Wie schlimm ist Zahn ziehen? Wenn es sich um den Schneidezahn handelt?

5 Antworten

Welches hirnlose Subjekt verschrieb Dir denn Antibiotikum? - Warum ich mich aufrege? Weil es nun wirklich langsam mal Zeit wird dass diese hochbezahlten Betitelten ihre seit Jahren wiederholten Informationen zum Umgang mit solchen Mitteln beachten sollten. Hätte Dein behandelnder Arzt sie beachtet hätte er vorher erst mal festgestellt welche Ursache genau vorliegt und danach erst genau abgestimmt wie vorzugehen ist. Hat er nicht denn hat nicht geholfen. Schlichter Beweis dafür. - 

Zahnziehen ist keine große Sache. An sich. Übe Dich in ruhiger Atmung dann geht es sehr schnell. Denn dann bist Du entspannt und das Ding lässt sich leichter raus holen. Logisch. 

Wesentlicher ist das Danach. Wenn so ein Ding gezogen ist bleibt eine Wunde zurück. Die sitzt bis nah am Knochen. Mundhygiene ist bis zur Abheilung unbedingt zu beachten willst Du nicht riskieren dass die Ursache sich festsetzt bzw. ausbreitet. Ein guter Zahnarzt nimmt eine Probe um festzustellen wo genau die Ursache liegt während des Vorgangs. Rufe doch einfach mal den Deutschlandfunk auf, gebe dort in die Suchmaske "Zahnbehandlung" ein und dann lade Dir den einen oder anderen Podcast um Dich auf relativ aktuellem Stand schlau machen zu können. So lernst Du worauf Du achten solltest bezüglich der Auswahl eines Fachmenschen. Denn wenn sich da so eine Eitertasche bildet die vom Arzt unbeachtet bleibt frisst diese Deinen Kiefer nach und nach auf. Das ist sinnfrei. 

Ich glaube du hast das falsch verstanden, meine Kieferorthopädin möchte das dieser 5te Schneidezahn weg kommt, damit nachher die Zähne richtig aufeinander sitzen können. Dafür haben sie schonmal den Brackett entfernt, das is ca. 2 wochen her also genug bedenk zeit und ja ich möchte das er gezogen wird (hab nur schiss^^) Als der Brackett noch dran war, tat nix weh, konnte beißen und so. Jetzt aber meldet der sich irgendwie, und tut weh? Woran liegt das. Und wenn die Spange raus kommt, ob dann alle Zähne so weh tuen. Das ist meine Frage lieber hertajess :)

@Marius991

Das nennt sich Entlastungsschmerz wenn es gut geht. Auf jeden Fall ist sehr sinnvoll dass Deine Kieferorthopädin sich sehr genau ansieht wie gesund der Kieferknochen und sein Umfeld ist, ob da nicht irgendwo noch die Ursache für die Zerstörung des Zahns sitzt. 

Ich habe mir jetzt überlegt ob ich die entsprechende Sendung im dradio noch mal anhöre oder nicht. Aber das kannst Du ja auch selbst machen. Da wurde sehr ausführlich erklärt. Ich wiederhole mich einfach nur noch mal: Den Zahn ziehen ist nicht das Ding. Damit wird nur ein Symptom entfernt, nicht aber nach der Ursache geforscht geschweige denn sie entfernt. 

Beim Arzt spürst du bei Narkose nicht das geringste. Mir selbst wurde als KIND die Milchzähne gezogen weil ich an einigen Karies hatte. War nur beim Aufstehen etwas benebelt. Aber gespürt habe ich wirklich nichts.

wenn ein Zahn wurzelbehandelt ist dann spürt man ihn nicht mehr

Stop,stop,stop...wenn der Wurzelbehandelt ist..dann ist der nerv weg,also der zahn tot..sicher ist er verfärbt(grau?)..da solltest du NIX,aber auch gar nix spüren und Schmerzen haben..das kann ein Nachbarzahn sein oder eine entzündung oder Zyste die aber mit dem Zahn ansich nix mehr zu tun hat..auch zahnärztekennen den Begriff Ethik..sie müssen,wie jeder andere arzt auch,den zahn solange bewahren wie es geht...hast du nen schmerzhaften banderriß,läßt du ja auch nicht gleich den wunsch einer Amputation los..also..laß das röntgen und vom Arzt checken..einen Zahn mal eben z ziehen,besonders nen Frontzahn aus Angst einer erneuten WSR ???Schlaf drüber

Also die haben ein Röntgenbild gemacht, und da war der Schneide zahn in der mitte (bei 5 gibts ja ne mitte) der mit den schlechtesten Wurzeln, ehm ich denk nicht das da irgendwas... komisches ist "Zystre" oder sonst was, es war bis vor kurzen noch ein Zahn womit ich ganz normal alles getan hab, aber jetzt ist da der Brackett ab gemacht worden, damit der Zahnarzt das ziehen kann. Und ich wunder mich grade nur wieso dieser Zahn grade weh tut (ich hab auf nen Keks gebissen, und dieser Zahn hat sich bemerkbar gemacht)

im vergleich zu einer wurzelbehandlung ist zahn ziehen pillepalle..schneidezahn ziehen geht schnell und schmerzlos.die zeit bis die narkose wirkt ist länger als der eingriff selbst.das einzige was du spürst ist so ein leichtes naja saugen.kann man schlecht erklären.jedenfalls kein schmerz.und danach tut es auch net so weh.bekommst paar pillen und ein tag später mekst du nix mehr.

Was möchtest Du wissen?