Ohne Bedenken Regaine (Minoxidil 5%) absetzen?

2 Antworten

Hallo TheFailLorD,

freut mich, dass Dir unser Regaine® Produkt geholfen hat.

Gerne möchte ich zu Deiner Frage einiges beitragen, auch wenn es etwas zu spät ist, hoffe ich darauf, dass es Dir und anderen hilft, die sich ähnliche Frage stellen:

Minoxidil (der Wirkstoff in Regaine®) ist ein Wirkstoff, der bei erblich bedingtem Haarausfall (androgenetische Alopezie) eingesetzt wird. Es wirkt direkt an der Haarwurzel und sorgt dort für eine bessere Durchblutung. 

Dies bewirkt, dass das die Haarfollikel stimuliert werden und auf diese Weise die Lebensdauer der Haare verlängert wird. Die Behandlung mit Minoxidil beugt auf diese Weise weiterem Haarverlust vor und kann bewirken, dass neues Haar wächst.

Minoxidil kann also das Symptom Haarausfall in Schach halten, aber nicht die Ursache beheben, da diese genetisch veranlag ist. 

Daher sollte eine Therapie mit Regaine® solange fortgesetzt werden, wie der gewünschte Effekt aufrechterhalten werden soll. Wird die Behandlung beendet, stellt sich innerhalb von 3-4 Monaten ein Zustand ein, wie er ohne die Behandlung mit Regaine® erreicht worden wäre. 

Es ist ratsam vor dem Absetzen des Produktes mit einem Arzt (Hautarzt) vorher darüber zu sprechen, um eventuell unerwünschte Konsequenzen vorher einschätzen zu lassen.

Du hast schon recht, dass die Therapie kostet, jedoch ist es möglich, dass Du günstige Abgabepreise findest, denn die Apotheken bestimmen ihre Abgabepreise selbst, so kann der Verkaufspreis, je nach Apotheke variieren.

Es macht also Sinn, vor dem Kauf Preise auch bei Versandapotheken zu vergleichen.

Falls Du unsere Produkte über eine Versandapotheke beziehen möchtest, empfehle ich Dir, vorab auf der Internetseite des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information im Versandhandels-Register Dich darüber zu informieren.|

Alles Gute wünscht Dir

Michael

vom Regaine® Team 

www.regaine.de/pflichtangaben

Dazu habe ich einmal studien gesehen... solltest du mal vernünftig googeln. Ich meine dass es zwar nicht so schlimm wird wie wenn du es nie benutzt hättest jedoch ist ein erbliches problem eines welches man für immer hat. Mit dem regain wirst du es im besten falle aufstocken können aber etwas was in deinen genen ist lässt sich nicht dauerhaft ändern

Was möchtest Du wissen?