Wer hat Erfahrung mit der V.A.C.-Therapie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallooooooooooooo...ich bin 28 und habe seit 2006 eine chronische wunde. bei mir wurde jetzt schon mehrmals die VAC Therapie angewand z.T.mit erfolg. das mit den todersfällen ist mir auch unbekannt. Mittels einer Pumpe wird ein kontrollierter, örtlich begrenzter negativer Druck in einer Wunde erzeugt und dadurch der Heilungsprozess in chronischen als auch akuten Wunden beschleunigt. Dies geschieht durch das Absaugen von Wundsekret und der damit einhergehenden Säuberung der Wunde. Ein bestehendes Wundödem wird verkleinert, sowie die Durchblutung in der Wunde gefördert. In weiterer Folge bildet sich Granulationsgewebe, und eine feuchte Wundbehandlung ohne den Stau von Wundexsudat ist gegeben. Der Unterdruck kann kontinuierlich, intermittierend oder konstant sein.Da das System geschlossen agiert, kann das System mehrere Tage auf der Wunde bleiben, es entstehen theoretisch zumindest keine täglichen Verbandswechsel. Durch die geschlossene Wundheilungsumgebung soll das das Wundvolumen verringert, überschüssige Flüssigkeit sowie behinderndes Exsudat entfernt und die Granulation gefördert werden. bei mir erfogten immer die verbandswechsel unter narkose.habe es einmal ohne machen lassen.es war die hölle. falls du noch fragen hast,einfach nachricht hinterlassen

lg claudi

Also ich habe schon von diversen Chirurgen gehört, dass die VAC-Methode bei verschmutzen/infizierten Wunden gute Ergebnisse in Sachen Wundheilung bringt, auch bei chronischen Wunden (mit Wundheilungsstörungen). Von Todesfälle aufgrund der Methode wurde da nicht gesprochen. Der Effekt, der VAC-Methode ist, dass Wundsekret und damit auch mögliche Keime einfach "abgesaugt" werden. Aber das sind glaub ich bis jetzt alles nur Erfahrungen, ich weiß nicht, ob es da irgendwelche Fallzahlen dazu gibt. Einen Versuch ist es aber wert.

Es kann allerdings zu Komplikationen kommen, wenn Wunden stark bluten, oder die Patienten eine Gerinnungsstörung haben. Das liegt aber im Rahmen der Beurteilung durch Deinen Operateur.

Ich habe mir mal eben diesen Wiki-Eintrag angesehen. Diese Fälle, die da bei Kontraindikationen beschrieben sind, sind alles Sachen, die Deinen Ärzten auffallen müssten.

Was möchtest Du wissen?