Was kan bei einer Mandel op schief gehen?

5 Antworten

Was da schief gehen kann?

Naja im Grunde nicht sooo viel

Bei mir wurden die Mandeln am 5.11.15 entfernt danach hatte ich 3 Wochen lang starke Schmerzen etwa in der 2. Woche hatte ich Nachblutungen das ganze wurde bei mir ohne Narkose wieder verödet was eine sehr unangenehme Prozedur is... nun jetz 1 Monat her habe ich beim sprechen einen unakzeptablen würgeReiz....  noch War ich nicht Beim arzt den ich aber morgen nun anrufen werde.. 

http://www.medinfo.de/index-r-1130-thema-Entfernung+der+Mandeln.htm

Bei mir begann die Nachblutung erst zwei Wochen nach der Operation. Dennoch geht es mir jetzt über ein Jahr danach deutlich besser.

Die üblichen Risiken bei einer Narkose oder Betäubung! Aber das ist ja absolute Routine, keine Angst!

Ich hatte nach der OP fürchterlichen Reizhusten und Eis gab es auch nicht, da die Wunden selbst zuwachsen sollten. Ich musste trockenes Brot essen damit der Wundschorf abgerieben wurde. Also Blutungen sind sehr selten aber Übelkeit von der Vollnarkose kann einem echt zu schaffen machen- die Magensäure tut fürchterlich weh im Hals und der Husten war nicht in den Griff zukriegen. Bin aber echt froh, dass die Dinger raus sind ;-)

Was möchtest Du wissen?