Welche Säfte vor Darmspiegelung?

5 Antworten

Säfte sind auch meines Wissens nicht erlaubt. Allenfalls Pfefferminz-, Kamille-, und Fencheltee sind erlaubt oder natürlich Wasser. Als Alternative zu den 6 Litern geht auch Prepacol. Mußt zwar auch viel danach trinken aber es ist dann erträglicher.

Also üblicherweise werden Säfte ohne Zuckerzusatz NICHT als erlaubte Getränke genannt. In sofern scheint mir das etwas seltsam. Mal als Tipp für andere Mitleser, für dich ist es dafür natürlich zu spät: Es gibt auch Abführverfahren (mittlerweile, zum Glück), bei denen man nicht literweise Abführlösung trinken muss: z.B. Citrafleet. Wer Probleme hat, soviel zu trinken, sollte seinen Arzt danach fragen.

also ich muss 4 tabletten prepacol nehmen mit einem glas wasser und 3 liter endostar trinken (wobei mir immer noch ein rätsel is wie ich das zeug runter bekommen soll ohne das alles rückwärts wieder raus kommt) mein arzt hat mir geraten apfelsaft und traubensäfte zu trinken auserdem noch tee (am tag vom abführen mit viel zucker damit der kreislauf nicht schlapp macht) und kaffee, sogar bier ist in maßen erlaubt und natürlich wasser und brause

klare Säfte, d.h. z.B. Apfelsaft, aber keinen trüben, keine trüben O-Säfte oder mit Fruchtfleisch

stell dir vor, dein Darm muss sauber sein, also kann er nur mit "klaren" Flüssigkeiten gespült werden

trink einfach nur Mineralwasser und gegen den Hunger "klare" Brühe (Gemüse- oder Fleischbrühe gesiebt)

dann machst du sicher nichts falsch!

(wenn es unbedingt Saft sein muss, klarer Apfelsaft - dem kein Zucker zugesetzt wurde)

Trink vorsichtshalber nur Wasser, in den kannst du einige Tropfen Zitronensaft reintun. Der Tag geht auch vorbei. Für morgen alles Gute, Du brauchst keine Angst zu haben. Alles halb so wild.

Was möchtest Du wissen?