Gibt es Alternativen für Lavita?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja es gibt sogar mehrere. Die bekannteste: 10 Minuten vor dem Essen, Refigura nicht vergessen.

Leider haben alle diese Präparate eins gemeinsam: sie sind es nicht einmal Wert, sich über das, was versprochen wird, Gedanken zu Machen. Genauso kannst Du Dich ans Fenster stellen und Dein geld auf die Straßs werfen. Dabei hast Du sogar 2 positive Effekte; 1. es kann jemand finden, der es wirklich braucht, 2. wenn es alle ist und Du pleite, kannste Dir nichts zum Essen kaufe. Da nimmst Du ab.

Hihi da ist was dran. Was diese Mittel alles für Geld kosten. Unglaublich

Lavita und ähnliche Nahrungsergänzungsmittel sind wirkungslos.

Die Menschheit existiert schon seit mehr als 100.000 Jahren und wir sind recht robust, was die Nahrung betrifft, unsere Vorfahren sind diejenigen, die die schlechtesten Zeiten überlebt und sogar Nachkommen aufgezogen haben.

Im Prinzip kannst du alles essen, die Menge ist entscheidend ob es noch gesund ist.

Solange man noch gesund ist, also keinen Arzt braucht, lebt man gut mit regelmäßiger Bewegung (wie wär es z.B. mit einem VHS-Kurs in dieser Richtung?) und abwechslungsreicher Ernährung.

Aber man kann natürlich auch die Hersteller derartiger Mittelchen subventionieren, wenn man sich dann besser fühlt - ist halt sinnlos für die Gesundheit und schade ums Geld ;-)

All das und noch mehr steht auch - Google hat das gleich gefunden - z.B. auf dieser Seite.

Lavita und ähnliche Säfte enthalten meist verschiedene Fruchtsäfte und Zusatzstoffe. Hier sind es Frucht- und Pflanzenkonzentrate und 19 isolierte Substanzen wie D-alpha-Tocopherol und Coenzym Q10.

Wenn du dich ein wenig näher mit den einzelnen Bestandteilen beschäftigst, findest du schnell heraus, dass es sich um Dinge handelt, die unter anderem auch in unseren normalen, deutlich preiswerteren Lebensmitteln enthalten sind. Warum und auf welche Art und Weise sie Wirkungen wie Gewichtabnahme, straffere Haut, schönere Haare und Nägel, positives Lebensgefühl und ähnliches haben sollen, ist nicht nachvollziehbar. Mit diesen Versprechen macht das Unternehmen aber Werbung.

Eigentlich hat der Hersteller von Lavita bereits 2015 eine Unterlassungserklärung unterschrieben, da der Saft nicht die oben genannte Wirkung haben kann. Doch es soll im Frühjahr 2018 wieder Werbung mit diesen Versprechungen aufgetaucht sein.

Infos zur Abmahnung gegen Lavita findest du auf den Websites der Verbraucherzentralen: https://www.lebensmittelklarheit.de/kurzmeldungen/erfolgreich-abgemahnt-gesundheitsversprechen-zum-lavita-vitalstoffkonzentrat

Aktuelles von der Verbraucherzentrale vom Sommer 2018: https://www.lebensmittelklarheit.de/produkte/anzeige-gesundheitssaft-lavita-dieses-produkt-ist-beeindruckend-beispielhaft-frankfurt

Ich würde ganz auf stark zuckerhaltige Fruchtsaftmischungen verzichten. Wichtiger ist eine gesunde - und manchmal auch ein klitzkleines bisschen ungesunde - Ernährung, viel Bewegung und sich ab und zu ein wenig Luxus zu gönnen. Das ist die Basis für ein glückliches Leben.

ich habe mal eine Stoffwechselkur mit Schüsslersalzen gemacht. Glaubenssache....aber mir ging es super damit.

Gibts als fertige Kur, liegt so um die 20 Euro. Sind 4 Salze mit je 400 Pastillen.

Ja, Schüsslersalze stehen auch in meiner Hausapotheke, Nr. 10, damit es mit dem "Töpfchen" klappt, Nr. 3 gegen den beginnenden Infekt, Nr. 11 für alles andere.....

Ich habe für mich eine Lösung gefunden, um das Problem zu entgehen. Wenn du möchtest dann klick hier auf meine Profilnamen elwerin und du gelangst hier in mein Profil von gutefrage rein. Dort schreibe ich es hin. Ich möchte nämlich, das nur interessierte das lesen und nicht nur surfende, die kein wirkliches Interesse an meiner Geschichte haben.

Was möchtest Du wissen?