Wie kann man eine Vorhautverklebung ohne ärtztliche Hilfe beheben?

5 Antworten

Es ist die Frage, ob es sich tatsächlich nur um eine Verklebung handelt oder um eine Verengung (Phimose). Das müsste ein Facharzt (Urologe) dir nach einer Untersuchung sagen können. Mit 14 hat sich in fast allen Fällen eine Verklebung bereits gelöst, deshalb könnte es tatsächlich eine Phimose sein. Dagegen gibt es verschiedene Heilmöglichkeiten, die sich nach der jeweiligen Schwere der Verengung richten. Deshalb mein Rat: Geh zum Arzt, denn hier weiß das niemand so genau, was in deinem Fall das Richtige ist, weil dich keiner kennt und deine Verklebung gesehen hat.

Ich bin auch 14 Jahre alt und hatte dasselbe Problem als ich 12 war. Du musst nur ca. 1 Woche täglich in der Badewanne unter Wasser die Vorhaut ein paar mal vor und zurück ziehen das wird leicht brennen aber es löst das Problem.

Das hatte ich auch... ich hab das aber selber behoben ohne zu wissen was es ist... immer wieder ein stückchen weiter ziehen bis es nicht mehr weh tut ;)

Sicher, dass es verklebt ist und nicht verengt ?

Eine Dehntherapie hilft bei einer Verklebung nicht viel, hier hilft nichts anderes als Einweichen der Vorhaut in Badewasser (seifenhaltig, das löst die Verklebung) und dann vorsichtiges Herumzupfen an der Verklebung.

Sollte das nicht helfen, kann mans auch mit einer Salbe versuchen, die das Ganze beschleunigt. :)

Generell ist eine Verklebung in deinem Alter aber nicht schlimm, da sich die normal noch von alleine löst - ich würde mir daher nicht viele Gedanken machen.

Lg

Sicher verengt. Weißt du wo ich so eine Salbe herbekomme?

@EL0tRiXHDx

Verengt oder Verklebt? Deine Beschreibung inner Frage sagte ja was anderes.

Du kannst dir bspw. selbst Hydrocortison mit 0,5% in der Apotheke kaufen - diese Salbe wirkt - wenn man sie länger (2-3 Wochen) aufträgt - hauterweiternd, wovor auch in der Packungsbeilage "gewarnt" wird (Im Gesicht möchtest du ja nicht, dass deine Haut auf einmal weiter wird..)

Urologen raten oft zu der. Möglich ist auch Betamethason, die stärker als Hydrocortison ist - die muss dir allerdings ein Arzt verschreiben. :)

@CalicoSkies

das klingt gut, aber, ich wäre da vorsichtig damit

@Bond0007

Solange man keine Allergie gegen Glucocorticoide entwickelt, ist das Auftragen der Salbe total ungefährlich - da passiert nichts.

Man kann - um das Allergiersiko zu 100% auszuschließen - die Salbe einfach vorher einmal am Arm anwenden. :) Ist sowieso extrem unwahrscheinlich, aber wenn man sichergehen möchte..

Hat das geklappt mit dem einweichen?:)

Eine Dehntherapie könnte helfen - google mal danach.

Was möchtest Du wissen?