Nimmt man von Cipralex wirklich zu?

4 Antworten

Cipralex kann man dafür nicht verantwortlich machen, aber Mirtazapin ist ein Medikament, das zur Gewichtszunahme führt. Ich kenne niemanden, der davon nicht mindestens 10 Kilo zugenommen hat.

Cipralex ist ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer(SSRI), die machen nicht dick. Sertralin ist ein ganz ähnliches Medikament aus derselben Wirkstoffgruppe, von dem man eher sogar abnimmt, weil es den Antrieb steigert.

Wenn es bei den (SSRI) zu Gewichtszunahmen kommt, ist der Grund meist, dass mabn zuvor durch die Depression stark abgenommen hat und das Gewicht sich durch die Verbesserung der Stimmung und des Appetits wieder normalisiert. 

Ja, alle Antidepressive führen ohne Ernährungsanpassung zur Gewichtszunahme. Einerseits reduzieren diese Medikamente den "Grundumsatz" (durch die zunehmende innere und äussere Ruhe) und zweites steigern sie den Appetit. Eine Gewichtszunahme kannst du nur durch reduzierte Kalorienzufuhr vermeiden.

Doch, von Cipralex haben schon viele zugenommen, ist auch eine der üblichen Nebenwirkungen und tritt bei ca. 20% auf. Man nimmt aber nicht zwangsweise zu. Wenn du dich einigermaßen gut ernährst und ab und zu Sport treibst nimmst du eher nicht zu. Man neigt auf Cipralex dazu mehr zu essen - aber das ist letztendlich auch von dir abhängig.

Nicht dass du jetzt sowas denkst wie "Vom Cipralex nehme ich zu, das liegt nicht an mir und dagegen kann ich nichts machen" - das stimmt nämlich nicht. ;)

Gruß Chillersun

iCCH HAB NICHTS GTEMERKT; STOPFE ABER NICHT ALLES IN MICH REI(N AN eSSEN

Was möchtest Du wissen?