Wie kann man Milchsäurebakterien im Intimbereich wieder herstellen?

10 Antworten

Liebe Vita, das kenne ich auch, mit den Tampons. Bisher gute Erfahrungen, versuche es! So häufig muss man das nicht machen, wenn du das an zwei Tagen hintereinander machst, sollte es wieder gut sein. LG Lotusblume

Hallo, Ich hatte seid über 1 1/2 Jahren Probleme mit Blasenentzündung. (5-6 im Jahr Tendenz steigend) Anfangs habe ich mir vom Hausarzt homöopathische Sachen verschreiben lassen wie cystenol, Canberra ... Hat alles nur halbwegs geholfen. Nach langen rum probieren bekam ich dann Antibiotika, weil nach dem ersten Tag schon Blut im urin vorhanden war, oder ich bekam die Blasenentzündung nach über einer Woche nicht in den Griff und bekam Nierenprobleme. Es beunruhigte mich das ich so oft Probleme hatte und nach 2 Wochen nach der letzten Entzündung wieder eine bekam. Mein Hausarzt konnte mir nicht wirklich weiterhelfen und erzählte mir zum hundertsten mal die Regeln der Hygiene, viel trinken, Geschlechtsverkehr, Unterkühlung ... Was zu einer Blasenentzündung führen kann.

Also recherchierte ich selbst weiter und kam auf eine cranberrykur. Cranberries stärken die Blase keine frage und helfen wirklich sehr gut bei Blasenentzündung. Kann ich jedem weiterempfehlen (1-2 Liter Cranberrie Saft oder Kapseln 1 - 2 je nach Rezept einnehmen) während der Blasenentzündung zu sich zu nehmen.

Ich hatte kaum einen Monat Ruhe, ab dem Zeitpunkt hatte ich fast täglich Probleme mit Brennen beim urinieren, auch nach dem Sex. Ich ging zum Frauenarzt weil ich mit einem Pilz rechnete, aber dem war nicht so. Auch meine Pille (Qlaira) wurde mir erklärt war nicht der Grund für meine Probleme, sie verhinderte noch das ich keine schlimmere Probleme hatte. Es waren auch keine Bakterien im Urin zu finden, was nach einem Abstrich klar war. Es handelte sich um meine geschwächte Vaginalflora, verursacht von Sperma, Reizungen nach dem Geschlechtsverkehr, Stress sowie die Antibiotika.

Den FA hätte ich knutschen können als seine Therapie endlich anschlug!!! (Tampon + Joghurt, und eine milchsäurekur) Denn wie viele wissen, irgendwann schlägt das auf die Nerven.

So viel geschrieben Ich hoffe es hilft jemanden weiter!

ja mir schon :)

Naja sorry, selber Schuld... Spermien haben nur bei Kinderwunsch was in der Vagina zu suchen.

"diesen rat hab ich auch von meiner frauenärztin"

bin ich ja beruhigt, dass das auch mal eine Fachfrau empfiehlt ;)

Ich mache das ganze so: Etwas Naturjoghurt mit etwa der gleichen Menge Speiseöl, evtl auch etwas mehr Joghurt (ich nehme eine Mischung aus 3/4 Ölivenöl und 1/4 Sonnenblumenöl, aber ich glaube, Olivenöl macht sich am besten ^^ ist ja allgemein gesund) mischen, mit einer Spritze aufziehen (5ml-Spritzen gibt's ohne Kanülen als Einwegspritzen in der Apotheke. Ich verwende die mehrmals, ist aber Geschmackssache denke ich...das Stück kostet bei mir 25 ct, also nicht die Welt ^^) diese dann vorsichtig! wenn ihr euch mit dem Plastik piekt tuts weh ^^ in die Scheide einführen und das Joghurt-Öl-Gemisch direkt reinspritzen. Am besten vor dem Schlafen, sonst kann es gut sein dass das Zeug wieder ein Stück rausläuft ^^

Wie viel ist wohl auch Geschmackssache. Im Internet hab ich gelesen je einen halben Teelöffel von Joghurt und Öl, aber ich nehme immer bisschen mehr, nachdem dabeistand "je mehr drin bleibt, desto besser". Noch ein Tipp: ein Handtuch unterlegen oder so kann dann auch nicht schaden ^^

Ich hab mir angewöhnt diese "Kur" immer nach dem Sex anzuwenden, weil die männliche Samenflüssigkeit ja basisch ist, d.h. den pH-Wert durcheinanderbringt, und ich mir gerne mal Pilzinfektionen zuziehe. Daher dachte ich mir, ich probiers mal damit, als "Vorsorge" und um nach dem Sex die Scheidenflora wieder zu stärken. Bisher keine Probleme dabei gehabt.

Jetzt durfte ich eine Woche lang keinen Joghurt essen (und extra für einen Teelöffen wollte ich keine ganze Packuung aufmachen) - Fehler. Jucken bis Brennen an den Schamlippen und nur mit Pilzsalbe wieder besser geworden ^^ Scheint also wirklich zu helfen. Hab heute auch auf das Verbot gepfiffen und mir grad eben ne Packung Joghurt geholt ;)

So, viel viel Gelaber, aber ich hoffe ich konnte damit weiterhelfen!

Versuch es mit Doederlein Kapseln

Lactobacillus acidophilus wird bei Störungen der Vaginalflora eingesetzt.

Eine gesunde Vaginalflora kann sich nur im leicht sauren Milieu entwicklen. Durch viele unterschiedliche Gründe kann der ph-Wert des Scheidenmilieus aus dem Gleichgewicht geraten und sich ins basische verschieben.

Das kann eine allgemeine Schwäche des Immunsystems durch Krankheiten oder Stress sein oder die Folge einer Antibiotikatherapie, aber auch zu intensive Hygienemaßnahmen oder häufiger Partnerwechsel.

Lactobacillus acidophilus ist ein Milchsäurebakterium. Es säuert das Scheidenmilieu an und sorgt so dafür, dass das physiologische Gleichgewicht wieder hergestellt wird.

Beschwerden wie Trockenheit oder Juckreiz werden so gelindert.

http://www.netdoktor.de/medikamente/100002995.htm

Deine Antwort finde ich sehr gut,besser kann man es nicht erklären.

Es gibt Tampons, die Milchsäurebakterien freisetzen - die heissen ellen und sind in Schweden schon seit Jahren auf dem Markt. Informationen gibt es unter http://www.ellen-tampon.eu

Was möchtest Du wissen?