Sind GO ON Injektionen im Knie wirklich hilfreich?

3 Antworten

hallo, bis heute haben sich sämtliche Injektionen, ob hyaloron oder sulfate als nicht messbar oder aufbauend erwiesen. es ist glück, wenn sich der knorpel damit wieder aufbauen sollte. der knorpel besteht aus vielen aminosäuren, welche letztendlich fehlt, kann dir kein arzt sagen. sicherlich braucht der verletzte knorpel zusatzstoffe aber den reiz der moderaten bewegung können keine stoffe auslösen. der knorpel kann sich regenerieren jedoch bildet dieser einen zusatzknorpel welcher nicht mehr so belastbar ist wie zuvor, er wird weicher und verletzungsanfälliger sein-es ist ein ersatzknorpel. jeder mensch reagiert noch dazu anders auf therapien also ist es eine reine glückssache, mit welchem stoff dir geholfen werden kann. im leistungssport wird häufig auf homöopathie zurück gegriffen um halbwegs pflanzlich einwirken zu können. ich möchte keine werbung machen habe aber bei einer sportlerin mit miburell und dularell gute erfolge erzielt. wichtig ist jedoch auch eine begleitende behandlung mit physiotherapie; und damit meine ich nicht massagen!! also, frage deinen arzt nach diesen wirkstoffen. diese sind zwar auch eine privatleistung jedoch billiger als die injektionen. gruß, christian www.healthandtape.com

Ich arbeite beim Orthopäden und kann dir nur sagen das wir ca. 70-80% Besserung der Beschwerden erreichen. Wir verwenden aber Ostenil was eine vergleichbare Hyaluronsäure ist. Solltest du Arthrose 3.-4. Grades haben, kann es sein das es ein paar Monate schmerzarmer ist, einige Patientin sagen sie sind Jahre Beschwerdefrei. Ich rate eine Spritzentherapie von 1x pro Woche/ 5 mal. PS: GO-ON kann nicht den Knorpel aufbauen nur den vorhandenen unterstützen, so zusagen Gelenkschmiere fürs Knie.

Hi, also in dem Fall prüf mal die Basics,da es damit i.d.R.was zu tun hat.Wenn die erfüllt sind,dann versuch es mit guter Magnetfeldtheraphie,die kann Knorpelmasse wieder aufbauen. Basics der köperlichen Gesundheit

1.Der Menschl.Körper besteht zu 75% aus Wasser und das Gehirn sogar bis zu 95%.Folgedessen ist eine Versorgung mit gutemWasser elementar wichtig!! Faustregel:0,03l reines Wasser/Kg Körpergewicht./Tag.Bei trinken von Alkohol,Tee,Kaffee,Kunstsäften muß gleiche Menge zusätzl.getrunken werden.(Wasserentzug)Urin glasklar bis max.strohgelb-geruchsneutral. Dehydration(Wassermangel )ist ein Problem unsererZeit spez.im reifen Alter. Wer von diesen Werten weit entfernt ist ,langsam ran tasten mit Zu-Abflußkontrolle,ev.unter ärzl.Kontrolle,da bei Nichtabfluß:Ansammlungsgefahr besteht Ich pers.trinke seit ca. 6J.Destilliertes Wasser und energetisiere mit Kristallen und etwas Meersalz.Nie wieder krank….bei Ebay sind die Dinger zu kriegen.

Diese Basics sind 1000 fach erprobt,es kann jeder selber ohne ärztl.Hilfe nachvollziehen. Sollten Sie trotz dieser Werte Beschwerden haben ,ist ärztl.Hilfe unumgänglich!!! Grüße

Was möchtest Du wissen?