Vorm Haarefärben, trotz fettiger Haare, die Haare nicht waschen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das man die Haare vor dem färben nicht wäscht ist nur zum Schutz für empfindliche Kopfhaut. Nach dem Waschen ist der natürlich hautschutz natürlich etwas weniger ausgeprägt und deshalb kann die Farbe bisschen agressiver auf der Haut wirken. Wenn du keine empfindliche Kopfhaut (Juckreiz, schuppen, Rötungen)hast dann kannst du deine Haare ruhig waschen vor dem färben. Es gibt auch colorationsvorbehandlungen, zum Beispiel von Swiss o par, die dafür sorgen sollen eine gleichmäßigere Basis für die Farbe zu schaffen.

Ich hab zwar keine genaue Antwort auf deine Frage, aber wenn der Ansatz die Farbe nicht so gut aufnimmt, wenn du die Haare nicht gewaschen hast und du befürchtest, das könnte auch passieren, wenn du sie frisch gewaschen färbst, dann bleibt es doch wie immer und du hast nichts zu verlieren, wenn du sie dieses mal wäschst und dann färbst. Ist doch logisch oder hab ich ´nen Denkfehler?

Also würd ich sie dieses Mal waschen und danach färben, vorher natürlich trocknen.

Und zu deinem Haarproblem. Dadurch, dass du sie so häufig wäschst, werden deine Talkdrüsen auf dem Kopf angeregt und die Haare fetten schneller nach. Du könntest mal versuchen deine Haare nur alle 2-3 Tage zu waschen und damit kein fettiger Ansatzt zu sehen ist, benutzt du Trockenshampoo oder Talkumpuder (Babypuder und gut kämmen), so gewöhnt sich deine Kopfhaut vielleicht bald daran, nicht gleich nachzufetten, denn durchs Waschen entfernst du die natürliche Schutzschicht und das Haar muss nachfetten!

Viel Erfolg!

Also ich wasche die immer vorher, da gibt es glaube ich keinen Unterschied:)

Was möchtest Du wissen?