Ölig schmierige Haare gleich nach dem waschen :(

5 Antworten

vllt verträgt sich dein shampoo nicht mit der haarfarbe.. durch die färbung mussten deine haare ganz schön was mitmachen und gehen schneller kaputt. probiers mal mit anderem shampoo was extra für deine jetzige haarfarbe ist. oder du musst dir die haare an den spitzen stufig schneiden lassen, das bewirkt auch schon sehr viel:)

vielleicht hat dir jemand was ins shampoo getan............um dich zu ärgern , oder so.....

Ist klar ....

kommt vom aufhellen. dieses problem haben viele leute, vorallem wenn sie silikonprodukte für ihre haarpflege benutzen.

Das wird Dir vermutlich nicht so gut gefallen, ist aber der einzig vernünftige Weg.

Wasch Deine Haare mal mindestens eine Woche NICHT mit Shampoo sondern nur mit klarem Wasser. Durch das Aufhellen und die Shampoos hat Deine Kopfhaut komplett verlernt die richtige Menge Fett zu bilden, weil Du sie künstlich immer austrocknest. Nach den nicht-Wasch-Tagen dann ein ganz mildes Shampoo, am besten ohne Parfüm- und Konservierungsstoffe nehmen. Guck mal in der Bio-Ecke im Drogeriemarkt, aber lies auch dort das Kleingedruckte auf der Verpackung ;-)

Könnte an 2 Sachen liegen: - ENtweder ist das shampoo nichts für deine Haare -oder du wäschst sie nicht richtig aus Tipp: tu das shampoo nur an die Kopfhaut sonst bekommst du zweimal shampoo durch die Längen/ Spitzen. Hoffe ich konnte dir helfen :)

Welches Shampoo? Fettiger Ansatz, sehr trockene Spitzen. Täglich waschen?

Hi Leute!

Ich habe ein ziemliches Problem mit meinen Haaren und zwar fetten diese sehr schnell nach. Wenn ich sie am Abend wasche, sind sie am nächsten Abend am Ansatz schon sehr fettig, es reicht also gerade für einen Tag. An den Längen und Spitzen sind sie dagegen jedoch mega trocken und brüchig, Spliss ist auch nicht wenig vorhanden. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Shampoo. Zuerst hatte ich ein Öl-Shampoo von Syoss, den Namen weiß ich leider nicht mehr, es war aber das Orangene. Das hat super gut gegen die trockenen und kaputten Haare geholfen, doch nach ca. 2-3 wöchiger Anwendung ist das mit dem Nachfetten noch schlimmer geworden. Wenn ich die Haare abends gewaschen habe, war der Ansatz bereits am nächsten Morgen wieder fettig. Also bin ich umgestiegen und das jetzt schon mehrmals. Ich habe die OmbiaMed Sensitiv Waschlotion, das Kür Frucht Shampoo (beide von Aldi) und von Schauma das Shampoo extra für fettigen Ansatz und trockene Spitzen. Leider hat mich davon keins wirklich zufrieden gestellt. Bei dem Kür Shampoo waren meine Haare am nächsten Tag nicht direkt fettig, aber sehr strähnig und unschön fluffig. Bei den anderen beiden ist zwar nichts negativ aufgefallen, aber auch nichts positiv. Auch der Spliss und die starke Trockenheit hat sich nicht geändert. Ich verwende für meine Spitzen, und manchmal auch Längen, jetzt das Klettwurzel Haaröl jeweils nach dem Waschen und bin damit einigermaßen zufrieden. Außerdem traue ich mich nicht, meine Haare mit den genannnten Shampoos auch mal täglich zu waschen, da ich überall lese, dass man im Falle einer tägl. Haarwäsche ein sehr mildes Shampoo nehmen soll. Ich versuche, die Haare eigentlich alle zwei Tage zu waschen, am zweiten Tag ist es mir aber schon extrem unangenehm, da die Haare da am Ansatz schon recht fettig sind und ich irgendwie versuche, mit Trockenshampoo zurecht zu kommen. Jetzt habe ich mir von Lavera Naturkosmetik das Sensitiv Shampoo für empfindliche und irritierte Kopfhaut besorgt, da mir dies am besten für eine tägliche Haarwäsche erschien.

Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht und wenn ja, wie findet ihr es? Eignet es sich für meine Haare, auch mal bei täglicher Haarwäsche? Und hättet ihr ansonsten noch Tipps, meine Probleme in den Griff zu bekommen?

Danke schonmal! :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?