Sollte man bei Venenproblemen, heiße Bäder meiden und fördert es Orangenhaut?

4 Antworten

Nicht zu heiss baden und jeden Tag die Beine kalt abduschen und die Zehenwippe machen, Falls Du selbst testen willst, ob Deine Venenfunktion in den Beinen noch intakt ist... wie das Gerät funktioniert, wird auf www.heimdiagnose.de beschrieben, habs gerade dort entdeckt. Alles Gute Sonja

Kneipp´sche Güsse sind das Beste für die Venen...auch Wechselduschen genannt.

Cellulite ist ein Bindegewebs-/ Fettzellenproblem und wird von Wannenbädern kaum beeinflußt werden.

Hallo, heiße Vollbäder sind nicht gerade zu empfehlen, wenn man Venenprobleme hat, denn durch die Wärme werden die Gefäße weitgestellt und das Blut versackt noch mehr im venösen System. Da die Venen keine Eigendynamik entwickeln können, um das Blut wieder zum Herzen zu befördern sondern nur Venenklappen besitzen, wäre es sehr ratsam, nach einem solchen Bad, sich von d. Füßen beginnend kalt abzuduschen, bis zum Po :=). Warme u. kalte Duschen, sind auch gut für d. Bindgewebe u. beugen zum Teil Orangenhaut vor. Bitte, nur wenn keine Herz-Kreislauf-Problematik besteht. L. G. anitram

Bei heißen Bädern besteht die Gefahr das sich ein Gerinnsel löst was dann sehr gefhrlich werden kann also lieber nur so warm wie deine Körpertemperatur!

Was möchtest Du wissen?