Wie ist es einen Weisheitszahn zu ziehen, wenn er schon halb draußen ist?

3 Antworten

So wie Du es schilderst, wird der Zahn raus müssen. Keine Sorge. der Zahnarzt betäubt und zack ist das Ding draußen. Nur eine Empfehlung, der Arzt setzt eine Spritze, wartet die Wirkung ab und fragt Dich ob Du noch etwas spürst wenn er an den Zahn kommt. Wenn Du auch nur die geringsten Schmerzen hast, sag ihm das, sonst schießt Du ein Eigentor.

Ich hab mir immer zwei auf einmal im Tiefschlaf ziehen lassen

Manche Praxen verlangen für Tiefschlaf Geld, meine nicht.

Meine Zähne waren auch nicht alle draußen - aber sie waren vorm Durchbruch.

Bei der ersten Op war alles ok soweit bis auf das das ich aufwachte - wurd aber gleich wieder in den schlaf geschickt....ich hatte danach keine schmerzen, nix u hab am nächsten Tag ganz normal gegessen

Bei den nächsteb zwei ist ein Zahn leider gebrochen beim ziehen u der Arzt musste den Kiefer aufschneiden. Das war nicht so dolle u ich hatte echt schmerzen - u es zog sich auch bissi länger hin. Das ich den Kiefer aufgeschnitten bekam u wie lang wie die wunde war erklärte mir erst mein normaler Zahnarzt als er mein Elend sah^^

Aber im Grunde - ich leb noch ^^

Die Stelle wird betäubt und der Zahn kommt raus. Viel wirst du nicht spüren außer Drücken und Ziehen, was aber nicht weh tut. Die Spritzen am Anfang sind eventuell etwas unangenehm.

Was möchtest Du wissen?