Welche Coca-Cola Sorte ist am gesündesten (normal, light, zero, life)?

5 Antworten

Schon allein das Wort gesund hat da gar keinen Platz. Es gibt Lebensmittel die haben einen Gesundheitsfördernden Effekt und manche haben das nicht, was aber nicht heißt das diese unbedingt ungesund sind. 

Bei ner Cola ist das so. Wenn man ab und an mal eine trinkt ist es absolut scheißegal, deinen Körper kratzt das nicht im geringsten, trinkt man es zu oft wird es aufgrund von Zucker und anderen Inhaltsstoffen problematisch. 

In der normalen Cola ist halt ziemlich viel Zucker enthalten allerdings ist Zucker ein natürliches Süßungsmittel. Damit ist dort schon mal ein bisschen weniger Chemie drin als in Zero und light allerdings auch weit mehr Kalorien. 

Sowohl in Zero als auch in Light wird als Süßstoff Aspartam und vermutlich Acesulfam-K eingesetzt, bei den beiden Sorten unterscheidet sich lediglich die Zusammensetzung der Zutaten.. Du hast hier also Süßstoffe drin dafür aber keine Kalorien. 

Ich persönlich habe im Prinzip nichts gegen Süßstoffe was den Körper betrifft, da es keine wissenschaftlichen Studien gibt, die belegen dass Süßstoffe Gesundheitsschädlich sind. Lediglich Menschen mit Phenylketonurie sollten Aspartam meiden. Dennoch sind Süßstoffe problematisch da sie oft vom Körper nicht verstoffwechselt werden und somit früher oder später im Wasser landen, welches bei uns aus dem Wasserhahn kommt, durch die zunehmende Nachfrage nach Süßstoffen wird das noch zu einem ernsten Problem da du irgendwann den Wasserhahn anmachst und das Wasser süß schmecken wird. Deshalb bin ich kein großer Fan von light und Zero Produkten. 

Coca Cola life ist Kalorien reduziert und enthält den Süßstoff stevia. Stevia ist ein natürlicher Pflanzenstoff und ich finde die Life schmeckt mit der normalen am besten. 

Wenn ich mich entscheiden müsste würde ich die normale trinken da sie am besten schmeckt oder ggf. die Life gesund ist Cola zwar nie aber die beiden enthalten keine künstlichen Süßstoffe. Ansonsten sind sie, was Zutaten betrifft, genau gleich, lediglich lediglich die Zusammensetzung variiert wahrscheinlich. 

Ich kenne keine Studie, die das belegt.

Am wenigsten ungesund wäre Life.

Light und Zero haben Unmengen von Aspartam und anderen Süssstoffen drin, die dem Körper vorgaukeln er bekäme Zucker, was nur zu mehr Hunger führt.

Ausserdem ist Aspartam nicht wirklich verträglich.

Das normale Cola ist einfach eine Zuckerbombe.

Ich kenne keine Studie die belegt das Aspartam schädlich ist...zumindest keine seriöse. Aspartam ist lediglich für leute mit Phenylketonurie gefährlich. 

Ich würde sagen Life. Ist zuckerreduziert und das Süßungsmittel ist (soweit bekannt) unschädlich.

Bei den sodastream-Konzentraten gibts Cola-Light ohne Aspartam, teils auch ohne Phosphorsäure.

Tue das in Sprudelwasser, das ist noch einigermaßen akzeptabel. Und da kannst Du stufenlos eine schwächere Konzentration einstellen.

Danke für den Tipp aber ich wollte eigentlich wissen, was von den genannten am besten ist

@DerGurkenmann

Die Antwort ist schon zielgerichtet: KEINES.

Mein Vorschlag hier läßt sich überall problemlos umsetzen. Auch in Studium, Büro, Urlaub, Reise.

Aber das ist doch auch süß...was ist denn da drin?

@studiogirl

Danke für Dein Interesse, studiogirl.

Gesüßt wird mit Natriumcyclamat, Acesulfam und Sucralose.

An diesen drei Stoffen wird sehr wenig Kritik geübt.

Man muß auch bedenken, daß sehr viel an den Süßstoff-Kritiken "urban myths" sind - unbewiesener Aberglauben, der endlos nachgeplappert wird (hoaxes).

Diese drei Süßstoffe wurden fast in jedem Land der Erde vielfach untersucht. Und es gibt viele Länder...

Cola ist generell nicht gesund, aber am schlechtesten ist die "Cloa light" oder "Zero", weil da überall Aspartam drin ist.

https://youtube.com/watch?v=OmwilP2oy4E

Was möchtest Du wissen?