Wer hat Erfahrung mit Topiramat zur Vorbeugung gegen Migräne?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich nehme seit 6 wochen Topiramat und bin begeistert. Ich bekomme keine Migräne mehr und habe keine Nebenwirkungen. Seit ein Paar Jahren schon nehme ich Betablocker gegen Bluthochdruck und profitiere von der Nebenwirkung, dass die Migräneattacken leichter wurden, wenn auch in der Häufigkeit keine Änderung eintrat. Nun mit Topiramat dazu bei nur 25 mg bin ich anfallsfrei und kann dieses Medikament in der Prophylaxe wärmstens empfehlen, wenn man alles ausprobiert hat. Es ist auf jeden Fall besser als mehrmals im Monat Triptane zu nehmen, wie es bisher notwendig war. Am Anfang der Behandlung mit Topiramat hatte ich noch eine leichte Migräne, die ich mit IBU Lysin 400 erfolgreich bekämpfen konnte. Dies gelang vorher auch nie. Nur Triptane konnten Migräneattacken unterbrechen. Wegen der Nebenwirkungen muss jeder für sich ausprobieren, und auf jeden Fall langsam aufdosieren. Auf jeden Fall mit einem Neurologen Zusammenarbeiten!!!

Das Medikament ist ein Wunder. Ich nehme es seid einem halben Jahr und bin extrem langsam darauf eingestellt worden. Nebenwirkungen blieben dadurch aus. Anfängliche Müdigkeit bekamen wir durch einen Wechsel der Tablettenfirma weg. Mein Lebensgefühl ist ist endlich wiedergekehrt, denn Migräne habe ich höchstens noch 1x im Monat. Vorher plagte ich mich eine 2-3tägige Attacke 1x in der Woche. Mein Körper braucht die ganzen Schmerzmittel nicht mehr, ist nicht mehr so aufgedusunsen und mein Gewicht geht langsam runter. Ich bin so glücklich über Topiramat :-)

Hallo,

ich habe Topiramat genommen ist ein ähnliches Medikament wie Topamax. Insgesamt habe ich es nur 6 Wochen genommen danach habe ich es langsam absetzen müssen da ich die Nebenwirkungen nicht mehr ausgehalten habe. Das kribbeln in den Händen hat mir nichts ausgemacht, aber von Tag zu Tag wurde es schlimmer. Ich war bevor ich Topiramat eingenommen habe ein sehr lebensfroher Mensch. Nach grob 4 1/2 wochen hatte ich keinen Spaß mehr am Leben, hatte meine Gedanken nicht mehr unter Kontrolle. wachte morgens sogar mit dem gedanken auf lieber tot sein zu wollen. Tagsüber habe ich dann bei jeder kleinigkeit angefangen zu weinen alles hat mich emotional runtergezogen. Permanent hatte ich ein Angstgefühl und wollte nirgendwo mehr alleine sein. Mittlerweile habe ich die Tabletten abgesetzt und fühle mich besser. Ich habe leider keinen guten Erfahrungen gemacht. Meine Migräne wurde auch nicht wirklich besser. Vielleicht lag es auch daran das ich dass Medikament nicht lage genug genommen habe. Aber hätte ich es weiter genommen würde ich vielleicht mittlerweile meinen Selbstmord planen. Ich kann nur raten wenn es mit den Nebenwirkungen so anfängt wie bei mir das Medikament besser abzusetzen.

Liebe Grüße

Ich habe dieses Medikament genommen und bin überwältigt. Ich nehme 150 mg. Anfangs habe ich ein wneig Kribbeln bekommen in den Händen. Das geht mit Magnesium und Kalium wge. Später hört es ganz auf. Man nimmt das Gewicht ab, das man mit Antidepressiva zunimmt. Es ist wie ein Wunder. Die Migräne ist komplett weg. ich habe dadurch mein Leben zurückbekommen. Ich denke dass ich manchmal etwas vergesse. Aber da sist mir nicht so wichtig. Wenn man es weiß, kann man sich darauf einstellen. Das Leben mit Migräne und einem fetten Körper ist viel schlimmer. Ich bin nun schlank, schön und mein Leben ist das eines gesunden Menschen. Und die Psychopharmaka kann ich wegne der Depression voll aufdosieren. Ich danke, dem, der dieses Medikament erfunden hat. ich habe meine Migräne geerbt von Mama und Omas. Wenn meine Tochter Migräne hat, werd e ich ihr sofort zu Topiramat raten und durch die erste Nebenwirkunszeit helfen. Danach ist man befreit und lebt. Es ist wie im Himmel.

Hallo Agnes12,

das interessiert mich näher. Hast Du das Topamax von Deinem Hausarzt oder vom Neurologen verschrieben bekommen? Ich möchte es auch gerne damit probieren, weil ich z.Z. Natil N nehme und nicht damit zurecht komme wegen Gewichtszunahme etc........ Ich nehme ja täglich zusätzlich hochdosiert Magnesiumcitrat ein, was mir auch schon sehr hilft !!!!........somit dürfte das Problem ja mit dem Kribbeln ja nicht mehr sein, was viele beschreiben.

LG, Assan1

@Assan1

Inzwischen habe ich es von meinem Neurologen verschrieben bekommen und bin SEHR zufrieden.Habe so gut wie keine Nebenwirkungen!! Bin nur etwas müde, aber es wirkt schon :-)) Kein Kribbeln oder sonst irgend was........bin hin und weg :-))

Ich habe Topiramat (Topamax) selber zwei Jahre lang genommen und es hat mir sehr geholfen. Ich würde es auch sofort wieder nehmen wenn nötig. Die ersten zwei - drei Wochen fühlt man sich komisch, müde und unkonzentriert und ab und zu kribbeln in Händen und Füssen, aber das ist normal, denn Dein Körper muss sich an die Medikation gewöhnen. Das geht aber vorbei und danach ging es mir nur noch gut. 5 Kg abgenommen habe ich auch, was ich sehr sehr gut fand :)

Was möchtest Du wissen?