OP zwecks Mandel-Entfernung: OP-Absage bei Aspirin-Einnahme wegen Blutverdünnung?

5 Antworten

Bei Mandeloperationen darf vorher und nachher kein Aspirin genommen werden! Die Nachblutungsgefahr muss unbedingt auf das Minimum gesenkt werden, sonst kann es lebensgefährlich werden! Du bekommst vor der OP ein ärztliches Merkblatt, wo genau beschrieben ist, welche Medikamente und Lebensmittel du nicht mehr nehmen darfst. Warum meinst du, du müsstest dich nicht dran halten? Und wenn du Fragen hast, zu allem wird dir der Hausarzt, der Chirurg oder Anästhesist die richtige Antwort geben.

Setz das Aspirin jetzt ab und die OP kann stattfinden. Aber sag auf jeden Fall dem Arzt Bescheid. Letztendlich entscheidet er das. Man wird einen Gerinnungstest machen, und dann sieht man weiter.

Ja, genau das ist meinem Mann schon passiert! OP wurde wegen Aspirin-Einnahme abgesagt. Das war aber nicht wirklich ein Fehler - er hat seine Mandeln bis heute und erfreut sich bester Gesundheit.

2-3 Tage vor einer OP sollte kein Aspirin genommen werden wegen der möglichen verstärkten Blutungsgefahr.

Da mein Mann Krankenpfleger ist,kann ich dir das ganz genau sagen.Aspirin verdünnt das Blut wirklich.Mindestens eine Woche vorher darfst du nichts genommen haben.Ruf im Krankenhaus an und erzähl was Sache ist,sie werden dir sagen ob die op verschoben wird.Aber wissen müssen sie es auf jeden fall.So was kann Lebensgefährlich sein,weil unter Umständen eine Blutung nicht früh genug zu stoppen ist.Das Personal besorgt wahrscheinlich vorsichtshalber Blutkonserven.So machen die Ärzte das im Krankhaus auf jeden Fall in dem mein Mann arbeit.

Ich denke daß eine Mandel-OP nicht unter Bereithaltung von Blutkonserven durchgeführt werden würde, weil man sie ja problemlos verschieben kann. Dafür haben auch die Blutkonserven wieder zu viele Risiken. Abgesehen davon - wenn Du eh gerade wieder einen Infekt hast, kann es gut sein, daß die OP auch deswegen verschoben wird.

Was möchtest Du wissen?