Druck auf Zähnen, Kribbeln in der Nase, Ziehen im Kiefer nach Wurzelbehandlung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was kann das sein? Woher soll das kommen?

Ich hatte selbst auch schon solche Beschwerden und mehrere Wurzelspitzenresektionen und kann Dir da etwas zu sagen.

Wenn Deine Zahnärztin eine Wurzelfüllung gemacht hat war der Zahn zum Zeitpunkt der Wurzelfüllung entzündungsfrei und die Entzündung an der Wurzelspitze hatte sich durch das Antibiotikum zurück gebildet.

Wurzelbehandelte Zähne können nach einer Wurzelfüllung für einige Tage Beschwerden machen, wenn sich diese nicht legen musst Du unbedingt wieder zur Röntgen-Kontrolle.

Es gibt keine Norm oder Regel dafür wie sich wurzelbehandelte Zähne verhalten, einige Menschen neigen mehr zu Entzündungen und Zysten an der Wurzelspitze als andere. Wenn es bei Dir der Fall ist und Du in der Vergangenheit Probleme damit hattest solltest Du das streng beobachten.

Kann sich in so kurzer Zeit ein Abzess o.ä. bilden ohne dass ich Schmerzen gehabt habe?

Ein Abzess ist schon mit Beschwerden verbunden, zumindest wenn Du das Zahnfleisch an dem Zahn abtastest, es müsste empfindlich und dicker sein. Ein Abschess hat dann auch eine kleine Öffnung wo der Eiter austritt.

Nach der ersten Wurzelbehandlung hatte ich schließlich auch noch starke Schmerzen, obwohl der Nerv schon vollkommen draußen war.

Das ist normal und kommt oft vor weil sich der komplette Zahnnerv in einer Sitzung nicht enfernen lässt. Zahnnerven haben oft kleine Verästelungen, diese können während der gesamten Wurzelkanalbehandlung Beschwerden bereiten.

Die Zahnwurzeln eines Zahnes lassen sich manchmal in einer Sitzung nicht komplett bis zur Wurzelspitze aufbereiten, der Zahnarzt legt dann ein Medikament ( oft Calciumhydroxid ) in die Wurzelkanäle und setzt die Behandlung beim nächsten Termin fort.

Es dauert seine Zeit bis der Nerv sich zurückgezogen hat und nicht mehr auf die Reize reagiert. Das kann schon mal eine oder zwei Wochen dauern. Sobald es allerdings klopft, muss eine Wurzelspitzenresektion durchgeführt werden. Bis dahin aber kann man mal abwarten. Die Zähne beruhigen sich auch wieder und man sollte sich nicht ununterbrochen mit den Gefühlen im Mund befassen. Ich empfehle Dir als begleitende Maßnahme täglich mit Listerine zu spülen damit alle Infektionsherde gleichermaßen mitbehandelt werden. Gute Besserung Lg. Eoslorbass

Was möchtest Du wissen?