Wie reinigt man hygienisch ein großes Holzschneidebrett?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo jaspara Naturbelassenes,trockenes Holz wird immer Flüssigkeiten, Öle oder Fette aufnehmen,diese werden auch relativ tief eindringen. Somit hast du eine optische Verunreinigung die du ohne Abschleifen sicher auch nie vollständig entfernen kannst. Öle und Fette kannst du mit heißem Wasser und einem Fettlöser, Geschirrspülmittel, von der Oberfläche größtenteils entfernen. Um Holz von Bakterien zu befreien, also zu Desinfizieren, muss man wohl auf Wasserstoffperoxid zurückgreifen.

Holzbretter werden und wurden früher in den Metzgereien mit Soda-Lauge gereinigt. Soda bekommst Du noch in einem gut geführten Drogeriemarkt.

Damit wurden auch die unbehandelten Holztische (meistens aus Ahorn) in den Wirtshäusern gereinigt.

Allerdings bleicht das Soda und das Holz wird heller.

Ein Holzbrett bekommt man eigentlich nie 100% keimfrei, weil in den kleinen Holzporen fast immer minimale Speiserückstände verbleiben, die dann in Verbindung mit Feuchtigkeit einen Nährboden für Bakterien oder Pilze bilden können.

Antibakterielles Spülmittel, reiner Alkohol, oder abkochen tötet die meißten der Bakterien und Pilze und ist für den Menschen ungiftig.

Hygienischer sind Kunststoffbrettchen.

Davon abgesehen sind ein paar Bakterien oder Pilze nicht schlimm, da sie sowieso überall sind (im Körper, im Essen, alles was man anfasst, überall eben).

Eine Bürste, heißes Wasser von beiden Seiten und ein antibakterielles Spülmittel. Aber glaube mir in einem Aufwaschlappen befinden sich 100 mal mehr Bakterien.

Holzbretter sind leider nie richtig hygienisch.
Gelegentlich in die Spülmaschine könnte helfen, aber das vertragen nicht alle.
Geeigneter sind Kunststoffschneidebretter oder noch besser sind welche aus Glas.

Was möchtest Du wissen?