Welches Obst und Gemüse kann ich in großen Mengen knabbern?

5 Antworten

Es heißt ja fünf am Tag! Damit ist gemeint - drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst - dazu immer gut eiweißhaltiges kombiniert bist du auf der richtigen Linie! Schau mal da rein: http://www.Logi-methode.de - das ist eine Ernährungsform - keine Diät im herkömmlichen Sinne, die man mal kurz macht um abzunehmen um dann wieder in alte Ernährungsmuster zurückzufallen. Sondern das ist eine gesunde ausgewogenene Ernährung, bei der man gaaanz langsam abnimmt, ohne auch nur einen Tag zu hungern oder zu zählen oder zu wiegen oder sich um Points zu reißen!!! Ich lebe so seit zwei Jahren, bin um etwas über 7 Kilo schlanker geworden und bin von Kleidergröße 46 auf 42 geschrumpft!!! Und meine Blutwerte sind so, dass mancher junge neidisch werden würde!!!

Krautsalat nach griechischer Art -aber ohne Zucker! oder Sauerkraut(warm- mit flüssig Süßstoff und mit Stärke nach dem köcheln (ca. 20 min.)leicht andicken mit Kartoffelstärke)-ist ein echter Magenfüller und Kalorienarm.

Süßstoff finde ich weder in fester noch in flüssiger Form gut. Darin ist ein Zusatzstoff enthalten, der - überspitzt gesagt - mehr Appetit macht.

@schlossgeist

Dieses Märchen mit "mehr Appetit" oder gar "Heißhunger" nach Süßstoff ist offenbar nicht auszurotten.

nun ja es ist wichtig sich gesund zu ernähren und darauf zu achten dass man einen leichten kalorien defiziet hat

Frisches Obst und Gemüse, kannst du bei deiner Diät in grossen Mengen knabbern. Ananas empfehle ich dir auch. Ist alles sehr gesund.

Wie die Vorantworter schon geschrieben haben, ist es dabei sehr wichtig, auch mal eine heisse Bouillon (ev. mit einem Teelöffel naivem Olivenöl), zu sich zu nehmen.

Du kannst unbedenklich Mohrrüben, Kolrabi, Paprika, Gurken, Sellerie, Schwarzwurzeln, Pastinaken oder Pertersilienwurzeln knabbern. Auch Tomaten und Weiße Beete sind gut.

Vergiss dann aber nicht, dass Du für einen funktionierenden Stoffwechsel eine Mindesmenge an FETT (jawohl) brauchst, sonst gerät Dein ganzer Stoffwechsel-Haushalt durcheinander und Du wirst schlapp, Müde und unausstehlich (sorry). Also zusätzlich am Tage eine große Tasse heiße Bullion oder Brühe trinken - und die möglichst frisch kochen...

Gute Antwort! DH

So ist es. Außerdem gibt es fettlösliche Vitamine, die der Körper nur in Verbindung mit Fett aus der Nahrung verwerten kann, deshalb statt rohes Gemüse pur zu knabbern vielleicht lieber Salate mit Olivenöl anrichten und essen. Vergiss nicht, ab und zu ein Stück Fleisch zu essen, denn du brauchst Eiweiß. Isst du kein Eiweiß, verwertet der Körper deine Muskeln. Effekt ist, das du an Stellen abnimmst, mit denen du zufrieden bist und da, wo du abnehmen willst, bleibt alles drauf.

Gute Antwort. Karotten z.B. brauchen etwas Fett, um die Inhaltsstoffe abzugeben.

Jojo-Effekt vermeiden (nach Obst/Gemüse + Sport)?

Hallo liebe Community. Frohe Ostern euch allen. 🐇💐

Statt dieses Ostern schön Schokolade, Pute und Co. zu schlemmen, habe ich mich diese Ferien lieber mit einer Diät beschäftigt, um endlich etwas abzunehmen.

Seit Montag bzw. ganz erst seit Dienstag esse ich nur noch Obst, Gemüse und ein Osterei am Tag. Dazu mache ich jeden Tag 3 Trampolin-Sessions (Trampolin-Springen) jeweils 10-12 Minuten zu verschiedenen Tageszeiten, 1 Minute Unterarmstütze und vor dem Schlafengehen 25 SitUps, also Sport.

Bisher habe ich das alles gut ausgehalten und bis einschließlich Montag möchte ich das noch durchstehen.

Ab Dienstag möchte ich mich wieder an meinen normalen Lebensstil gewöhnen, ohne jedoch die lästigen Pfunde wieder auf den Buckel zu haben. Der Jojo-Effekt soll vermieden werden. (Mir ist klar, dass ich nicht einfach wieder unverzüglich meine normale Lebensweise fortführen kann.)

Meine multifunktionale Waage zeigt mir mittlerweile nämlich nicht mehr "overweight", sondern "healthy" an, und dieser Fortschritt soll nicht verloren gehen. Mein Gewichtsverlauf seht ihr im Bild, wobei ich am letzen Sonntag sicherlich auch nochmal deutlich mehr gewogen habe, da ich am Montag meine Diät schon partiell umgesetzt habe (keine Trampolin-Sessions und Nudeln zum Mittagessen).

Kann mir jemand Erfahrenes bitte eine Art Plan aufstellen, wie sich mein Stoffwechsel ab Dienstag wieder normalisieren kann? Also inwiefern ich bis wann meine aktuelle Ernährung beibehalten soll und inwieweit ich bis wann den Sport fortführen soll.

In meinem normalen Alltag mache ich eigentlich keinen Sport, außer vielleicht etwas Fahrrad fahren zur Schule und zur Fahrschule. Ich bin wahrhaftig unsportlich und faul, denn ich hasse Sport. Sonst ernähre ich mich zwar nicht immens ungesund, aber esse natürlich gerne Kohlenhydrate und Fette, auf die ich die letzten Tage verzichtet habe. Auch die Schokolade von Ostern würde ich demnächst auch gerne in Kombination mit leckerer Milch verzehren.

Wie genau muss ich (schrittweise) vorgehen, damit ich wieder meine alte, normale Lebensweise einnehmen kann, ohne zuzunehmen, da mein Körper nun durch die Diät und den Sport anderes gewöhnt ist?

Meine aktuelle Ernährungsweise müsste nichts mit meinem Gewicht zu tun haben. Ich ernähre mich relativ bewusst und gesund! Ich war leider einfach noch nie die Dünnste...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?