menschen, denen ich mehr Wohlbefinden gönne, durch Empfehlung dieses ebenfalls zukommen lassen kann. Dass hierbei der nörgelnde Couchpotatoe-Sportler kein Interesse zeigen wird, ist mir klar.

Also hier zu möchte ich auch gern mal was sagen. Durch eine freundin (die immer noch voll überzeugt von fitline ist) bin ich auch mal so halb da reingerutscht. Habe auch einige seminare besucht und verkaufs gespräche erlebt. Und überall wurde an sich genau das erzählt was guenther8467 hin geschrieben hat. Für mich scheint das schon an gehirnwäsche zu grenzen. Aber jedem seine meihnung, jedoch in meinen augen war das alles zeit vergeudung.

Mag sein dass einige menschen dei sich ausschliesslich von fast food ernähren etwas damit anfangen könnten aber menschen die ganz normal leben und sich einigermassen normal ernähren haben ausser einem lehren geldbeutel nichts.

Habe die pulver und püdderchen selbst auch probiert und für mich festgestellt dass es gar nicht bringt was nicht auch ein apfel oder frischer O-saft bringen würde. Und als gelernter koch kann ich nur sagen dass man für den bruchteil des geldes was man denen in den rachen wirft mindestens ein genau so gesundes "produkt" in der heimischen küche kochen kann. 

Mein fazit also, für leute die keine lust auf gesunde ernährung habe ist es eine einfache lösung doch noch etwas halbwegs gesundes zu sich zu nehmen. 

Für alle andern ist es sinnlos verprasstes geld.

PM macht im Jahr keine 60 Mio, nachzulesen für jeden in der Bilanz im ebundesanzeiger.de, 2008 waren es ca. 57. Mio an Umsatzerlösen. Zu Marketingzwecken sind Zahlen im Umlauf, die erzielt würden, wenn der Vertriebspartner seinerseits auch nochmal die Produkte verkauft hat/hätte zum empfohlenen VK. Da aber die meisten Vertriebsparter ihre eigenen besten Kunden sind....

Was z. B. das Activize betrifft...nun ja, der Wacheffekt ist da und das Kribbeln manchmal auch. Warum? Nun...Guarana enthält Koffein und Vitamin B3 (Niacin oder Nicotinsäure) in einer überhöhten Dosis bewirkt einen s.g. Flusheffekt, gemäß Wikipedia "Bei einer Zufuhr von über 500 mg pro Tag, in Einzelfällen auch weniger, kommt es zum hautgefäßerweiternden Effekt Flush". Früher wurde 1/3 Teelöffel als empfohlene Dosis angegeben, beim Vorführen wurde aber gerne ein ganzer Teelöffel oder mehr eingerührt. Der "Zauber-"Effekt ist dann wie zuvor beschrieben...wie das dann dem einzelnen verkauft wird, können hier die erklären, die selbst bei PM an Bord sind!

Ich will gar nicht einmal etwas negatives über diese Firma sagen, Strukturvertrieb halt, funktioniert nur wenn die Margen groß genug sind denn es müssen reichlich Nachlässe bzw. Provisionen ausgeschüttet werden. Und die Produktpreise sind ja bekannt. Die Herstellung erfolgt im übrigen bei einem klassischen deutschen Lohnhersteller, Fa. Nutrichem, da macht PM gar kein Geheimnis draus. Da kann aber jeder herstellen lassen der Kohle mitbringt! Das die Produkte patententiert sind (oder zumindest zum Patent angemeldet sind), ist toll...was aber da genau patentiert ist sollte jeder einmal nachlesen, einfach nach Patenten von PM suchen oder die Patentnummern auf den Produkten eingeben:

http://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/depatisnet?window=1&space=menu&content=index&action=einsteiger

Zusammengefasst macht das der Rolf schon super gut, er und seine obere Mannschaft leben fürstlich bis gut und der Rest fühlt sich halt toll...was will man mehr? ;) Und wie hier jemand schon geschrieben hat...man "spart" auch noch Geld wenn man z. B. aufhört zu rauchen!!! WIeviel ich wohl spare wenn ich auch noch aufhöre zu essen? In diesem Sinne...

Ich finde es erschreckend, dass man hier von Lobeshymnen und gleichzeitig gegensätzlicher totaler Abneigung hört, ohne dass hier wirklich Jemand mit Fakten arbeitet und versucht das Ganze mal faktenbasiert und soweit möglich, neutral aufzugreifen. Ich werde Dies im Folgenden tun und hoffe damit ein etwas weiterreichendes Bild zu schaffen. 

Der Kritikpunkt über den ich hier am Meisten gestoßen bin, basiert meist auf der Aussage/ dem Argument, dass PM-International ein illegales Schneeballsystem sei und auf "betrügerische" oder "verbrecherische" Art versucht die Menschen abzuziehen. Um Dies genauer zu betrachten hab ich mich etwas weiter eingelesen und rausfinden können, dass es von rechtlicher Seite keinerlei Einwände gegen das System von PM-International gibt, was ich durch ein Gerichtsurteil vom 19.5.2011 des Oberlandesgerichtes Frankfurt belegen möchte. Dies bescheinigt der Firma volle Legalität in dem Aufbau ihrer Firmenstruktur und widerlegt somit klar, der "illegalen" Geschäftstaktiken über die man soviel im Internet lesen kann. Desweiteren bin ich über ein "TÜV-Profi" Zertifikat gestoßen, welches PM einen fairen Direktvertrieb zertifiziert, die Kriterien lassen sich selbstverständlich nachprüfen, die Zertifikatsnummer füge ich bei, einfach um meine eigene Recherche hier belegen zu können und nicht auch in den Verdacht zu geraten mit weiteren Halbwahrheiten oder Lügen zu argumentieren. Website ist Folgende : https://www.proficert.de/content/index_ger.html und die Zertifikatsnummer zum Abfragen lautet 709004050

Ich werde Dies nicht weiter bewerten um soviel Neutralität wie möglich walten lassen, Jeder sollte sich viel mehr mit den mir gebotenen Informationen sein eigenes Bild machen.

Das Vertriebskonzept des "Network Marketing" oder "MLM-Multi-Level-Marketing" als Solches zu kritisieren steht Jedem frei und ob dies eine Tätigkeit ist, mit der man sich letztendlich identifizieren kann, muss Jeder selbst entscheiden. 

Abschließend möchte ich nich anmerken, dass ich weder gegen die Firma bin, noch für die Firma, dort nicht arbeite und dies auch nicht beabsichtige. Ich hoffe, ich konnte ein paar Fakten in diese "Diskussionen" hier einbringen, welche es neuen Besuchern des Beitrages ermögliche, sich ein eigenes ausgewogenes Bild zu machen. 

Liebe Grüße


sollte als hilfreichste Antwort gewertet werden 😊

Hallo.Zertifikat leider nicht mehr abrufbar, da es anscheinend nicht mehr existiert.

Ich kann zur Beruhigung mitteilen,daß das System mit dem gezielten auffüllen von hochwertigen Micronährstoffen in deutscher Laborqualität,etwas Bewegung und dauerhafter Umpolung in den Ernährungsgewohnheiten, durchaus ein beachtlicher Erfolg des abnehmens sich hier zeigt und daß am Anfang ziemlich schnell.Zudem hält man das Ganze durch,kenne keinen der einen JoJo Effekt feststellen konnte.

Beschäftige mich seit 20 Jahren mit der Biomolekularmedizin und Ernährung.

Ist ja nun schon einige Jahre her, das diese Frage gestellt worden ist.

Aber trotzdem werde ich hier auch mal versuchen zu antworten.

Ich kenne die Firma und die Produkte noch nicht. Sie wurden mir zwar kurz vorgestellt - mehr aber nicht. Meine Recherchen im Internet teilen sich ungefähr 50/50 in gut und schlecht.

Ich beabsichtige zwar 'für' diese Firma zu arbeiten, aber nur wegen der Verdienstmöglichkeit.

Soviel vorweg...

Ich werde mir in den nächsten Wochen dieses "Monatspaket" für sagenhafte 93 Euro bestellen und es probieren. Es soll ja nach einer Woche schon 'anfangen zu wirken'. Ich werde es sehen. Der Glaube dran ist nicht wirklich da.
Ich trinke jeden Tag literweise Kaffee, rauche viel zu viel, schlafe viel zu wenig und nebenbei sind Energy-Drinks meine Begleiter. Natürlich darf ich die gute alte Cola nicht vergessen. Ne Kiste in der Woche geht schon weg...
Ich esse unregelmäßig und meist auch eher ungesund. Gemüse ist zwar dabei, aber nicht viel und nicht oft. Ab und an gibt es Obst.

Wenn mir danach ist, gibt es bei mir eine Vitamin-Kur (E, B-Komplex, Magnesium, C & Co.).

Aber ich werde das mal ausprobieren.

Sobald ich die ersten Wochen um habe, werde ich hier mal einen Erfahrungsbericht nachreichen!

Ich wurde auch durch einen Kollegen darauf aufmerksam gemacht und werde mir das nun genauer anschauen. 

Jedoch finde ich es schade, dass soviel "gehatet" wird im Internet über solche Firmen, denn "normale" Marketingstrategien sind keineswegs besser und auch in anderen Firmen verdient man in der Chefetage viel, viel mehr als im Grossraumbüro (Mit solchen MLM Firmen zu abrieten ist ja mehr als Zusatzverdienst gedacht), solche Vergleiche hinken deshalb sehr.

Nichtsdestotrotz bleibe ich natürlich skeptisch, neben der Frage ob die Produkte etwas nützen (diese Frage kann man sich übrigens bei den meisten Supplementeherstellern fragen heutzutage..) nimmt es mich auch Wunder ob man wirklich genug Geld dazuverdienen kann als Partner (oder wie man das nennt) so dass es sich auch lohnt wenn man sich nicht absolut blöd darstellt.

Keep me updated! :)

Wie gebrainwashed die Leute sind, unglaublich.

Man muss sich nur die Menschen ansehen, welche diese Produkte vertreiben.

Im Berufsleben gescheiterte Existenzen oder irgendwelche Hausmütterchen, die denken Sie wären teil von etwas ganz großem.

Im Endeffekt macht die oberste Etage nen Haufen Schotter und die ganzen Vertreiber sind ihre eigenen Kunden und gehen Freunden, Familie und Bekannten auf den Senkel.

Meine These: Menschen die sich von Fitline das Geld aus der Tasche ziehen lassen, würden sich von Scientology ebenso ausbeuten lassen.

Was möchtest Du wissen?