schwarzer tee und vitamin D3

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meines Wissens weist der Vitamin D3-Wert eher auf Störungen im Vitamin D-Stoffwechsel hin, während 25-Hydroxy-Vitamin D den tatsächlichen Vitamin D-Status anzeigt. Was von den beiden ist denn bei Dir getestet worden und wie hoch ist der Wert?

25-hydroxy-vitmin D wurde gemessen. wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich einen wert von 10, wenn 20 der minimalwert ist. die ziffern stimmen, ich kann mich aber um die eine oder andere stelle vor oder hinterm komma vertun.

@freifrauvomsee

Bei so niedrigem Vit D-Wert solltest Du dringend was unternehmen. Was hat der Arzt gesagt? Hat er Dir empfohlen zu supplementieren? Falls nein, wechsel dringend den Arzt und such Dir einen, der bzgl. Vitamin D auf dem neusten Stand ist.
 

In Deutschland ist man mit der Supplementation noch recht zurückhaltend. Derzeit werden etwa 2.000 IE täglich (IE = Internationale Einheiten) als unbedenklich angesehen. Experten in den USA, wie Dr. Cannell (http://www.youtube.com/watch?v=--NqqB2nhBE) oder fangen unter 5.000 IE täglich gar nicht erst an zu diskutieren. Kein Wunder, wenn man sich die Forschung anschaut: Vermutlich kein Vitamin ist so gut erforscht und zeigt dabei so positive Effekte wie das Vitamin D.

@DLILde

P.S.: Wie schaut denn Deine Ernährung sonst aus? "Gesund" ist ja immer relativ. Trinkst Du viel Alkohol? Rauchst Du? Gehst Du oft in die Sonne? Ernährst Du Dich vegetarisch oder gar vegan?   Behalte Deinen Vitamin D-Spiegel (25-Hydroxy-Vitamin D) auf jeden Fall gut im Auge und lass ihn auch unter Supplementation alle paar Monate testen. Außerdem könntest  Du mal checken lassen, ob evtl. was mit dem Vitamin D-Stoffwechsel nicht in Ordnung ist.

Meiner Erfahrung nach sind normale Hausärzte selten wirklich fit, wenn es um Mangelerscheinungen geht. Auch die ganz normalen Kassenärzte sind leider viel zu häufig nicht auf dem Laufenden. Schau mal, ob Du in dieser Liste einen Therapeuten in Deiner Nähe findest: <a href="http://www.allergien-behandeln.de/adressen/category/3/adrenal_fatigue-_-neurostress.html" target="_blank">http://www.allergien-behandeln.de/adressen/category/3/adrenal\_fatigue-\_-neurostress.html</a>
@DLILde

vielen dank! die ärztin hat mir tabletten verschrieben, wie du es empfiehlst. und ebenso, wie du sagst, will sie in einem monat nochmal messen. sie hat es ja überhaupt rausgekriegt, weil sie einen d3mangel vermutet hat.

trinke keinen alkohol, rauche nicht. esse allerdings wenig fleisch, jedoch milchprodukte. im winter war halt nicht viel mit sonne...

@freifrauvomsee

die ärztin hat mir tabletten verschrieben, wie du es empfiehlst. und ebenso, wie du sagst, will sie in einem monat nochmal messen. sie hat es ja überhaupt rausgekriegt, weil sie einen d3mangel vermutet hat.

Na, dann bist Du wenigstens in guten Händen. Berichte mal, wie es weitergeht und ob Du einen Grund für die niedrigen Werte rauskriegst.

Viel Erfolg!
Andy
 

Nein, ein solcher Zusammenhang ist nicht bekannt. Da in unseren Breiten fas 90 Prozent des Vitamin D durch die UVB-Strahlen der Sonne (oder im Qualitätssonnenstudio) über die Haut gebildet wird, liegt das Vitamin D-Defizit vermutlich an einem Mangel an Sonne.

Korrektur ist ab April, also jetzt, möglich - wenn man die Zeit hat oder sich nimmt: Je nach Hauttyp und Höhenlage 10-30 Minuten an die Mittagssonne mit etwa 20 Prozent unbedekcter Haut dreimal die Woche sollte eigentlich ausreichen.

Die Alternativen:

  • Viel fetter Fisch, jede Menge Eier, Milch literweise oder Pilze und Avokado.
  • Vitamin D-Pillen - nur mit ärztlicher Kontrolle.

Zielwert sollte über 32 ng/ml bzw. 75 nmol/l (wird von unterschielichen Labors unterschiedlich gemessen) liegen.

vielen herzlichen dank für die klare antwort. (leider habe ich die hilfreichste antwort schon benannt...) mich verwirrt noch ein  bisschen die entstehung von vitamin d3 - ich habe verstanden, dass das erst durch die sonne im körper gebildet wird, in der nahrung wäre nur eine vorform davon - kann man es denn auch schon als "endprodukt" einnehmen?

Tee schwemmt aus ... aber ob das die ursache ist, kann dir keiner sagen.

Im zweifel, nimm ein nahrungsergänzungsmittel zu dir. Zumindest bist der akute mangel beseitigt ist ... und mach dir nicht son großen kopf darum. Das kommt schon mal^vor.^^

milch trinken, in leber ist d3.

auch im eigelb

Was möchtest Du wissen?