Viele kleine Löcher entlang der Naht selbstgenähter T-Shirts - woran liegt das?

5 Antworten

Oh.. das kennt fast jeder.

 Die Nadel ist nicht mehr gut oder du hast keine Jersey Nadel verwendet.

Nach so einem Unfall heisst es bei mir, neues Projekt = neue Nadel

Wenn du eine Nadel über einen Nylon Strumpf ziehen kannst ohne hängen zu bleiben, sollte die Nadel noch gut sein.

Die Nadel ist nicht mehr in Ordnung. Sie muss irgendwann einmal auf die Stichplatte getroffen haben, die Spitze ist umgebogen, die kaputte Spitze reißt nun bei jedem Stich ein kleines Loch in den Stoff. - Deshalb vor jedem Nähen überprüfen, ob die Nadel noch in Ordnung ist. Wenn man die Nadel langsam zwischen Daumen und Zeigefinger bis zur Spitze durchzieht und sie dabei dreht, kann man deutlich spüren, ob sie noch in Ordnung ist, oder man ein feines, scharfes Häkchen fühlt - dann ist die Nadel leider kaputt!

Hast vielleicht die falsche Stichart gewählt. am besten mit elastikstich nähen. Gibt es bei den meisten modernen Maschinen. Hilfreich ist auch eine besondere Jersey-Nadel.

Die falsche Nadel wurde hier benutzt! Für Jersey gibt es spezielle Nadeln, die eine abgerundete "Spitz" haben ! Damit wird der Stoff "verdrängt" und nicht "zerstochen", wie bei den herkömmlichen Nadeln. Gruß dorislena

Hallo versuchs mal mit einer speziellen jersey Nadel die haben eine runde spitze diese schmuggeltsich dann am die Maschen fäden und sticht sie nicht kaputt.wenn du so eine schon drinn hast ist sie wohl nicht mehr ganz-also neue rein. Liebe Grüße UNIKATWINKEL NICI

Was möchtest Du wissen?