Schmerzmittel kombinieren

6 Antworten

Für alle drei Medikamente sind keine Wechselwirkungen angegeben.

Metamizol greift wahrscheinlich ebenfalls in den Opioidstoffwechsel ein und verstärkt dadurch Opiate (wie Tilidin) wenig bis etwas. Das ist durchaus erwünscht, und Novalgin wird mit Opiaten nicht selten kombiniert. Daher hast du hier nichts zu befürchten, außer einer leichten Verstärkung.

Diclofenac wirkt teilweise an den gleichen Enzymen wie Novalgin (COX), daher ist eine zusätzliche Einnahme von Diclofenac nicht sinnvoll. Entweder Diclofenac oder Novalgin. Wenn du sehr starke Schmerzen hast würde ich eher Novalgin mit Tilidin kombinieren, ansonsten nur Novalgin oder nur Diclofenac.

Hi, Danke für die Antwort, ich habe alle drei Medikamente von meiner Ärztin bekommen zur Schmerzbehnadlung nch steißbeinfistel OP mit offener Wundheilung. Tilidin habe ich heute Mittag zum ersten mal genommen, Wirkung:0,0 30 Tropfen Novalgin wirken ca. 2,5 Std.....

@Izelion

Bei einer offenen Wundheilung kann es vielleicht doch sinnvoll sein das Diclofenac noch zu nehmen, da dieses stärker entzündungshemmend als das Novalgin wirken könnte. Es ist aber auf keinen Fall ein Problem. Nimm es so wie es die Ärztin verordnet hat.

Null Wirkung von Tilidin? Das ist seltsam, Tilidin ist das stärkste und subjektiv spürbarste von den Medikamenten.

@Chillersun03

hey chillersun,

ich kenne tilidin ziemlich gut.
wenn man evtl was im magen hat und dann 50mg nimmt(retardiert) dann kann man keine großartige schmerzlinderung erwarten.
bei meinem bandscheibenvorfall brauchte ich bei akut auftretenden schmerzen etwa 100mg tilidin(+ibu) und als dauermedikation 200mg retardiert(2-3x am tag; ohne toleranz). und das auch bei möglichst leerem magen.

das typische "opi-feeling" ist gerade bei tilidin in niedrigen dosierungen zwar gut spürbar und interessant(so nenn ichs einfach mal), aber kaum schmerzlindernd.
unretardiert sollte es seinen zweck erfüllen, aber 50mg retard sind ja so gut wie gar nichts.

hattest du das schonmal bei schmerzen bekommen?
du kennst dich mit den zentral wirksamen schmerzmitteln ja auch aus, wenn ich das richtig im gedächtnis habe.

lg und noch ein schönes wochenende ;-)

@chronic90

Ich meinte nicht, dass Tilidin das stärkste Schmerzmittel, sondern bzgl. Diclofenac und Novalgin von den dreien am ehesten spürbar ist.

Ja, ich hatte Tilidin auch schon sehr oft. :) Und ich muss sagen, besonders die erste Einnahme, sei es auch eine geringe Dosis (50 mg), war bei mir deutlich spürbar und ist mir noch sehr in Erinnerung geblieben. Aber die Toleranz steigt schnell an und dann zeigten bei mir selbst Dosen von 400 mg kaum eine Wirkung mehr.

Der erreichbare Plasmaspiegel bei retard Tabletten ist natürlich nur halb so groß wie der von unretardierten. Das ist schon ein Unterschied, da hast du recht. Aber kaum schmerzlindernd? Schmerzlindernder als Novalgin und Diclofenac mit Sicherheit, oder?

@Chillersun03

also bei 50mg in retardierter form merke ich zb keine großartige schmerzlinderung, aber evtl ein nettes feeling. je nach hersteller dauert es über eine stunde bis erste effekte autreten und nehmen dann auch nur langsam zu.

da würde ich 500mg novalgin als stärker einschätzen.
es ist ja ebenfalls ein sehr starkes schmerzmittel.
mit diclofenac habe ich eher wenig erfahrung. da könnte man 75mg mit 50mg tilidin vergleichen.

aber wenn man es pauschal sieht bzw ohne dosisangaben, ist tilidin sicher das stärkste von den 3 medis.

die retardierten tilidin sind übrigens ideal um die toleranz unter kontrolle zu halten. unretardiert ist man schnell bei 400mg, da stimme ich absolut zu.
aber bei den retard kann man lange bei der selben dosis bleiben und das ohne wirkungsverlust.

lg :)

hey,

die drei kannst du problemlos hin und wieder kombinieren, wenns mit den schmerzen mal ganz schlimm ist.
vom diclo würde ich allerdings abraten, da es viele nebenwirkungen hat und zur schmerzlinderung nicht mehr viel beiträgt.

novalgin und tilidin dürften da vollkommen ausreichen. vom novalgin kannst du bis zu 1000mg alle 6 stunden nehmen und vom tilidin bis zu 600mg am tag(2x300mg oder 3x200mg).
besonders bei tilidin solltest du dich aber streng an die vom arzt verordnete dosis halten!
das suchtpotenzial ist nicht zu unterschätzen.

lg und gute besserung :-)

Du solltst lieber zum Arzt gehen, denn Schmerzmittel können schädigen

Ich rate Dir davon ab.

Novalgin allein kann unter anderem die Nierenfunktion stören zu einem massivem Blutdruckabfall führen. Tilidin hat als Nebenwirkung häufig Kopfschmerzen, Benommenheit und Schwindel Diclofenac kann zu Magenproblemen führen und es besteht ein erhöhtes Risiko einen Schlaganfall oder Herzinfakt zu bekommen.........

Wie heist es in der Werbung: Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker. Also mach´ auch Du das, ich glaube kaum, dass Du hier eine verlässliche Antwort bekommst. .

für die nieren und leber ist es zwar kaum schädlich, aber du hast recht.
novalgin ist trotz allem nicht ganz ungefährlich.

lg

Novalgin + Tilidin ist eine gängige Kombination. Verträgt sich gut.

Lass das Diclofenac besser weg und bitte Deinen Arzt um eine geeignetere Dosierung oder ein wirksameres Mittel.

Wenn die Schmerzen zu stark sind, kann man NOTFALLS die Dosierung gemäß Packungsanleitung vorsichtig anheben. So bald als möglich zum Arzt und ihm dieses mitteilen. Noch besser, den Arzt vorher per Telefon kontaktieren.

Anmerkung: die maximale Wirkung tritt nach etwa einer Stunde ein, wenn man Tilidin-Tropfen nimmt. Die Retard-Tabletten wirken langsamer. Erstmal abwarten, bis die Zeit herum ist!

Was möchtest Du wissen?