Sex nach Abgang

5 Antworten

Ich werde wohl morgen eine Abrasio machen lassen müssen, weil mein Baby keinerlei Lebenszeichen mehr zeigt (Ich war in den letzten 2 Wochen 4 mal bei 2 Ärzten zum Ultraschall. Sie sind beide der Meinung). Ich wollte jetzt diese Nacht nochmal zum Nachdenken und zum Entscheiden haben. Ich habe selber gar nicht daran gedacht nach dem Sex zu fragen. Aber die Ärztin hat mich von selber gleich darauf hingewiesen dass ich Sex haben darf (selbst wenn ich die Abrasio noch nicht machen lasse sondern lieber noch warte. Ich kann ohne Gefahr bis zu 2 Wochen warten und hoffen,dass es von alleine passiert, da mir die Entscheidung sehr schwer fällt. Hab Angst es zu machen und dann immer zu überlegen ob es nicht doch gelebt hat.). Wir sollen nur ein Kondom benutzen. Sobald der Zyklus wieder normal verläuft darf ich auch wieder schwanger werden. Ich habe extra noch wegen der 3 monate gefragt von denen hier alle schreiben. Sie meinte, dass diese Ansich veraltet sei, es aber auch etwas von der Art der Abrasio abhinge und ihre Methode (ist in einer modernen Geburtsklinik) sehr schonend für die Gebärmutter sei.

Arzt... tut mir echt leid, aber Kopf hoch....Daumenhalt LG

Hallo Community-Mitglieder,

die Frage wurde zwar bereits 2009 gestellt, aber für einige von uns ist sie leider auch heute noch aktuell. Momentan google ich auch auf verschiedenen Seiten, um mich diebezüglich zu informieren. Sollte jemanden von euch die Frage aktuell interessieren, dann hilft euch vielleicht meine Antwort. Diese bezieht sich auf die Ausschabung, aufgrund eines Abganges. Mein Arzt nannte mir folgende Zeiten:

  • 1 Monat keinen: Sex, nicht baden, nicht schwimmen gehen, keine Tampons verwenden -> Die Gebärmuttter ist als Wunde zu betrachten, die erst heilen muss. Durch das beachten der -Ein-Monats-Regelung minimierst du das Risiko von Entzündungen.

  • 2-3 Zyklen verhüten -> Damit der Körper sich wieder auf "Normalzustand" stellen kann hat er mir empfohlen, erst danach mit dem probieren wieder anzufangen.

Es gibt diverse Meinungen zu diesem Thema, aber ich denke, gegen die Hinweise des Arztes gibt es nichts einzuwenden.

Frage Deinen Arzt. Ich würde mindestens 2 bis 3 Monate warten. Aber das sagt mir mein Gefühl und ist nicht begründet.

Das ist aus der Ferne schwer zu beantworten. Ein "normaler" Abgang, sprich ein spontaner Abort (Fehlgeburt) ohne Ausschabung (Abrasio) hinterher ist nochmal etwas anderes als mit einer Ausschabung, bei der die Gebärmutterschleimhaut erstmal wieder "heilen" muss. Oft wird die Wartespanne von 3 Monaten empfohlen. Aber nicht nur aus medizinischen, sondern auch aus psychologischen Gründen. Das möchte nämlich auch erstmal verarbeitet werden, dieser Verlust. Andere Ärzte sagen, dass es dann ok ist, wenn es "passiert", sprich, dass der Körper einen neuen Embryo nur annimmt, wenn er auch bereit dazu ist. Lass Dich doch von Deinem FA oder auch von einer Hebamme Deines Vertauens nochmal beraten deswegen. Die sind auch für solche Fragen da! Ich wünsche Dir alles Gute!

Danke erst mal aber es war mit ausschabung. Klar muß es verdaut und verarbeitet werden aber die FA sagt halt 3Monate und die Ärztin in der Klinik sagt 1 Monat sie sagt auch jeder Arzt sieht das anders deswegen wollt ich wissen was richtig ist. Es war ja auch schon zum 2.mal der erste Abgang war in der 13.-14.Woche.Aber ein gesundes Kind von 6.Jahren habe ich.

ps. im Eifer habe ich einen wichtigen Teil Deiner Frage leider übersehen. Mit Sex sollte man, glaube ich, in jedem Fall so lange warten, wie es noch Blutungen nach der Ausschabung gibt. Und natürlich auch, falls Du noch irgendwelche sonstigen Beschwerden/Schmerzen haben solltest. Meistens geht es einem aber recht schnell wieder gut nach diesem Eingriff, ist meine Erfahrung. Hör auf Deinen Körper, sprich mit Deinem Partner über Deine Gefühle, Deine Lust, Deine Ängste, vielleicht übernimmst Du die Regie, das Tempo, tastest Dich erstmal vorsichtig wieder ran?

@frijola

Danke LG

Was möchtest Du wissen?