Sind Bandagen schlecht für den Muskelaufbau?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da ich zumindest beim Sport auch ständig eine Kniebandage trage, kann ich aus eigner Erfahrung sagen, dass ich das Tragen der Bandage nur emfpfehlen kann. Meiner Meinung nach wirkt die Stützfunktion nicht dem Muskelaufbau entgegen. Das Knie wird durch die Bandage lediglich gestützt und die Bewegungen müssen ja trotzdem aktiv ausgeführt werden. LG von emma 65

danke, darf ich fragen warum du bandagen benutzt?

@Spechtin

Hoffe, dass meine Antwort bei dir ankommt, Habe die Bandage fürs Knie nach einem Fahrradunfall mit Knieprellung erhalten und benutze sie jetzt, um Schwellungen und Schmerzen vorzubeugen( die ich ohne 'Bandage schon hatte) LG emma

Tennisarm, was kann ich tun?

Hallo zusammen, ich schlage mich schon seit fast drei Wochen mit einem Tennisarm im linken Ellenbogengelenk herum. Angefangen hat es damit das ich einen Wasserkasten in den Kofferraum meines Autos gehievt hatte. Und da ist es dann auch passiert: wie wenn mir jemand mit dem Messer ins Ellenbogengelenk sticht fühlte ich auf einmal einen stechenden Schmerz. Ich war dann beim Orthopäden gewesen der mir dann verkündet hat das ich einen Tennisarm hätte und das das wohl Verschleiß ist. Er hat mir dann eine Spritze genau in die Nähe des Gelenkes gegeben. Er hat mir dann eine Ellenbogenbandage verschrieben. ich solle in sechs Wochen wieder kommen. Ich hab mir jetzt die Ellenbogenbandage besorgt. Ich muss aber sagen das sie mir gar nicht gut tut. Ich habe aber gemerkt das mir Rotlicht gut tut. Aber ich bin auch nicht diszipliniert genug das weiter durchzuziehen mit dem Rotlicht.Ich war auch bei einer Osteopathin gewesen die mir dann etwas homäopatische Tabletten verschrieben. Und während der Orthopäde gemeint hat ich solle die Bandage die ganze Zeit tragen um daran erinnert zu werden das ich den Arm schon muss hat mir meine Osteopathin geraten die Bandage nur zu tragen wenn ich denn Arm belaste. ich weiß allmählich überhaupt nicht mehr was ich tun soll um meinen Tennisarm endlich los zu werden. Ich denke das mir die Behandlung bei der Osteopathin gut tun würde. Zum Orthopäden hab ich kein Vertrauen zumal ich nicht einmal fünf Minuten bei ihm war und er sich auch keine Zeit genommen hat. ich habe ihm ja auch gesagt das ich etwas Probleme im linken Arm habe, schon bevor ich den Tennisarm bekommen habe. Er sagte nur das das mit der Spritze auch weg geht. Wie soll man da Vertrauen haben ? Es wurden keine Behandlungen beim Physiotherapeuten noch beim Osteopathen verschrieben, nur die Bandage die die Beschwerden noch verschlimmert.Ist es denn nicht auch so das man denn Ellenbogen trainieren muss weil sonst die Sehnen verkürzt sind und ich dann Gefahr laufe das ich denn Tennisarm nach der Ausheilung wieder bekomme ? Wem von eich ging es ähnlich, wer hatte auch mal einen Tennisarm, wie habt ihr euch während ihr die Beschwerden hattet verhalten und wie habt ihr ihn weg bekommen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?