Wie schädlich ist Cola Light?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Worin besteht der Unterschied zwischen Cola Light und Zero? Bringt eine Cola-Light-Diät wirklich etwas bzw. kann man mit Cola Light abnehmen? Wie viele Kalorien hat eine Cola Light tatsächlich? Was für Nährwerte hat Cola Light? Ist Cola Light ungesund? Ist Cola Light wirklich krebserregend?

Täglich lesen wir von irgendwelchen Gerüchten, Theorien oder Fragen zu Cola Light bzw. Zero, so dachten wir uns: Diese ganzen Fragen müssen endlich ein Ende haben, wir fangen jetzt an zu recherchieren und erstellen einen Artikel! Worin besteht der Unterschied zwischen Cola Light und Cola Zero?

Der „große“ Unterschied besteht darin, dass Cola Light als Säuerungsmittel Zitronensäure enthält und Cola Zero Natriumzitrate. Ich persönlich schmecke keinen Unterschied zwischen den beiden Sorten, allerdings soll Cola Zero mehr in Richtung Original Coca-Cola gehen und Light schmeckt etwas säuerlicher.

Letztendlich wird aber der entscheidende Punkt für die Veröffentlichung von zwei Sorten der marketingrelevante Unterschied sein. Studien belegen, dass Männer ungern „Light“-Produkte kaufen, und daher musste mit „Zero“ eine weitere Marke her, damit die Männer sich beim Kauf von Light-Produkten weiterhin wie Männer fühlen können.

Die Kalorien-Anzahl ist mit 0,25 Kalorien/100 ml bei beiden Sorten identisch.

Kann man mit Cola Light abnehmen? Funktioniert eine Cola-Light-Diät?

Fangen wir mal mit den Fakten an:

1 Liter Apfelsaft = 460 Kalorien

1 Liter Coca-Cola = 430 Kalorien

1 Liter Cola Light oder Zero = 2,5 Kalorien

1 Liter Wasser = 0 Kalorien

Die Kalorien-Angaben stimmen definitiv, auch wenn viele es nicht glauben. Man muss sich Cola Light halt als 1 Liter Wasser vorstellen, in den lediglich noch etwas Süßstoff und weitere Mittel reingemixt werden. Wogegen beispielsweise Apfelsaft auch Fette, Eiweiße, Vitamine und dementsprechend Kalorien enthält und die Original Coke besteht fast nur aus echtem Zucker.

Wer es noch genauer wissen möchte: 1 Gramm Zucker wie auch 1 Gramm Süßstoff enthalten beide etwa 4 Kalorien, wogegen Süßstoff eine 180-mal so starke Süß-Wirkung hat wie Zucker. Daher braucht man dementsprechend kleinere Menge, um einem Getränk dieselbe Süß-Wirkung zu geben. Doch warum hat Cola Light jetzt so einen schlechten Ruf in Bezug aufs Abnehmen?

Dieser schlechte Ruf kommt vom synthetisch hergestellten Zucker (Süßstoff bzw. Aspartam). Hier gibt es zwei Gerüchte: Zum einen wird durch den Süßstoff angeblich ein Hungergefühl erzeugt, was bei einer Diät logischerweise eher schlecht ist, zum anderen soll Aspartam die Gesundheit gefährden, worauf wir im nächsten Punkt genauer eingehen werden. Stärkeres Hungergefühl durch Süßstoffe?

Das Gerücht, dass Süßstoffe ein erhöhtes Hungergefühl auslösen, existiert seit dem Jahr 1986. In diesem Jahr wurde ein Test mit zwei Gruppen gemacht: Gruppe A trank reines Wasser und Gruppe B trank Wasser mit Süßstoff. Gruppe B hatte nach dem Test ein erhöhtes Hungergefühl. Diese Studie wurde allerdings sehr ungenau durchgeführt, so wurde nicht gemessen, wie viele Kalorien die Testpersonen danach auch tatsächlich zu sich genommen haben, und es waren auch nicht sonderlich viele Personen am Test beteiligt.

Diese Ergebnisse und die Tatsache des sehr ungenauen Tests hatten zur Folge, dass sich viele Universitäten mit dem Thema auseinandergesetzt haben und mehrere Dutzend Studien zu dem Thema durchgeführt wurden. Wir haben uns 20 Studien genauer angesehen mit dem Fazit: 19 Studien besagen, dass Süßstoffe keinerlei Einfluss auf das Hungergefühl haben. Bei einer Studie mit Kaugummis wurde festgestellt, dass Süßstoffe ein erhöhtes Hungergefühl auslösen.

Zu dieser letzten Studie sollte man allerdings erwähnen, dass der Magen durch das Kauen eines Kaugummis „denkt“, dass gleich etwas zu essen zugeführt wird. Dementsprechend produziert er Magensäure, damit das Essen verarbeitet werden kann, wodurch ein Hungergefühl entsteht. Somit ist die Kaugummi-Studie unserer Meinung nach nicht wirklich aussagekräftig!

Nach tagelangem Recherchieren und Lesen von Studien also unser Fazit: Cola Light bzw. Cola Zero erzeugt kein zusätzliches Hungergefühl! Ansonsten kann man hier wohl nur auf den Placebo-Effekt hinweisen in Bezug auf die Panikmache im Internet. Ist Cola Light bzw. Zero ungesund oder gar krebserregend?

Das nächste Gerücht besagt, dass der Süßstoff (Aspartam) in Cola Light bzw. Zero krebserregend und allgemein sehr ungesund ist.

Dies ist generell ein schwieriges Thema, denn selbst unser Mineralwasser ist krebserregend, man muss nur geschätzte 100 000 Liter am Tag trinken und schwups, nach 50 Jahren hat man Krebs. Selbst leicht angebranntes Toastbrot ist krebserregend, das Waschmittel, mit welchem wir jeden Tag unsere Wäsche waschen oder die Farbe, mit der wir unsere Wände streichen. Selbst die Erde, auf welcher wir laufen, enthält krebserregende Stoffe, allerdings in so kleinen Mengen, dass kein Risiko besteht. Daher möchten wir die Frage hier noch mal anders formulieren:Ist die Menge an Süßstoff bzw. Aspartam in Cola Light bzw. Cola Zero gefährlich für den Menschen?

Aspartam gibt es jetzt schon fast 50 Jahre, dementsprechend viele Studien zu diesem Thema. Bisher haben alle diese Hunderte von Studien allerdings nur eine Sache nachgewiesen: Ab einen Konsum von etwa 1000 Liter Cola Light pro Monat treten bei den meisten Testpersonen Kopfschmerzen auf.

Alle anderen Theorien, ob Aspartam Krebs erregt, allgemein ungesund ist etc., konnten in über 50 Jahren nicht nachgewiesen werden.

Die Sache ist doch die, die Menschheit war bisher in der Lage, Menschen auf den Mond zu schießen, Nachrichten von einem Ende der Welt zum anderen zu senden im Bruchteil einer Sekunde und sogar Schafe wurden von uns schon geklont. Aber, Tausende unserer besten Wissenschaftler konnten in Hunderten von Studien in über 50 Jahren Aspartam nichts anderes nachweisen als: Es kann Kopfschmerzen verursachen!

Es gibt zwar auch Studien, die ein negatives Ergebnis vorweisen können, wo Mäuse und Ratten an Aspartam gestorben sind, hier handelt es sich aber um Dosierungen von > 10 000 mg/kg was bei einem Menschen etwa 465 500 Liter Cola-Light- bzw. Zero-Konsum an einem Tag bedeuten würde!

Daher lautet unser Fazit: Cola Light bzw. Zero ist ungefährlich!

Quelle: 123-abnehmen.de

Bei einer Studie mit Kaugummis wurde festgestellt, dass Süßstoffe ein erhöhtes Hungergefühl auslösen.

Das wurde widerlegt. Die Insulinausschüttung wird nicht von Süßstoffen angeregt, da die Bauchspeicheldrüse nur auf "Zucker" anspringt.

hab zehn minuten ngebraucht das durchzulesen

@MotoX1111

wie kannst du zehn minuten dafür brauchen wenn ich es um 06:26 Uhr gepostet hab und du hast grad um 06:29 Uhr geschrieben .. das sind 3 Minuten mein lieber

Dankeschön! :)

@AmazingTime

kannst beruhigt weiter trinken ^^

Ein Gerücht kenne ich noch, weiß hier auch jemand was genaues dazu? Es wird behauptet der Süßstoff in Zero wird aus genmanipulierten Mais erzeugt. Das wäre für viele Leute 2 Gründe es nicht zu trinken.

  1. Es gibt Menschen die würden keine Genmanipulirte Nahrung zu sich nehmen wollen

  2. Hat der Mais Süßstoff auch die folge, dass sich gerade die USA von den Zuckerlieferungen aus Südamerika unabhängig machen möchten. Was ein großer wirtschaftlicher Schaden für diese Länder wäre.

Weiß hier jemand was?

@kabtor

Der Genveränderte und für diese Zwecke optimierte Mais ist aber Gesünder als Süßstoff und Kristallzucker. Ach ja, die ganze Welt hat Stvia als Süßungsmittel und Nahrungsmittel nur wir Europäer (außer Frankreich) nicht. Es ist natürliches süßen ohne Kalorieen

Solche Aussagen: Cola Light macht dick sind nichts anders als Blödsinn. Ich habe jeztz in 3 Monate 16 kg abgenommen durch ein Kombination von gesunde Diät (viel Obst, Gemüse, Salat, Yogurt) und Sport (Cross-Trainer, schwimmen.) Dabei habe ich ca. 2 Liter am Tag Cola Light getrunken. Vielleicht nicht ideal, aber nicht so schlimm wie die 465.000 Liter an Tag die ich trinken musste (!) um Krebs zu bekommen...

Ich habe gerade gestern noch einen Bericht über Süßstoffe gelesen. Ere wird zu Unrecht "verdächtigt", unnötigen Hunger auszulösen oder solche Dinge. Cola ist nie "gesund" in diesem Sinne, aber auch nicht zuu verteufeln.

Eine tolle Antwort von Monas. Nicht erwähnt wurde aber, das Cola Light - genau wie Cola Phosphorsäure enthält, die die Zähne schädigt. Deswegen also die Zähne besonders gründlich putzen.

  • Zähne putzen sollte man so wieso drei Mal täglich, also ists nicht schlimm :)

Aber nach dem Trinken noch warten, wenn man gleich die Zähne putzt, ist der Zahnschmelz von der Phosphorsäure noch aufgeweicht und wird mit abgetragen, wodurch er langsam aber sicher immer dünner wird...

Cola ist Cola, ob normal oder Light macht im direkten Inhalt zunächst mal keinen Unterschied. Gesund ist Cola ohnehin schon daher nicht, weil sie Phosphorsäure enthält. Steht bei den Inhaltsstoffen auf jeder Flasche drauf. Bei Cola Light oder generell bei Light Produkten sollte man sogar noch etwas vorsichtiger sein. Ich habe nämlich selbst Jahrelang Cola Light getrunken und habe meine Erfahrungen damit gemacht. In süß schmeckenden Light Produkten befindet sich ein Ersatz Süßstoff, der Deinem Gehirn nur vorgaukelt was süßes zu trinken. Aber Dein Gehirn merkt das nach ner Weile, dass es nur eine Ersatzstoff war. Die Folge kann sein, dass Du Heißhunger Attacken bekommen kannst auf süße Sachen und dann nimmst Du am Ende richtig zu.

Was möchtest Du wissen?