Was hilft gegen Kneischemrzen beim Autofahren?

5 Antworten

Das ist nicht selten . Das rechte Knie , die rechte Hüfte etc. Das kommt Durch die äußerst unphysiologische Stellund des rechten Beines beim Gasgeben.Das helfen nur Pausen und Wadendehnung etc.etc.

Die ganzen Tipps bisher solltest Du alle mal überdenken und und/oder auch anwenden...nur eines ist bis jetzt nich zur Sprache gekommen : Bei vielen Autos kommt der Lüftungsstrahl genau auf Kniehöhe aus dem Motorraum und verursacht einen ständigen Zug aufs Knie das kann auch zu den Schmerzen führen! Wenn man diesen nicht abstellen kann ewt mal ein leichtes Fleestuch ums Knie wickeln welches den Luftzug abhält.

aha stimmt, das könnte sein mit dem Lüftungsstrahl. Werde ich mal checken. DAnke!

Warst Du schon einmal bei einem Phlebologen? Es könnte sich um ein Problem mit der Durchblutung handeln, welches von Chirurgen oftmals nicht erkannt wird. Der Tipp, hin und wieder eine Pause zu machen und sich die Beine zu vertreten, ist natürlich gut.

Oh itte, sag doch so was nicht! Ne, beim Phlebologen war ich noch nicht. Danke für den Denkanstoß .. auch wenn's mir nicht gefällt.

Beide Knie? Auch das linke, das man bei einer langen Fahrt auch ausstrecken kann? Oder ist es evtl. nur das rechte? Lehnt es möglicherweise während der Fahrt an einem für ihn ungünstigen Punkt an der Mittelkonsole?

Wenn das Knie anfängt zu schmerzen oder spätestens alle zwei stunden eine Pause machen, aussteigen und bewegen. Auch wenn man nur für 10 Minuten etwas umher geht und die Beine bewegt ist das schon sehr hilfreich.

Was möchtest Du wissen?