Starke Übelkeit von tilidin?

5 Antworten

Übelkeit ist eine normale Nebenwirkung von Opioiden, weil sie neben der schmwerzstillenden Wirkung auch das Brechzentrum im Gehirn aktivieren. Palexia (Wirkstoff Tapentadol) stellt hier anscheinend eine Ausnahme dar, zumindest soll es weniger Übelkeit verursachen. Dein Körper muss sich also erst langsam daran gewöhnen, dass bei gleicher Schmerzstillung mehr Übelkeit auftritt. Besprich es am besten mal mit deinem Arzt.

War ich eben, er hat nur gesagt ich soll die retardierten von 150 auf 250 erhöhen dass ich weniger Tropfen brauch

Es könnte sein, dass Du die Tropfen einfach nicht so gut verträgst.
Hattest Du denn beim Palexia keine Übelkeit?

Ein Versuch wäre es wert, das Tilidin in Tablettenform zu nehmen, aber dafür wirst Du vermutlich zu Deinem Arzt müssen.

Ansonsten solltest Du am Besten mit deinem Arzt darüber sprechen.

Hatte seit zwei Wochen Übelkeit bei palexia, deswegen umgestellt. Bei den retardierten tilidin wird mir auch etwas schlecht

Du musst nicht unbedingt 30 Tropfen nehmen. Versuchs mal mit 20 . Sollte danach immer noch Übelkeit aufkommen, verträgst du die nicht. Lass dir dann was anderes Verschreiben, z.B. Tramadol o.ä. .

Das ist normal. Opiate und Opiode sind für deren Übelkeit bekannt. Erbrechen ist auch möglich. 

Zu Viel ist das nicht.
Vor allem wenn du Schmerzen hast.
Kann nur sein das du Tilidin nicht verträgst oder die Übelkeit nur am Anfang der Therapie Auftritt.
Anfangs täglich 2x ca. 50 mg sind normal.
Oder auch mehr sind normal. Kommt drauf an wieviel mg dir helfen.
Deinen Arzt wirst du heute wohl nicht mehr erreichen. Aber den Ärztlichen Bereitschaftsdienst Tel. 116 116
Um mal zu fragen....

Was möchtest Du wissen?