warum wiegt man morgens weniger

5 Antworten

Es geht nicht wirklich so sehr um morgens, wenn man sich wiegt, dann soll man das halt immer zur gleichen Zeit, aber auch im gleichen Zustand machen, sprich nach gleich viel Essen, Bewegung... und mit möglichst keiner Kleidung. Da bietet sich morgens nach dem Aufstehen halt an.

Egal wann du dich wiegst, immer zur gleichen Tageszeit. Du bist am morgen leichter, weil du übernacht schonmal einen halben Liter Flüssigkeit durch Schweiß verlieren kannst und meist einen leeren Magen hast und ja nochmal auf die Toilette gehst (denk ich mal).

Nahcmittags hast du dann schon was getrunken, was gegessen.. das ist alles kein Fett, das ansetzt, das ist nur Magen- und Darminhalt. Darum würd ich sagen, immer morgens wiegen.

Man hat in der Nacht ausgeschwitzt

Immer zur gleichen Zeit.So siest du ob du zunimmst oder abnimmst :-)

ist doch total wayne solange du dich immer um die gleiche uhrzeit wiegst

Was möchtest Du wissen?