unverschämt lange Wartezeit auf Termin bei Neurologen : muss man sich das gefallen lassen?

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...Die Wartezeit müssen Sie sich ggf. nicht gefallen lassen - bei dem jeweiligen Arzt jedoch schon!

Die Krankenkassen bieten -seit geraumer Zeit - einen sog. Terminservice bei Fachärzten an. Da kann es schneller gehen (unter bestimmten Vorraussetzungen).

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/gesundheit-pflege/aerzte-und-kliniken/facharzttermin-hoechstens-vier-wochen-warten-12494

...Allerdings haben Sie da kein Recht auf Ihren "Wunscharzt". Den betreffend, müssen Sie leider weiter warten.

...P.S.: 7-10 Wochen sind doch nicht mal so schlecht.

...Ich warte bei meiner Frauenärztin derzeitig auf einen Vorsorgetermin ab Terminabsprache bald ein komplettes Jahr (ging da auch schon mal schneller...)

Danke für den Link ! :)

@Torrnado

...gern geschehen...!

...Übrigens, Danke zurück für den "Stern".

Natürlich ist das nicht sonderlich schön, du kannst ja deine Kasse bemühen, die können da evtl. etwas Druck machen.

Aber 7 bis 10 Wochen ist da ja noch verträglich. anderswo wartet man 6 Monate und mehr

Natürlich ist das nicht sonderlich schön, du kannst ja deine Kasse bemühen, die können da evtl. etwas Druck machen.

Durch Druck über die Krankenkassen gibts nicht mehr Termine. Das bringt nichts.

@maja0403

Die Termine gibts schon, keine Sorge. Ruf mal als privat Versicherter dort an, da kriegste ruckzuck einen Termin inkl. der Entschuldigung, dass es heute leider nicht mehr möglich ist.

@Andreaslpz

Das behauptest du. Ich habe lange genug in Arztpraxen gearbeitet, um das beurteilen zu können.

@maja0403

Ich war lange genug Kassen- und jetzt Privatpatient um das auch sehr genau beurteilen zu können. Für Privatpatienten ist immer ein Termin verfügbar, das is nun mal fakt. Oder wie erklärt es sich, dass mein Vater als Kassenpatient keinen zeitnahen Termin beim Orthopäden bekommen hat und ich beim gleichen Arzt, 10 Minuten später innerhalb von 3 Tagen?

@Andreaslpz

Und? Was ist daran verkehrt? Der Arzt muss auch leben und eine ganze Praxis unterhalten, wieso sollte er auf Privatpatienten verzichten?

Die kommen auch den Kassenpatienten zugute, man profitiert davon also was ist daran verkehrt?

@vanillaxoxo

Es geht ja nicht um den Verzicht, es geht hier um die Ungleichbehandlung. Das ein Arzt an Privatpatienten mehr verdient ist ja kein Fehler der Ärzte sondern eher der Politik.

@Andreaslpz

Eben. Kein Arzt würde dauerhaft umsonst arbeiten, egal wie motiviert er ist.

Er braucht die Privatpatienten und chronisch Kranke dürfen normalerweise alle drei Monate vorbeikommen.

Normalerweise weiß man so etwas wenn man schon 10 Jahre in Behandlung ist und man macht direkt nach dem Termin einen neuen Termin aus.

Wenn diese dann an Privatpatienten vergeben sind, Pech. Außerdem, bei Notfällen oder solchen Patienten, die intensiv ärztlich betreut werden müssen, besteht der Arzt schon auf einen früheren Termin. Wie gesagt, das weiß man normlerweise.

Ich fürchte ja. Ich habe auch seit etwas mehr als zehn Jahren den selben Hautarzt und muss nach vie wor mindestens vier Wochen auf einen Termin warten, wenn es kein Notfall ist.

Ich halte das immer so, dass ich nach einem Termin direkt den nächsten Termin vereinbare. Das klappt sehr gut.

...Wenn der Arzt (bzw.. die Sprechstundenhilfen) das so mitmacht, ist das auch eine vernünftige Lösung...!

....Sie müssen das jedoch nicht tun und können darauf bestehen, ab einem "gewissen Zeitraum" erst einen neuen Termin auszumachen, dass man den dann in einer "gewissen Frist" (bspw. innerhalb von drei Monaten) bekommt.

....Klappt das so, ist das auch noch okay. Falls es jedoch von Seiten der Praxis aus Probleme gibt, kann sich so der Termin ggf. ewig "nach hinten" verschieben.

Das erscheint mir als relativ normale Wartezeit. Wenn du eh in Behandlung bist dann mach immer sofort einen neuen Termin aus. Wenn der Neurologe dich eher sehen will wird er das sagen und dann klappte das auch. Wenn es nichts dringendes ist kann man warten wenn es dringend ist kann man es erklären und dann klappt es meistens auch.

Was möchtest Du wissen?