Ständige Zahnschmerzen, im wechsel zu Kehlkopf Problemen

3 Antworten

Hallo , ich hatte das auch mal.....genau wie du. Es gibt eine Verbindung von Zahn zu Organ. Ich hatte im Kiefer eine Zyste von einem wurzelbehandelten Zahn und als der dann samt Zyste gezogen war, hatte ich plötzlich auch keine Kehlkopfentzündung mehr. Es gibt so eine Übersicht welcher Zahn welchem Organ zugeordnet ist und so war der Zahn für den Kehlkopf verantwortlich. Das hab ich erst hinterher festgestellt. Vielleicht liest das noch jemand der diese Probleme hat.

okay was du da tust besser gesagt mitmachst ist ja krass also ich hatte mal so ne beule am zahnfleisch gar nicht so lange her hast du da eine das könnte der auslöser sein weil da hat man so ein problem ( stöhn ) da solltest du nochmal zum zahnarzt und fragen ob du ne beule am zahnfleisch hast dann wird der zahn gezogen oder er wird aufgemacht und bleibt offen ( der zahn unter der beule ) meiner wurde aufgemacht und wird nicht mehr zugemacht also möglicher weise liegt dein problem da ! wenn nichts passiert also wenn nichts aufhört ist es eine allergie hast du tiere und wenns daran nicht liegt würd ich mal für ne woche urlaub im krankenhaus machen ich wünsch dir glück :)

Odontogene Zysten bzw eine beule am Zahnfleisch, ist echt in einigen Fällen Schmerzhaft, aber nein, hab ich auch nicht. Tiere habe ich auch nicht, allergie Tests wurden im Frühjahr gemachtt, auch nix -.-

Des mit dem Urlaub im KH ;) ist schon was, aber geht leider nicht, da ein zu 100%iger Ausschluss eines Viren oder Bakteriellen Infekt, nicht ausgeschlossen werden kann, was wider rum dazu führt, das der Azrt im KH, mich extrem schnell los haben will, da Keime usw in nem KH ziemlich schnell, das vorhandene Kehlkopfproblemchen angreifen könnte.

denke es geht in die Neurologie, weil alles andere, bisher, wurde ausgeschlossen, werde die nächste woche zum Neuro gehen und dann schau ich mal.

danke ;)

Das ist ja schon keine Geschichte mehr, sondern nen halbes Drama was du da mit machst. Also da wurde ja wirklich schon sigut wie alles abgesichert von den Ärzten her. Aber kann es vielleicht selbst was mit deinem Beruf zutun haben, dass du vielleicht im Unterbewussten Stress aufbaust den du so garnciht registrierst?!

dachte ich am anfang auch, aber wir im rettungsdienst, werden öfters psychologisch getestet daher auch nix...

@bosco87

das ist ja echt Krass.. Und schonmal die HWS checken lassen!? Vielleicht haste ja irgendwie nen geklemmten nerv der dann Auslöser für die Schmerzen ist.

@Nachfrager3112

Da war ich letzte Woche, wurde vom Betriebsarzt dort hingeschickt, nachdem er mich da mehrmals hin und her gestreckt hat, röntgenaufnahmen machte kam er zum ergebnis, das zwar eine leichte links abweichung vorhanden ist, aber die hab ich schon seit ich denken kann, daher leider auch nix ...

werde die kommende woche mal zum Neurologen gehen, damit der mal eeg usw macht, vlt liegt es an den Nervenbahnen bzw reizleitungssystem, wobei ich da auch schon wieder wetten könnte das auch der nix finden ...

@bosco87

muss ausrücken, einsatz, melde mich.. sorry

@bosco87

ja genau wollte ich auch noch geschrieben haben, vielleicht mal nen Ausschluss der Periphere neuropathie machen. Wäre vielleicht wirklich sinnvoll.. das schoss mir in den Gedanken, wo die Nachricht schon weg war..

@Nachfrager3112

des ist ne gute idee! werde nächste woche dann mal den neurologen terrorisieren ;)

@bosco87

coole idee, der arme Neurologe jetzt wird er auch noch terrorisiert, nicht mehr konsultiert =D

Was möchtest Du wissen?